verfälscht Utrogest die Tempi-Kurve?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von nicollo87 19.03.11 - 14:40 Uhr

Hallo Mädels,

mein FA hat mir zur Unterstützung einer Schwangerschaft Utrogest verschrieben welches ich ab dem 16. ZT nehmen soll. Habe auch ab 16. Tag damit angefangen und am 17. ZT war sie natürlich auch schon oben. Laut meiner Tempi Kurve würde somit nächste Woche Samstag meine Mens einsetzen, nach 29 Tagen, was sonst NIE der Fall ist. Ich habe einen 30-38 Tage Zyklus.

Jetzt finde ich meine Kurve für völlig sinnlos weil ich gelesen habe das Utrogest die Tempi beeinflusst und es ja somit sein kann das auch meine Kure nicht stimmt genauso wie der ES. *heul*

Ich weis garnicht ob ich das Utrogest dann überhaupt im nächste ÜZ wieder nehmen soll. Des weiteren habe ich mir einen Persona-Monitor gekauft der auch falsche Angaben macht wenn man Hormone nimmt - tolle Scheiße!

Hat Utroges bei euch die Tempi-Kurve beeinflusst?

Ich hoffe auf zahlreiche Antworten.

Beitrag von carrie23 19.03.11 - 14:44 Uhr

Progesteronhormone beeinflussen die Kurve da sie die Temperatur erhöhen.
Ab dem 16. ZT finde ich mehr als fragwürdig denn wichtig ist Utro NACH dem ES einzunehmen da durch den ES der Progesteronhaushalt steigt und dem Körper sonst durch Utro der ES vorgegaukelt wird.
Ist der FA sicher dass du am 16. ZT deinen ES schon hattest?
Wenn nicht solltest du dir einen suchen der sich auskennt denn Utro soll man 2 Tage nach dem ES nehmen.
Ansonsten ja nehmen denn wenn dein Progesteron zu niedrig ist, kann es im Falle einer Schwangerschaft zu einer Fehlgeburt kommen

Beitrag von nicollo87 19.03.11 - 14:58 Uhr

Ich bin am Montag (18. ZT) noch mal zu meinem Fa gegangen weil ich am Abend zu vor ein ganz starkes Ziehem und Druckgefühl im UL hatte und dachte das war mein ES. Er meinte um sicher zu gehen kann ich das Utrogest auch erst ab dem 18. ZT nehmen da sollte dann der ES vorrüber sein.

Utrogest habe ich in der letzten Schwangerschaft genommen als ich schon schwanger war und hatte trotzdem eine Fehlgeburt und bei meiner großen habe ich garnichts genommen und da gabs keine Probleme außer Frühgeburt!

Ich weis also garnicht ob mein Progesteron zu niedrig ist.

Beitrag von -tinkerbell- 19.03.11 - 14:46 Uhr

Hey,

bist du dir denn sicher, dass dein ES VOR dem ZT16 war?

Man soll Utrogest nämlich erst nehmen wenn der ES sicher vorbei ist, da Utrogest sonst den ES verhindern kann.

Also ich nehme Utrogest erst wenn mir ein Ovu positiv anzeigt und die Temp. dann 2-3 Tage erhöht ist. Wenn du ganz sicher gehen willst benutze Ovus und warte bis bei Urbia deine Balken kommen. Es sollte ausreichen wenn du dann mit Utrogest anfängst.

Ach so und ja, Utrogest bewirkt, dass die Temperatur oben bleibt genauso wie das Gelbkörperhormon nach dem ES (beides Progesteron) was bei dir dann vielleicht nicht genügend gebildet wird.

Ich drück dir die Daumen, dass dein ES schon war!

Nach ca. 12 Tagen Einnahme sollte man eigentlich einen Test machen und wenn der negativ ist, das Utrogest wieder absetzen damit die Mens kommt und du in den nächsten Zyklus starten kannst!

LG -tinkerbell-

Beitrag von nicollo87 19.03.11 - 15:01 Uhr

Und woher weis ich ob ich nicht genug Gelbkörperhormon habe? Ich bin bereits 2 mal schwanger geworden, mein großes Kind wird 3 und das 2. habe ich im Dez verloren!

Beitrag von princess141 19.03.11 - 15:15 Uhr

Schwanger werden kannste auch mit zuwenig Progesteron, aber dann bleibt die Schwangerschaft meist nicht bestehen.

Utrogest stabilisiert eine Schwangerschaft.

Habe Utrogest im Dezember aufgrund meiner ZBs bekommen, im Januar wurde die Vermutung dann durch einen Hormoncheck bestätigt.

Beitrag von nicollo87 19.03.11 - 15:51 Uhr

Ich weis ja nicht ob ich zu wenig Progesteron habe. Ich bin 2 mal schwanger geworden ohne und ein Kind davon durfte ich behalten. Beim 2. gabs einen Chromosomvertausch also lag es nicht an der Schleimhaut und somit an keinem Mangel.

Beitrag von princess141 19.03.11 - 14:46 Uhr

Ja, Utrogest soll man erst nehmen, wenn man sicher ist, dass der ES schon war. Einen festgelegten Tag gibt es da nicht.

Bei mir ist die Temperatur heute trotz Utrogest gefallen.

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/927476/571314

Beitrag von nicollo87 19.03.11 - 15:03 Uhr

Ich bin am Montag (18. ZT) noch mal zu meinem Fa gegangen weil ich am Abend zu vor ein ganz starkes Ziehem und Druckgefühl im UL hatte und dachte das war mein ES. Er meinte um sicher zu gehen kann ich das Utrogest auch erst ab dem 18. ZT nehmen da sollte dann der ES vorrüber sein.

Utrogest habe ich in der letzten Schwangerschaft genommen als ich schon schwanger war und hatte trotzdem eine Fehlgeburt und bei meiner großen habe ich garnichts genommen und da gabs keine Probleme außer Frühgeburt!

Ich weis also garnicht ob mein Progesteron zu niedrig ist. Wie weis ich das denn?

Also besser den Persona Monitor so lange machen ohne Utrogest bis es meinen Es anzeigt und dann wenn die Tempi paar Tage oben ist erst das Utrogest nehmen?