Schwanger trotz Pille danach und Pille?

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von kisha_2000 19.03.11 - 16:55 Uhr

Hallo Zusammen,

ich habe eine Frage an Euch..

Letzten Monat hatte ich in der Zyklusmitte #sex mit meinem Partner. Das Kondon ist gerissen und wir sind direkt am nächsten Morgen zum Arzt und holten die Pille danach. Ich spürte an diesem Morgen deutlich meinen Eisprung.

Zwei Wochen später bekam ich meine Periode (2 Tage zu früh) und ich begann erstmals wieder mit der Einnahme der Anti-Baby-Pille.

In der Zyklusmitte bekam ich dann leichte Schmierblutungen. Dachte mir, dass das sein kann, wegen der Hormonumstellung etc., aber letzte Nacht blutete ich plötzlich sehr stark #zitter

Irgendetwas verleitete mich dazu einen SST zu machen. Das Ergebnis: POSITIV! #schock

Kann das denn tatsächlich sein?? Oder kann die Pille danach einen solchen Test beeinflussen?

Ich danke Euch im Voraus für Eure Antworten.

LG

Beitrag von wartemama 19.03.11 - 17:35 Uhr

Soweit ich weiß, beeinflussen solche Pillen keinen SST, da sie andere Wirkstoffe enthalten als den, auf den der SST anspringt.

Ich denke, Du bist tatsächlich schwanger.

LG wartemama

Beitrag von suessenike 19.03.11 - 17:35 Uhr

welche pille danach hast du denn genommen?

ich bin trotz der Pille danach "ellaone" jetzt mit dem vierten schwanger geworden

Beitrag von corky 19.03.11 - 17:49 Uhr

huhu

die Pille danach ist nur zu ca. 80% wirksam. Wenn sich die befruchtete Eizelle bereits eingenistet hat ist sie völlig unwirksam (das muss so sein damit es keine "Abtreibungspille" ist sozusagen)

Ich denke auch das du wirklich schwanger bist. Gewissheit aber kann dir nur der Frauenarztbesuch bringen.

Liebe Grüße
Marie

Beitrag von gracekelly 19.03.11 - 18:53 Uhr

Die Pille danach wirkt NIE zu 100 %. Innerhalb der ersten 24 Stunden wie bis 95 %. Da ist also eine 5 % Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden.

Deswegen rät der FA normalerweise auch - und ich meine das würde auch in der Packungsbeilage stehen? -, dass man ca. 3 Wochen nach Einnahme einen Schwangerschaftstest macht um eben eine Schwangerschaft auszuschließen.

Normalerweise verhindert die Pille danach den Eisprung, die Wanderung der Eizelle zur Gebärmutter und die Einnistung. Wenn sich das Ei schon eingenistet hat bringt die Pille danach nichts mehr.

Es wird immer geraten so früh wie nur möglich die Pille danach zu besorgen, auch wenn das bedeutet mitten in der Nacht alle Krankenhäuser abzuklappern bis eines die Pille danach rausrückt.

http://www.ratgeber-pille.net/Pille-danach.html

Beitrag von schnuggi2009 19.03.11 - 19:38 Uhr

Hmm ... für eine Anti-Baby-Pille kann es manchmal auch schon zu spät sein.
Ich würde an Deiner Stelle am Mo nochmals zum FA gehen ... denn wenn Du sagst ... dass Du letzte Nacht sehr starke Blutungen bekommen hast ... kann es auch event. eine FG sein :-(
Ohhh mein Gotttt ... #liebdrueck

Beitrag von 152631 20.03.11 - 08:53 Uhr

Also mein Arzt hat mir mal gesagt wenn du deinen Eisprung genau zu dem Zeitpunkt hast an dem du ausversehen oder auch nicht geschütz.Verkehr hattest nicht wirkt!

Beitrag von schnuggi2009 20.03.11 - 11:26 Uhr

Ahhhaaa ...
- und Du bist Dir sicher ... dass Du noch weiterhin zu DEM Arzt gehen möchtest ?! #kratz

Denn eine Eizelle ist NACH dem Eisprung genau 12 bis 24 Stunden befruchtungsfähig ... ODER WIE BIST DU SCHWANGER GEWORDEN ??? #augen

Beitrag von 152631 20.03.11 - 21:29 Uhr

genau so....HÄÄÄ????? wenn du deinen eisprung hast wie oben beschrieben und dann erst am nächsten tag zum doc gehst diepille danach holen.....dann kann was passieren????richtig !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von 152631 20.03.11 - 21:32 Uhr

damit meinte ich das die ---pille danach (bei Eisprung)-------- nicht die Pille zur täglichen einnahme nicht wirkt

Beitrag von kisha_2000 04.04.11 - 21:10 Uhr

Dieser Verdacht hat sich wohl bestätigt :-(

Beitrag von kisha_2000 20.03.11 - 10:23 Uhr

wenn ich jetzt tatsächlich schwanger sein sollte... kann denn da mit dem Baby nix passiert sein? ich meine,.. ich bekam meine Mens (fast pünktlich) und dann nahm ich auch noch die Anti-Baby-Pille. Das sind doch alles negative Einflüsse?!?!?!?

Und dann noch die Schmierblutungen und letztendlich noch eine starke Blutung.

Kann der FA denn per Ultraschall feststellen, ob eine SS vorlag, d. h. eine evtl. FG?

und...

ich habe noch einen zweiten Test - Clearblue - gemacht. Ergebnis: nicht schwanger!

jetzt versteh ich überhaupt nichts mehr..

Beitrag von schnuggi2009 20.03.11 - 11:20 Uhr

Ja ... ein FA kann eine Schwangerschaft per Bluttest (HCG-Wert) feststellen ... wenn dieser vorhanden ist ... und nach einem Tag (erneuter Bluttest) gestiegen ist ... ist es eine "aktive" Schwangerschaft. Wenn der Wert natürlich nach unten ging ... hattest Du leider eine FG :-(