Kindersitz ab Geburt bis zum 4. Lebensjahr? Gibt es das wirklich???

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von carochrist 19.03.11 - 17:39 Uhr

HI

Meine Freundin meinte gestern zu mir, das ihre Schwägerin (bekommt ihr Kind jetzt Ende März) sich einen Kindersitz gekauft hat den man ab der Geburt bis angeblich zum 4. Lebensjahr verwenden kann. Gibt es sowas wirklich? #kratz

Ich dachte immer: Zuerst Babyschale bis max. 13 kg und ab dann Kindersitz.

Beitrag von ivik 19.03.11 - 18:05 Uhr

Doch, die gibt es. Meine Eltern hatten so einen für unsere Kleine.
Der war von OSann (?).

lg ivik

Beitrag von meli1987 19.03.11 - 18:06 Uhr

http://www.baby-walz.de/Auf-Achse/Autositze/bis-18-kg/group/313/product/1993890/L/0/Kinder-Autositz-First-Class-plus-Trendline-Jet-D.a833.0.html


Das sind dann solche, würde ich aber lieber nicht machen.......

Beitrag von chini 19.03.11 - 18:12 Uhr

Hi,

die gibt es schon, aber ich würde soetwas nie kaufen. Wie kann denn ein Kindersitz für einen Säugling mit 2.500 g und 50 cm Körpergröße die gleiche Sicherheit bieten für ein Kind von 15 kg und 100 cm Körpergröße? Ist mir ein Rätsel. Ich würde immer getrennte Sitze für die jeweilige Körpergröße / Gewicht kaufen. Die schneiden in Tests auch viel besser ab.

LG Chini

Beitrag von susasummer 19.03.11 - 18:16 Uhr

Ja gibt es.Und zwar einen vernünftigen und nicht sowas wie aus den Links hier.
Den Graco Duologic 2.Da kann man die Babyschale auch raus nehmen.
Her rüber und über elter läuft eine Sammelbestellung.Falls du Interesse hast.Über www. carseat.se kannst du dir den Sitz anschauen.
In diesem fahren die Kinder ausschließlich rückwärts.
lg Julia

Beitrag von gussymaus 19.03.11 - 21:36 Uhr

http://www.testberichte.de/test/produkt_tests_graco_duologic_p106492.html

wenn die babyschale aber wie der schlecht einzubauen ist bin ich auch nichts weiter als mit nem "normalen" babysitz...

und die beim adac gut abgeschnitten haben sind mir schlicht zu teuer... 450€ für einen kindersitz der ohne isofix überhaupt nicht zu benutzen ist... ich weiß nicht...

mich überzeugt das ganze nach 4 kindern immernoch nicht...

aber du hast recht: die meisten schneiden schon im sicherheitstest schlecht ab und kämen somit gar nicht mehr in frage...

Beitrag von susasummer 19.03.11 - 21:42 Uhr

Der duologic hat aber isofix.Der ist mit beidem verwendbar.
Ich selber nutze den nicht,hab aber nur gutes darüber gehört.Der Sitz gehört ja mit zu den meist benutzten,würde ich sagen.
Wir haben unseren Reboarder erst gekauft,als unser sohn sitzen konnte,da ich es etwas praktischer fand.Aber wenn man überlegt,was so sitze kosten,lohnt der sich durchaus von Anfang.
lg Julia

Beitrag von gussymaus 22.03.11 - 19:39 Uhr

"Der duologic hat aber isofix.Der ist mit beidem verwendbar. "
ich dachte der geht nur mit iosofix?! aus dem testurteil ist das nicht recht ersichtlich und ne andere beschreibung finde ich da nicht so recht online...

wenn ich den aber erst statt grI sitz kaufe ist der mir ja dreimal zu teuer...

ich hab meine sitze (alles testsieger der kaufjahre) für 80€ (babysafe) und 130€ (king quickfix) gekauft... da hätte ich ja in jeder gruppe nen zweiten kaufen können... aber als wenig fahrer reicht mir auch ohne isofix wenn gut zu gurten ist. der quick-fix ist absolut spielfrei einzubauen, das reicht mir...

Beitrag von susasummer 24.03.11 - 21:15 Uhr

Den kann man ab Geburt verwenden bis zu 3 oder 4 jahren.Man spart sich ja dann Babyschale und den Gr.1 Sitz.
Der Sitz kostet 345 euro.Der Duologic 1 kostet nur 245euro,aber da kann man die babyschale wohl nicht einzeln raus nehmen,bzw. anschnallen.Genau informiert bin ich darüber jetzt nicht.
Naja,letztendlich muss ja jeder selber für sich entscheiden.Autositze sind auch nicht immer so ein leichtes Thema,finde ich.
lg Julia

Beitrag von gussymaus 25.03.11 - 17:17 Uhr

ja stimmt... schwere kost... der einzige duologic den ich überhaupt online gefunden habe kostete 450€... 245 geht ja direkt - das kosten andere gute sitze ja jetzt auch...

ich wollte aber die babyschale zum mitnehmen beim einkaufen nicht missen... wüsste gar nicht wie ich das sonst machen würde beim großeinkauf... in diese schmodderiegen babyliegen auf den einkaufswagen - die auch nicht jeder laden anbietet - würde ich mein kind nur ungern legen... und zu hause lassen geht ja mal gar nicht. jedes mal aus dem autositz ins tragtuch pulen wäre mir auf dauer auch zu umständlich... zumal ich zu jedem geschäft mit dem auto muss, also wäre das 5 mal ein und aussteigen für einen großeinkauf, den ich dann betsimmt nicht mehr binnen einem vormittag schaffen würde ;-)

ganz toll finde ich aj auch den sleeper für babys, aber auch da hat es der preis ja in sich...

ich finde die kombi babyschale uind gr I sitz schon ok... auch ja ne frage der gewohnheiten...

Beitrag von kleene87 19.03.11 - 19:00 Uhr


#winke

Ja gibt es tatsächlich,hatte mich damals im Babymarkt über jeglichen Kindersitz erkundigt und die Verkäuferin war strickt gegen diese Sitze.

Davon ab würde ich so einen auch nie kaufen lieber altersgerechte Sitze.

LG und #winke

Beitrag von susasummer 19.03.11 - 19:40 Uhr

Mit welcher Begründung war sie gegen so einen Sitz?Die meisten haben ja nicht mal Ahnung davon,das es solche Sitze überhaupt gibt.
lg Julia

Beitrag von blucki 19.03.11 - 21:24 Uhr

hallo,

es gibt einen sehr guten, das ist der concord ultimax. den fahren wir jetzt schon das zweite mal. bei unserem großen war der römer babysafe mit 9 monaten zu klein (sein kopf ging oben drüber) und da mussten wir umsteigen und die tochter hat mit 6 monaten nicht mehr in den maxi cosi gepasst, weil sie einfach zu dick war (mit 6 monaten schon 10 kg, reines stillkind!!).

unsere tochter ist jetzt 22 monate alt und fährt noch sehr gut in dem concord. aber mit 4 jahren passt sie da nicht mehr rein. ich schätze mal noch ein jahr, dann ist schluss.

ganz für den anfang ist so ein sitz allerdings sehr unpraktisch, weil du ihn ja nicht mit aus dem auto nehmen kannst. da müsstest du den säugling ja ständig hin- und herzerren.

wie gesagt, wir haben diesen sitz zweimal gekauft, weil unseren kindern die babyschale zu klein geworden war.

lg
anja

Beitrag von gussymaus 19.03.11 - 21:28 Uhr

ja, mehrer sogar...
hier nur die vom ADAC getesteten:
http://www.adac.de/infotestrat/tests/kindersicherung/kindersitz-test/default.aspx?ComponentId=29903&SourcePageId=31900

ich finde aber die babyschale zum mitnehmen praktischer fürs erste jahr...

http://www.adac.de/infotestrat/ratgeber-verkehr/kindersicherheit/kindersitzberater/default.aspx?ComponentId=25979&SourcePageId=49496

Beitrag von haseundmaus 19.03.11 - 22:45 Uhr

Hallo!

Es gibt auf jeden Fall Sitze die man sehr lange verwenden kann. Ich find sie aber nicht so toll, da die Bezüge nach einer gewissen Zeit auch nicht mehr schön aussehen. Kann mir dann nicht vorstellen so einen Sitz jahrelang zu nutzen. Kaum mal nen neuen Bezug für so einen Sitz.

Manja mit Lisa Marie *18.09.2009 #sonne

Beitrag von widowwadman 19.03.11 - 22:59 Uhr

Ja, wir haben so einen von Britax - den kann man erst rueckwaerts, dann vorwaerts einbauen, passt allerdings nicht in jedes Auto, da er, besonders rueckwaerts gerichtet, sehr sperrig ist.

Beitrag von carana 21.03.11 - 08:58 Uhr

Hi,
ja, gibt es - bessere als hier vorgestellt. Wir haben den Graco Duologic. Der hat die härtesten Tests der Welt in Schweden bestanden - in Deutschland bekommt er nur ein befriedigend.
Begründung: "Die aus dem Gestell herausnehmbare Babytrage ist zwar einfach zu montieren, es muss allerdings überprüft werden, ob sie an allen drei Befestigugnspunkten am Sitz verriegelt ist. Daher große Gefahr der Fehlbedienung"
Oh, ja, ich muss gucken, ob der Sitz richtig im Gestell sitzt. Da sind Sitze, die nur an einem oder zwei Punkten einrasten, natürlich viiiiel besser! #klatsch#klatsch Übrigens: Wir haben es noch nie geschafft, dass er nicht einrastet.
Er lässt sich wie eine normale Babyschale mitnehmen. Der Unterschied: Der Griff verläuft nicht quer über die Schale, sondern längs - man packt also "richtig rum", nicht falsch, wie beim Reisenthel-Korb. Macht ihn angenehmer zu tragen.
Und wenn das Kind mal schwerer wird, kann man einen Trolley-Griff rausziehen und es hinterher ziehen.