Brauche dringend euren rat

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von knutschi2009 19.03.11 - 19:26 Uhr

Hallo Mädels ich brauche mal eure hilfe .
Ich muß mich entscheiden welche untersuchung ich machen lasse was findetihr besser und sicherer


die Chorionzottenbiopsie oder die Fruchtwasseruntersuchung und welche ist am sichersten vom ergebniss her

welche soll ich machen lassen


LG Knutschi2009 mit #stern Demian_Dion fest im #herzlich und #ei 6+3

Beitrag von hoolie 19.03.11 - 19:34 Uhr

wieso musst du eine machen lassen?

LG

Beitrag von knutschi2009 19.03.11 - 19:36 Uhr

Nun wir müßen es leider machen lassen da wir beide anlage Träger sind für die Krankheit
Spinale Muskelatrophie und wir unseren kleinen an dieser Kranheit schon verloren haben es gibt keine Heilung und keine Überlebungs Chancen


siehe mein VK

daher müßen wir es machen lassen da ich es leider nicht austragen kann wenn es wieder krank ist das überstehen wir und die kinder nicht noch mal ein kind zu beerdigen

lg

Beitrag von hoolie 19.03.11 - 19:41 Uhr

ja verstehe :-(

ich hatte eine fruchtwasserpunktion... hätte sie eigentlich nicht machen, wollen - wegen dem hohen risiko einer FG.. war allerdings schon weiter damals ca. 25 ssw ..
war ein kurzer pieks der nicht weh tat und das wars

hab mich dann ausgeruht die nächsten 2 tage


LG

Beitrag von agrippinia 19.03.11 - 19:41 Uhr

Hallöchen

also erstmal tut es mir leid das Ihr beide dieses Schicksal in euch tragt und das Ihr sowas schlimmes schon durch machen musstet....Du ich denke aber das Deine Frage hier falsch ist bei so einer Entscheidung!!!!Das solltest Du in Ruhe mit deinem Frauenarzt oder mit dem wo er Dich hin überwiesen hat um es machen zu lassen reden....Ich würde da nur auf Nummer sicher gehen und mich auf eine kompetente Aussage verlassen!!!

Alles gute für euch#klee

Die Sonnie

Beitrag von fleur2607 19.03.11 - 19:58 Uhr

Hallo,

also ich wuerde an Deiner Stelle die Chorionzottenbiopsie machen lassen, da man die schon viel frueher machen kann als die Amniozentese. Und ich denke, dass es in Eurem Fall sehr wichtig ist, so frueh wie moeglich Bescheid zu wissen. Vom Ergebnis her sind beide Untersuchungen gleich sicher. Auch was die Risiken angeht. Lass es bei einem erfahrenen Arzt machen!

Wuensch Dir alles, alles Gute! #klee