Eure Erfahrungen mit dem Peg Perego Pliko ?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von dejavue31 19.03.11 - 20:13 Uhr

Hallo zusammen,

wir haben uns heute den Peg Perego Pliko3 angeschaut. Eigentlich finde ich ihn sehr gut aber im Netz sind alle Aussagen so unterschiedlich. Was meint ihr? Ist er sein Geld wert, oder sollte ich lieber die Finger davon lassen?

Erzählt mir mal eure Erfahrungen.

LG
Deja

Beitrag von capua1105 19.03.11 - 20:45 Uhr

Guten Abend Deja..

also ich hab einen und ich bin sehr zufrieden er fährt sich toll und mein Kleiner ist auch gern drin..Ich hab ihn gebraucht aufm Babybasar gekauft da ich schon einen Jogger hab wollte ich nicht so viel Geld ausgeben und ich brauchte einen der zusammengeklappt kleiner is wie mein anderer für Urlaub und zum Shoppen :-)
Neu find ich die schon extrem teuer...

liebe Grüße Michi

Beitrag von limone0507 19.03.11 - 21:06 Uhr

Der ist jeden Cent wert#pro
Unglaublich robust und auch vollgepackt bis zum Anschlag kippsicher!
Meine Tochter liebt ihn:-D
Die großzügige Liegefläche, die einfache Handhabung und sein Leichtgewicht sind unschlagbar.
Es gibt wirklich nichts vergleichbares auf dem Markt-
würd ihn uneingeschränkt empfehlen und ich bin wirklich superkritisch!
Ist übrigends seit über 2 Jahren im Einsatz- war mit in Mallorca und wird auch unserem Söhnchen seine Dienste erweisen.

Lg Limone

Beitrag von daisy80 19.03.11 - 21:48 Uhr

Zum Neupreis hätte ich ihn niemals gekauft.
Ja, ist ganz wendig und schnell klappbar und so...

Aber in das Netz (in unseres zumindest, ich hab da auch schon anderes gehört...) kann man nicht wirklich etwas hineintun, sonst schleift es gleich auf dem Boden und bekommt Löcher, Ersatzteile sind extrem (!) teuer und insgesamt müsste die Verarbeitung für das Geld was er kostet wesentlich besser sein.

Also ich würde ihn neu nur kaufen, wenn er nicht mehr als 120 Euro kosten würde. Mehr ist m.E. nicht gerechtfertigt.

Beitrag von hoffnung2011 20.03.11 - 16:21 Uhr

Es ist die Frage WOFÜR du es brauchst. wir hatten den Buggy, als meine kleine etwa 5 Monate alt war. Dann haben wir es später verkauft und dann wieder gekauft als sie jetzt etwa 2 jahre alt war.

Es hat objektive Macken. Es werde Kritikpunkte genannt, die sich wiederholen. aber die Verarbeitung ist schon großartig. Meine Tochter ist über 100 cm und selbst die kann da drinne noch sitzen.

Wir haben jetzt einen Hauptwagen für die Felder und für die Stad halt Peg Perego. Ich kenne aber auch seine Schwächen und rechne damit.

Es stellt sich eher die Frage, was ist die Alternative füe dich ???