@ Einschlafstillmamis! Frage zu Einschlafstillen und Beikost

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von jessie27 19.03.11 - 20:38 Uhr

Hallo!

Ich stehe voll auf dem Schlauch und brauche mal Hilfe....

Meine Kleine wird morgen 6 Monate alt und wir haben vor 2 Tagen mit Beikost mittags angefangen.
Bis jetzt stille ich sie jedes Mal in den Schlaf, wenn sie müde ist.

Seit Beikostbeginn ist es nun aber so, dass sie zwar müde genug für den Mittagsschlaf ist, aber nicht Einschlafen kann, weil sie nicht trinken will. Aber in den Schlaf schaukeln klappt auch nicht, es MUSS die Brust sein!

Ich denke, dass sie einfach erst mal halbwegs satt ist und das Essen erst mal sacken muss. Nach 1 Stunde Gequengel hat sie dann endlich die Brust genommen und ist selig eingeschlafen. Dazu muss ich sagen, dass sie meistens 20-30 Minuten an der Brust trinkt/nuckelt, also sie KOMPLETT leer macht.

Wie ist das denn jetzt?
Muss ich ihr früher Essen geben? Aber da hat sie ja eigentlich noch keinen Hunger #kratz
Mir tut das so leid, dass sie solange wach bleiben muss, bis sie wieder an die Brust kann.

Und wie ist das, wenn Eure eine Mahlzeit komplett essen? Stillen sie dann trotzdem noch in den Schlaf?

Ändert sich das vielleicht bald, dass sie nur kurz stillt? Kann mir kaum vorstellen, dass sie ohne Brust in den Schlaf findet...

Bitte helft mir mal auf die Sprünge!

Wenn ich nicht mehr antworte, dann bin ich zum Trösten weg ;-)

LG, Jessie #sonne

Beitrag von mami3u9 19.03.11 - 21:16 Uhr

Hallo ich bin auch eine einschlaf stillmami seit 14 monaten und wenn sie um halb 12 ihr mittag bekommt gehen wir danach waschen und dann ab ins bett an die brust.

Ich denke mal das die Kinder einen Nuckel trick haben das keine milch kommt sondern sie nur nuckeln können.

Also um auf den punkt zu kommen ich stille auch 5 minuten nach dem essen.

Sie schläft dann auch immer recht schnell ein also mach das wodrauf deine maus lust hat.

lg mami3u9

und sie will ja nicht nur gestillt werden sondern braucht ja auch deine nähe zum schlafen

Beitrag von zwillinge2005 20.03.11 - 15:21 Uhr

Hallo,

wenn meine Maus müde ist, schläft sie auch nach nur 2 Min Einschlafnuckeln ohne trinken ein.

LG, Andrea

Beitrag von jessie27 20.03.11 - 19:20 Uhr

Boah, 2 Minuten ist ja rekordverdächtig! Luxus! Hoffe, bei uns geht das bald auch schneller. Abends brauchen wir fast 1 Stunde...#schwitz

Beitrag von xnikitax 20.03.11 - 21:58 Uhr

Hi,

also mein kleiner ist 10 Monate alt und wir stillen auch in den Schlaf.

Er bekommt zwar "nur" Fingerfood, aber wenns das Richtige gibt kommt er auch auf eine Mahlzeit. Ich geh überhaupt nicht nach der Uhr. Bei uns hat sich zum Glück irgendwie ein Rythmus ergeben...

Mittag gibts um zwölf, da isst der Kleine halt mit-egal wann ich ihn davor gestillt habe. Und sein nächstes Schläfchen ist gegen halb zwei/zwei, sodass er auf jeden Fall die Brust nimmt, oder auf dem Weg zum Kindergarten (wir bringen den Großen hin) einschläft.

Mein Rat: mach dir keinen Streß mit den Zeiten! Dann gibts halt Mittag erst um zwei...oder mal um zwölf...je nachdem was in deinen Tagesablauf passt und wie die Kleine drauf ist.
Ist sie total müde, dann still sie eben in den Schlaf und den Brei gibts nach dem Schläfchen....

Lg xnikitax mit Arvid (fast 4) und Henry (10 Monate)