Hilfe - Lactoseintoleranz

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von carlag 19.03.11 - 21:09 Uhr

Hallo Mädels,

Ich brauche eure Hilfe!
Unsere Kinderärztin hat letzte Woche festgestellt, dass unser 12 Monate alte Sohn Lactoseintolerant ist! Wir sollen ihn jetzt erstmal 4 Wochen lactosefrei ernähren, und dann nochmal einen Test machen!
Nun ist es aber so, dass der Kleine Abends noch ein Fläschchen bekommt, und ich noch nirgends Lactosfreie Milchnahrung gefunden habe.

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen.

Liebe Grüße

Carla mit Jaron (12Monate)

Beitrag von forfour 19.03.11 - 21:13 Uhr

Hallo Carla,

da mußt du noch mal gucken, die gibt es auf jeden Fall von verschiedenen Herstellern, notfalls mußt du mal in einem Reformhaus um eine Bestellung bitten. Oder du gehst mal in die Apotheke und fragst nach Novalac, das gibt es nur in der Apotheke, ist aber auch nicht teurer wie andere Produkte.


VG forfour

Beitrag von carlag 19.03.11 - 21:16 Uhr

Hm,

in der Apo habe ich bereits nachgefragt! Die sagten mir, dass es höchstens Tabletten gibt, die ich ihm aber in dem Alter noch nicht geben darf! Und die Produkte von mehreren Herstellern sind leider nur Lactosereduziert.
Im Reformhaus war ich auch schon! Die haben nur Milchfreie Breie, aber keine Milch. Jetzt habe ich MinusL Milch gekauft! Aber eigentlich ist die für so kleine ja auch noch nicht geeignet, oder?

Weiss nicht mehr weiter...

Beitrag von sunflower2010 19.03.11 - 21:16 Uhr

Hallo,

ab dem 12 Monat kannst du deinen Sohn mit laktoserfreier Vollmilch füttern.

Oder aus der Apotheke: Neocate besorgen (bekommst du eigentlich auch ein Rezept für-wir mussten es damals allerdings von der Krankenkasse genehmingen lassen-aber ohne Probleme)

LG sunni...

PS: heute gibt es soviele Produkte (z.B. von MinusL), vor knapp 4 Jahren musste man echt noch suchen.

Beitrag von carlag 19.03.11 - 21:18 Uhr

Ja ich hab jetzt auch MinusL Milch gekauft! Aber ich war unsicher, ob ich ihm das einfach in der Flasche geben kann...

Beitrag von sunflower2010 19.03.11 - 21:20 Uhr

Hallo,

ja kannst du. Haben wir auch gemacht und das mit Absegnung meiner Chefin=Kinderärztin.

LG

Beitrag von carlag 19.03.11 - 21:25 Uhr

Okay, dann versuche ich das einfach mal! Wie habt ihr die Milch warm gemacht? Microwelle??? Oder vorher abgekocht???

Beitrag von sunflower2010 19.03.11 - 21:29 Uhr

ich hab alles in der Microwelle erwärmt. Aber da steiten sich ja auch die Gelehrten-wegen der Strahlung.
Abkochen ist nicht erforderlich. Evtl. im Topf erwärmen wer es nicht mit der Micro mag.

Beitrag von carlag 19.03.11 - 21:30 Uhr

Okay, Supi! Ich guck einfach, mal womit wir am besten klar kommen! Ich danke Dir! Noch ein schönes WE!

Liebe Grüße

Beitrag von sunflower2010 19.03.11 - 21:35 Uhr

Gern geschehen.

Hier noch ein paar Infos die helfen können: http://www.ernaehrung.de/tipps/laktoseintoleranz/lakto12.php#lebensmittelauswahl

LG und ebenfalls ein schönes Rest-WE
wenn du Fragen hast-einfach mailen

Beitrag von sunflower2010 19.03.11 - 21:21 Uhr

PS; von Sojamilch hat sie mir damals abgeraten-da Soja auch Allergien auslösen kann.

Beitrag von lilalaus2000 19.03.11 - 21:42 Uhr

Ja, du kannst deinem Kind aus den upermarkt Laktosefreie Milch geben.

Mit 12 Monaten ist das ok.

Oder du kaufst aus der Aoptheke eben Babymilch - laktosefrei.


LG

Beitrag von twingas 19.03.11 - 22:08 Uhr

Hallo,

bei meinem Sohn wurde es auch mit 12 Monaten festgestellt.
Es gibt von Humana Lactosefreie Milchnahrung.
Die hat er bekommen,die aus der Apo schmeckt wahnsinnig bitter.
Mit 14 Monaten bekam er dann normale Lactosefreie Milch, gibt es nun ja schon überall zu kaufen.

Lg Annika

Beitrag von sweetfrog 19.03.11 - 23:04 Uhr

Hallo die Lactosefreie Milch bekommst du in der Apotheke. Das dir die Ärztin nicht was gesagt hat;-)

Liebe Grüße

Beitrag von connie36 20.03.11 - 11:04 Uhr

hi
klar gibt es die...bei unserer tochter wurde das mit 6 monaten festgestellt, und wir mussten uns 1jahr lactosefrei ernähren.
wir haben ziegenmilch versucht, klappte ganz gut, ausser das sie eigen riecht, dann gibt es die apro produkte im edeka, soja milch, und dann die L-minus produkte, auch im edeka, sind auch lactosefrei.
lg conny
ps. nach einem jahr war nix mehr davon da....seitdem kann sie ganz normal milchprodukte zu sich nehmen.

Beitrag von hebigabi 20.03.11 - 11:21 Uhr

Deine KiÄ kann dir aber auch ein Rezept für lactosefreie Babynahrung ausstellen, wobei es ja auch schon Minus-L Milch in jedem Laden zukaufen gibt.

LG

Gabi

Beitrag von julchen-mama 20.03.11 - 11:53 Uhr

Hallo, unser Sohn hatte eine Kuhmilchunverträglichkeit. Er hat von Humana die SL-Milch (auf Sojabasis) gut genommen und vertragen. Wenn man das eine Zeit lang meidet, kann es sich sogar wieder ganz geben. Unser Sohn hat heute gar nichts mehr. Ansonsten kannst Du im Reformhaus auf jeden Fall was finden. Auch alle möglichen anderen Sachen. Denke auch ans Brot und die Wurst. Da ist oft Milch mit drin. Aber wie gesagt heute gibt es viele lactosefreie Produkte. Beim Bäcker fragen und auf die Inhaltsstoffe bei z.B. Wurst schauen. Alles Liebe