Zähne putzen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von katrinredrose 19.03.11 - 21:24 Uhr

hi,
mein kleiner ist 13 mon alt und hat 4,5 zähne.
putzt ihr die zähne , wenn ja wie und womit?
manche sagen man braucht nocht nicht putzrn andere sagen ja.ich weiss jetzt nicht was ich machen soll.
wie macht ihr es?

Beitrag von blumella 19.03.11 - 21:27 Uhr

Natürlich muss ab dem ersten Zahn geputzt werden, Karies entsteht doch nicht erst ab einem bestimmten Lebensalter.

Was man noch weglassen kann ist Zahnpasta, die sollte man nämlich erst verwenden, wenn die Kleinen das Ausspucken gelernt haben.

Aber bitte auf jeden Fall sofort mit dem Putzen anfangen!

Beitrag von grisu123 19.03.11 - 21:32 Uhr

wir haben ab dem 1. Zahn geputzt.
Mit Zahncreme extra für Kinder. Die hat ganz wenig Fluor. Meine bekommen nämlich keine Fluortabletten, daher is das putzen damit ok.

Und da die Menge so niedrig ist, machts auch nix, wenn ses noch nicht ausspucken können. Das hat mir mein Zahnarzt gesagt.

Lg
Jutta

Beitrag von marzena1978 19.03.11 - 21:33 Uhr

Mein Sohn hat 2 Zähne, bei 2 schauen schon die Spitzen raus. #verliebt
Wir putzen ganz normal mit Zahnbürste und ganz ganz wenig Zahnpasta, er soll sich schon mal dran gewöhnen.:-D
Heute wollte er selber putzen, ich musste danach Body und Schlafi wechseln#schein#rofl Aber er hatte soviel Spass.#huepf
Ich finde man sollte anfangen zu putzen sobald der erste Zahn da ist.....meine Meinung.;-)

Lg Marzena#winke

Beitrag von canadia.und.baby. 19.03.11 - 21:38 Uhr

Seit dem ersten Zahn wird geputzt mit Zahnbürste und Elmex Kinderzahnpasta!

Beitrag von ephyriel 19.03.11 - 22:31 Uhr

Ich würde dir raten so früh wie möglich zu putzen und auch die Zahnbürste dem Kleinen zu geben und selber machen zu lassen.

Er gewöhnt sich dann einfach dran und es gehört zum ritual dazu.

Madlen hat eine Kinderzahnbürste (ab dem ersten Zahn) bekommen und liebt Zähnchenputzen.

Anfangs hab ich ohne Zahnpasta geputzt. Sie bekommt ja noch D-Fluoretten. Jetzt hab ich die Zahnpasta von Weleda für Kinder gekauft. Die ist ohne Fluor.

Und sie liebt sie. Auch das Verschlucken der Zahnpasta ist bei der Weleda ungiftig und unbedenklich :)

LG
Billa

Beitrag von sanblu 20.03.11 - 00:12 Uhr

Unsere Kleine ist jetzt 14 1/2 Monate und wir putzen seit dem ersten Zahn abends mit einem Linsengrossen Stück flourhaltiger Zahncreme (wir geben nur Vitamin D, keine Flourtabletten).
Seit das abends gut klappt, putzen wir - mit viel Spass - auch morgens, allerdings ohne Zahncreme.

Am Anfang war das manchmal echt schwierig - beonders wenn ein Zähnchen kam hat sie sich furchtbar gewehrt - Papa konnt gar nicht zusehen.

Aber als sie dann immer nachdem ich ihr die Zähne geputzt hatte die Zahnbürste zum selberputzen in die Hand bekommen hat und ich nebenbei die eigenen Beisserchen geputzt habe, ging das plötzlich, als hätten wir nie was anderes gemacht. Kaum kommt die Zahnbürste in sichtweite, steht der kleine Mund erwartungsvoll offen.

Ich glaube, die Schlüssel zum Erfolg sind "vormachen" und "selber machen lassen".

Hoffentlich bleibt das so.

LG

Beitrag von yozevin 20.03.11 - 07:46 Uhr

Huhu

Wir putzen auch seit dem ersten Zahn, bei beiden Kindern.... Beim Großen ist das auch kein problem, er putzt vor und wir putzen noch mal nach.... Bei der Kleinen artet es jedes Mal in einen Kraftakt aus, ihr die Zähne zu putzen.... Wir dürfen nämlich nur unten putzen! Oben ist absolut untersagt, da müssen wir den Kopf festhalten und schnell sein #aerger Aber was muss, das muss.... Da muss sie nun mal durch!

LG