Spätzünder?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von maddi86 19.03.11 - 21:33 Uhr

Guten Abend,

ich wollte mich erkundigen, ob hier noch andere Mütter sind deren Kinder / Babys Spätzünder sind/waren?

Meine Maus wird in zwei Wochen ein Kleinkind und ist körperlich nicht ganz so mobil. Sie robbt sehr viel und ganz schnell, aber krabbeln ist einfach nicht ihr Ding. Das alleine hinsetzen ist für Sie derzeit auch noch nicht interessant. Sie zieht sich auch nicht an Dingen hoch und von ein paar Schrittchen sind wir Meilenweit entfernt. Dafür kann sie schon einige Worte (Mama, Wauwau, Danke) sprechen und versucht immer mehr Worte nach zusprechen.

Vielleicht könnt ihr mir von euren Erfahrungen erzählen? Haben eure Kinder die Entwicklungsverzögerung schnell aufgeholt?

Vielen Dank und schönen Abend.

Beitrag von grisu123 19.03.11 - 21:36 Uhr

Also meine Mädels werden in 2 Wochen 1 Jahr alt und haben letzte Woche erst das krabbeln entdeckt.
Hochziehen tun se sich seit n paar Tagen, aber dafür sprechen se noch nix.

Mach dir keinen Kopf, die einen sprechen früher, laufen dafür später oder umgekehrt.

Irgendwann wird se laufen und sprechen können ;-)

Lg
Jutta mit Vanessa und Jasmin

Beitrag von nana141080 19.03.11 - 21:36 Uhr

Hi,

dein Kind ist doch nicht entwicklungsverzögert#schock Von dem Gedanken komm mal gaaaanz schnell weg!!!

Mein Großer krabbelte mit 14 Monaten und lief mit ca. 18 Monaten!
Mein Kleiner krabbelte mit 9 Monaten und lief mit 12/13 Monaten.

Kinder sind verschieden.
Mein Kia sagte immer: hauptsache sie bewegen sich mit 12 Monaten IRGENDWIE fort ;-)

VG nana

Beitrag von anarchie 19.03.11 - 21:39 Uhr

Hallo!

Kinder sind verschieden...und solange alles andere ok ist, ist das keine Entwicklumgsverzögerung.

Ein Kind redet eben erst, ein Anderes ist motorisch fit, noch andere sind in beidem eher fix oder träge...

mein 4. Kind zum Beispiel ist 18 Monate alt und sagt noch nichts ausser "Mama" und "da".. das besorgt mich kein Stück.


Mein Neffe ist erst mit 19 Monaten gelaufen - und er ist zum Einen ein verdammt helles Köpfchen, zum Anderen motorisch total normal.

Sie konzentriert sich halt erst aufs Sprechen, dass ist doch kein Makel!


lg

melamnie mit 4 Kindern, alle grundverschieden

Beitrag von hsi 19.03.11 - 21:44 Uhr

Hallo,

mein Mittlerer konnte erst mit 10,5 Monaten sitzen, mit fast einem Jahr konnte er krabbeln, hochziehen kam kurz darauf. Laufen konnte er erst mit knapp 16 Monaten. Die Grosse ist in dem Alter schon lange gelaufen und willst du was wissen? Mir war es egal und ihm ging es gut, bei der U-Untersuchungen war auch immer alles i.O. er war und ist sprachlich weiter als er sein müsste. Entwicklungsverzögert ist dein Kind deswegen nicht, macht dir da keine gedanken.

Lg,
Hsiuying + May-Ling 4 J. & Nick 3 J. mit Tim 2 W.

Beitrag von kati543 20.03.11 - 00:23 Uhr

Du machst deine Tochter kränker als sie ist. Eine Entwicklungsverzögerung ist keine einfache Diagnose. Das hat schwerwiegende Folgen. Deine Tochter ist definitiv nicht entwicklungsverzögert. Also vergiß dieses Wort ganz schnell wieder.
Mein Großer ist mit 18 Monaten gelaufen - wann er gekrabbelt ist, weiß ich nicht mehr. Robben konnte er nie. Mit knapp 3 Jahren hat er genau 31 Wörter gesprochen. DAS ist eine Entwicklungsverzögerung. Entwicklungsverzögerungen werden nicht "schnell" aufgeholt. Das widerspricht sich ja schon. Mein Großer war 2009 genau 14 Monate sprachentwicklungsverzögert. Heute - 1,5 Jahre später - ist er nur noch 12 Monate sprachentwicklungsverzögert. Bei massiver, beinahe täglicher, Therapie, I-Status im Kiga und Frühförderung. Außerdem benutzt er uK (unterstützte Kommunikation).

Beitrag von sohnemann_max 20.03.11 - 06:36 Uhr

Hi,

das hat doch nichts mit Spätsünder zu tun!!

Meine beiden süßen sind nie gekrabbelt, haben sich beide nicht an Dingen hochgezogen und haben sich auch nicht die Mühe gemacht sich selbst hinzusetzen. Bei uns sind sie ja nicht mal gerobbt.

Max ist mit 14 Monaten gelaufen und Lara auch mit 14 Monaten. Von jetzt auf gleich.

Heute ist Max 6,5 Jahre alt und topp entwickelt. Lara wird im Mai 2 Jahre und hat keine Defizite.

Wie gesagt nicht jedes Kind muss krabbeln.

LG
Caro mit Max und Lara

Beitrag von nimafe 20.03.11 - 13:40 Uhr

Hallo!

Unsere Tochter war auch so ne kleine Spätzünderin. Mit knapp nem Jahr alleine gesessen, dann auch erst gekrabbelt. Gelaufen ist sie dann mit 15 Monaten (was ja völlig in der "Norm" ist). Hab immer gestaunt, wenn ich Kinder mit 11 Monaten gesehen haben, die laufen konnten.
Inzwischen ist sie 2 und motorisch immer noch etwas "lahm". Sie läuft ganz normal und so, aber z.b. klettern kann sie überhaupt nicht! Dafür spricht sie schon recht gut. So verschieden sind die Kinder. Der KiA meinte bei der U7, ich müsse mir keine Sorgen machen, meistens können sie erstmal nur eine Sache, das ist dann bei ihr das Sprechen :-)

Viele Grüße
nimafe