Mein Kind Abgetrieben :(

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von sternlein2005 19.03.11 - 23:58 Uhr

Ich fange mal kurz an damit man meine Situation vielleicht verstehen kann.
Ich bin 24 und Mama einer 6 jährigen Kleinen süßen Maus :)
Ich bin damals mit 17 schwanger geworden habe mich für meine kleine entschieden und bin seit dem an einen sehr harten weg gegangen .. Der ERZEUGER meiner Tochter hat damals abgestritten mich überhaupt zu kennen und er könnte nicht der Vater sein .Alles musste übers Gericht geklärt werden und da ich diesen Mann wirklich geliebt habe konnte ich sein Verhalten nach 3 Jahren beziehung nicht verstehen...

Nun war ich seit 2008 wieder in einer neuen Beziehung alles ist super gewesen .. Habe die Pille zur Verhütung genommen und nie ist was passiert. Bis vor 3 Monaten.. Ich bekamm meine Regel nicht mehr dachte mir es liegt am Stress da ich dann öfter mal meine Regel nicht bekam, als ich aber dann anfing morgens mit Übelkeit wach zu werden machte ich mir doch Gedanken und bin zum FA.


Der sagte mir dann ich sei in der 6. Woche schwanger... Ich wusste irgendwie nicht mit umzugehn :( Meine Kleine war auch nicht geplannt aber habe mich damals super gefreut auf sie .. Nun war irgendwie alles anderes .. Naja mein Arzt kannte die Geschichte von damals und sah mir meine Verfassung an.. Ich bin nach dem ich es erfuhr sofort zu meinem Partner gefahren und erzählte ihm das wir Eltern werden :) Und was ich dann erlebte nahm mir den Boden unter den Füssen :( #schock

Er sagte er will gar kein eigenes Kind wenn er mich irgendwann verlassen würde müsste er ja noch unterhalt zahlen und das will er nicht .. Wenn ich mich entscheiden würde das Kind zu bekommen dann würde er es abstreiten mich zu kennen und überhaupt schonmal was mit mir zu tun gehabt zu haben ... Das muss ich von dem Mann hören der mich aufgefangen hat in der Situation der mich zur Therapie begleitet hat der mit mir Nächte lang wach geblieben ist weil ich nur Albträume hatte..

Ich dachte das kann nicht wahr sein ....3 Jahre für nix :(
Naja 2 Tage später trennte er sich dann von mir und wechselte Handynummer und Wohnung so das er auch für mich nicht mehr erreichbar war...

Ich bin dann zu einer Beratungsstelle und habe mich informiert.. Man hat mir Ratschläge gegeben aber mir die Entscheidung selber überlassen ..
Ich habe mich dann dagegen entschieden ..

Ich würde das alles nicht nochmal durchstehen war damals echt fertig und wusste das ich auch die Kraft glaube ich nicht nochmal aufbringen kann mit gericht und dem ganzen drum rum und sich in einem menschen so täuschen :(

Ich habe es einfach auch aus Rücksicht gemacht weil ich das ganze schon kenne und die ersten 2 Jahre echt verdammte probleme hatte meine Tochter zu lieben ..

Ich weiss eine Abtreibung ist nicht die beste Lösung :(
Das ganze ist nun 6 Wochen her und mir geht es immer noch Mies danach..

Habe wieder Therapie angefangen und hoffe vielleicht mal irgendwann den richtigen zu finden....

Ich hoffe ich stoße hier nicht nur auf Abneigung :(



Beitrag von meandco 20.03.11 - 00:06 Uhr

#schock

also einmal so einen a... zu treffen und zu lieben ist schlimm. aber das einem sowas gleich zweimal passiert :-( du ärmste ...

ich dachte ich les nicht recht, bei der ansage: wenn ich dich mal verlasse muss ich dann ja auch noch unterhalt zahlen ...
hallo? gehts noch? warum war der mit dir zusammen? aus dem satz schließe ich, dass der dich sowieso eines tages einfach hätte stehen lassen #schock was sind das nur für menschen #schock#schock#schock

wirklich nachvollziehen kann ich deine entscheidung nicht, aber ich kann sie verstehen. was für ein durcheinander :-(

ich hoffe, dass du bald mit der abtreibung klar kommst und zumindest in liebe auf dein sternchen blicken kannst.

und dass du mit der therapie vorankommst und hoffentlich bald einen partner findest den man auch als solchen bezeichnen kann #pro nen ganzen mann halt #liebdrueck

alles gute
me

Beitrag von sternlein2005 20.03.11 - 00:10 Uhr

Es wäre halt für mich die selbe Situation gewesen wie damals und es wäre denke ich mal einfach alles wieder hoch gekommen und noch schlimmer gewesen .. Hatte in dem ersten Jahr als meine Maus da war 3 Nervenzusammenbrüche und war mehr im Krankenhaus wie zuhause .. Das wollte ich mir nicht nochmal antun .. Es war einfach alles zu Grausam

Beitrag von meandco 20.03.11 - 00:16 Uhr

drum meinte ich: WIRKLICH nachvollziehen kann ich es nicht. aber ich führ auch ein anderes leben, habe andere erfahrungen und überhaupt ein anderes paar schuhe ...

aber verstehen kann ich dich - eben weil du schon solche erfahrungen gemacht hast. wer will das schon nochmal #schwitz überhaupt ... das ist ja wie die wahrscheinlichkeit 2x vom blitz getroffen zu werden #zitter#gruebel#aerger sowas sollte nicht passieren :-(#liebdrueck

wie gesagt: ich hoffe, dass bald alles besser wird, wieder in seine bahnen gelangt, du nen guten zugang zu dir selbst und deinen kindern findest - und nen wirklcihen partner fürs leben ... und nicht so einen luschi (sorry, aber das hätt ich ihm an den kopf geknallt #cool)

lg
me

Beitrag von sternlein2005 20.03.11 - 00:22 Uhr

Glaube du willst nicht wissen was ich alles zu ihm gesagt habe #schrei

Naja ich bin auf dem besten Weg...

Danke für den Mut #liebdrueck

Beitrag von meandco 20.03.11 - 00:29 Uhr

> Glaube du willst nicht wissen was ich alles zu ihm gesagt habe <

;-) aber gut zu wissen, dass du es getan hast #cool

lg

Beitrag von polediana 20.03.11 - 10:17 Uhr

hallo sternlein,

sei #liebdrueck

selbe situation wie du, letzte woche mittwoch abbruch -
seitdem ist nichts mehr wie es war. im ganzen leben würd ich das nicht mehr tun. alles scheint plötzlich möglich.....hinterher :(

viel #klee und mut!
diana mit #stern im #herzlich (9. ssw)

Beitrag von sternlein2005 20.03.11 - 10:48 Uhr

Danke fühl dich auch #liebdrueck

Jaaa dannach ist alles irgendwie verdammt schlimm .. Ich hatte auch schlimme schmerzen dananch..

Mein#stern wird immer bei mir sein

Beitrag von heliozoa 20.03.11 - 10:54 Uhr

Hallo,

als ich ungeplant schwanger wurde hat mein gesamtes Umfeld mich dazu gedrängt abzutreiben. Ich war mitten im Studium und kannte den Mann auch erst seit ein paar Wochen.
Als ich mich näher damit beschäftigt habe, hat mir eine gute Freundin einen Artikel über das PAS, Post Abortional Syndrom gegeben. Darin stand dass man nach ner Abtreibung echt krasse psychische Probleme haben kann und dass das oft heruntergespielt oder von Ärzten ignoriert wird. Bzw man wird auch gar nicht darüber aufgeklärt, dass es diese Krankheit geben kann.
Deshalb: Wenn Du merkst, dass es psychisch nicht besser wird, hol Dir auf alle Fälle wieder Hilfe!! Ich wünsch Dir alles Gute....LG

Beitrag von sternlein2005 20.03.11 - 11:07 Uhr

Ich bin auch schon wieder in behandlung ich denke sonst würde ich das alles nicht überstehen ...#liebdrueck

Beitrag von kutschelmutschel 20.03.11 - 11:58 Uhr

fühle dich erstmal ganz doll #liebdrueck von mir :-)

ich kann dich sehr gut verstehen, wieso du dich für diesen schritt entschieden hast...du denkst auch an deine kleine tochter, das finde ich sehr verantwortungsvoll #pro

und die beiden exemplare, die du da erwischt hast, sind ja wohl mehr als idioten #klatsch...wenn die wüssten, was sie alles verpassen, mit so einem kleinen engel #verliebt

ich denke, du hast dich richtig entschieden und bist auf einem guten weg, da wieder raus zu kommen #klee und ich bewundere dich echt, das du so viel geschafft hast #pro

Beitrag von sternlein2005 20.03.11 - 12:12 Uhr

Ich wusste halt das ich es nicht schaffen würde noch einmal alles durch zu stehen und hab mich halt deshalb so entschieden ... Mir fiel das auch nicht leicht aber besser soo wie dann eine schlechte Mutter zu sein die sich um nix kümmern kann weil sie mit sich selber und der situation nicht klarkommt ...Dann bin ich mir lieber im klaren ich hab das erste mal nach hartem Kampf überstanden und kann mich voll und ganz auf meine soo Wundervolle Tochter kümmern die mir jeden Tag ein Lächeln ins Gesicht zaubert #sonne

Beitrag von juice87 20.03.11 - 17:30 Uhr

Oh je ist das hammerhart!dein Ex ist in meinen augen kein freund sondern ein feige und egoistische person..vorallem dieses satz er müsse unterhalt und das wille er nicht,hätte ich ihn verlassen.schade das es immer mal wieder typen geht die ihre sch** einziehen und die frauen so alleine dastehen lassen,bloß keine verantwortung übernehmen.
es ist natürlich ein sehr blöde situation und das du dich mies fühlst wegen der abtreibung ist nachzuvollziehen,viele männer und auch frauen wissen garnicht wie es ist so ein vorgang vorzunehmen.ich hab es nie gemacht,aber genug bekanntschaften die es bitter bereuen.ich wünsche dir für die zukunft alles gute und ich hoffe du wirst es irgendwann verarbeiten können.die therapie ist ein gute lösung für dich!lg

Beitrag von waiting.for.an.angel 20.03.11 - 21:43 Uhr

Ich bin auch jetzt alleinerziehend,aber NIE NIE NIE würde ich mein Kind abtreiben! Ich verstehe trotzdem wie du dich fühlst....hoffe du kannst irgendwann damit umgehen.DRÜCK DICH!