Frage in Sachen Homöopathie und PCO usw?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von .destiny. 20.03.11 - 08:58 Uhr

Guten Morgen Mädels,

wünsche einen schönen Sonntag und wer will ne #tasse Kaffee :-D

Ich hatte ja im Januar/Feb meinen ersten stimuzyklus für GV nach Plan...Der negativ ausgefallen ist leider :-(
Wollten dann nen Zyklus Pause machen und der Zyklus ist jetzt vorbei.Mein Mann und Ich haben uns geeinigt das wir noch 2-3 Stimuzyklen für GV nach Plan machen und sollte das nicht klappen ne IUI...Schritt weiter für IVF oder ICSI werden wir nicht machen.

Da ich aber zur Zeit in einer Filiale bin wo die Filialleitung sich ab und an bissel querstellt,habe ich mit meinen Mann besprochen das ich wenn ich übern Sommer in ner anderen Filiale bin wieder mit der stimu anfangen,da es dort in der Filiale einfach besser klappt mit Arbeitsplänen,da wird nicht gemotzt wenn Dienste getauscht werden etc...

Nun habe ich ja leichtes PCO...habe auch schon 7 Wochen dexa genommen und hatte da nur Nebenwirkungen.Daraufhin sagte mein Doc das ich es absetzen soll....
In der stimu für GV nach Plan spritze ich Luveris noch und er meinte das ist auch für PCO Frauen.Mein Körper reagiert also auf die kleinste Dosis Cortison.Welche Mittel helfen noch ausser Cortison?Habe keine Insulinresitenz.Oder könnte PCO wenn ich bissel abnehme,was ich eh vorhabe gebessert werden?

Ich möchte die Zeit bis Sommer nicht vergeuden.Ich werde natürlich alles mit meinem Doc absprechen.

Kennt ihr Homöopatische Sachen die eventuell helfen?Sei es Mönchspfeffer?Irgendeinen Tee?

Lg und danke

Beitrag von junges-forscherteam 20.03.11 - 09:19 Uhr

Guten Morgen,

also ich nehme Möpf, allerdings auch erst im ersten Zyklus, kann daher noch keine Erfahrungsberichte mitteilen.

Aber was ich aus Erfahrung sagen kann, das jegliche Gewichtsreduktion sich positiv auf PCO auswirkt!!!
Man sollte aber das Idealgewicht nicht aus den Augen verlieren, den zu dünn ist auch schlecht!!!!

Alles Gute.

LG
Forscherin

Beitrag von .destiny. 20.03.11 - 09:23 Uhr

Hallo Forscherin,

Ich habe bisschen Übergewicht,daher dauert es bis ich zu dünn werde ;-);-);-);-);-)

Habe ja zum Glück Laut Blutuntersuchung und Ultraschall leichtes PCO.
Was ich mich einfach Frage ob ich trotzdem ohne stimu nen guten Eisprung bekomme?

Hast du Möpf aus der Online Apotheke oder haste es zu Hause aus der Apo?

lg

Beitrag von junges-forscherteam 20.03.11 - 10:41 Uhr

Möpf, kriegst du eigentlich in jeder Apotheke!!
Ich hab es aus unserer Arztpraxis, haben es mal von Pharmavertretern bekommen!!! =)

Aber der Preis hält sich in Grenzen!!

LG

Beitrag von coala10 20.03.11 - 09:50 Uhr

Hallo,
Du kannst auchprobieren mit homöophatie. Suche mal im Netz kiwu und sepia.
Ich habe es zwar erfolglos probiert aberman weiß ja nie.
Vg coala

Beitrag von .destiny. 20.03.11 - 10:02 Uhr

#danke bekomme ich das in jeder apo?

Beitrag von coala10 20.03.11 - 15:36 Uhr

Ja kann man bestellen, ich habe es in den Hochpotenzen genommen, erst glaube ich nux vomica zum entgiften und dann nach vier Wochen sepia. Les dich aber auf alle Fälle erst ein, gibt eine Seite einer Heilpraktikerin, ich glaube Birgit Zart heisst sie. Viel Erfolg

Beitrag von .destiny. 20.03.11 - 17:28 Uhr

#danke

Beitrag von lara1marie 20.03.11 - 19:33 Uhr

Hallo,

ich versuche nicht "irgendwas homöophatisches". Gehe lieber zu einem Homöopathen oder auch Heilpraktiker. Bei den Mittelen ist es aso, dass sie für bestimmte Menschen sind und dort wirken, ansonsten kannst Du die Tees und das andere Zeug dir auch über den Rücken kippen, hat dan gleichen Effekt. Ich mache Fruchtbarkeitsmmassage und Fruchtbarkeitsyoga, war beim Osteophaten der erst einmal alles greichtet hat. Meine Heilpraktikerin hat auch Frauen mit schwerer PCO behandelt. Als erkundige Dich am besten erst einmal bevor du irgendetwas schluckst.
Ich habe als ich hier neu war bei Urbia auch ein Paar Tees ausprobiert, alles Bullschitt, investiere lieber etwas Geld und lass dich ordentlich behandelt. Ich hätte mir den Horror Kiwu und vier negative Versuche sparen können. Das Mittel der Heilpraktikerin wirkt. Ich bin völlig überwältigt.
Schaue bei Urbia mal unter "sanfte Methoden", Fruchtbarkeitsmassage und so weiter.

Alles Gute
Laramarie