Frankfurter Umgebung- wo "günstig" wohnen?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von dream25 20.03.11 - 09:59 Uhr

Hallo zusammen,

wir möchten umziehen, wohnen jetzt mitten in FFM und dieser Stadtstress geht uns allen irgendwie auf den Keks ;(

Jetzt suchen wir ein neues zu Hause.

Ich habe 2 Kinder, der große sollte weiter auf seine jetzige Schule gehen können, der kleine geht noch in eine Krippe, ich arbeite in FFM, d.h. es sollte nicht zu weit von FFM entfernt und gut zu erreichen sein, auch mit den öffentlichen, damit der große auch in die Schule kommt.

Papa arbeitet in Karben, will dort aber nicht wohnen.

Eigentlich suchen wir ein kleines Häuschen oder eine Wohnung mit Garten.

Habt ihr vielleicht DEN Tip für mich, wo man etwas außerhalb, bezahlbar und schön leben kann??


Viele Grüße

Beitrag von king.with.deckchair 20.03.11 - 10:38 Uhr

Maintal, Obertshausen, bestimmte Ecken von Mühlheim, Rodgau-Jügesheim, (wobei die letzten drei in Sachen Karben doof sind).
Dann evtl. noch Oberursel, Steinbach am Taunus.
Oder aber die Frankfurter Stadtteile dort: Nieder-Erlenbach, Nieder-Eschbach (in einem der beiden lebt auch Frau Roth, aber ich verwechsele die immer)... Riedberg ist wohl zu teuer, aber auch sehr schön, dann fiele mir noch die Gegend um Bad Vilbel ein, wobei man hier aber auch wegen der Preise schauen muss.

Kostengünstig ist fast der gesamte LK Offenbach, wobei von Offenbach selbst, Dietzenbach auf jeden Fall (hoher Anteil von Migranten der sehr "besonderen" Art) sowie Neu-Isenburg (Fluglärm) und Nieder-Roden Rollwald (Asis) abzuraten ist. Schön sind hier Mühlheim-"Franzosenviertel", Seligenstadt, Obertshausen (der Stadtteil Hausen), bestimmte Ecken von Dreieich.

Ich lebe im LK OF, aber wir suchen schon seit einer Weile eine Wohnung im MKK - Maintal, Hanau Randgebiete, evtl. noch Langenselbold.

LG
Ch.

Beitrag von blonde.engel 20.03.11 - 17:40 Uhr

Hallo

Für ein "Hanauer Randgebiet" hab ich einen vorschlag für dich :-)
Wir suchen im Moment auch was Neues für uns und sind hierauf gestoßen:

www.argonnerpark.de

Das ist eine alt US-Kaserne zwischen HU-Wolfgang und HU-Großauheim, mitten an einem Naturschutzgebiet mit Wildpferden.
Ein Hanauer Investor hat das ganze Gelände gekauft und es iist so schön da!#verliebt

Das Gelände hat riesige Freiflächen und eine Privatschule von der 1. bis zur 12. Klasse. Ein Kindergarten wird dieses Jahr noch genaut und ein EInkaufszentrum und ein Dienstleistungszentrum ist in Arbeit.

Wir waren zufällig dort und uns gefällt es so super, das wir dort etwas kaufen wollen...

LG
Jenny

Beitrag von king.with.deckchair 20.03.11 - 10:40 Uhr

Nachtrag: Scheut Euch doch generell mal in der Wetterau (Vilbel, Nauheim, Friedberg...) um. Von der Natur her sehr schön und FFM ist meist mit S- oder Regionalbahn auch noch gut zu erreichen.

Beitrag von manavgat 20.03.11 - 11:45 Uhr

Oberusel, Neu-Anspach, Bad Vilbel

Gruß

Manavgat

Beitrag von parzifal 20.03.11 - 13:58 Uhr

Wenn Du mitten in Frankfurt wohnst, Du die Stadt aber verlassen willst und Dein Sohn aber trotzdem noch zur Schule gehen soll wie bisher, hängt doch alles von den konkreten öffentlichen Verkehrsverbindungen ab.

Wieviel Minuten darf der tägliche Schulweg dauern? Wie gut ist die Schule verkehrstechnisch zu erreichen?

Wie kommt Dein Mann zur Arbeit? Wie lange darf dessen Arbeitsweg nach Karben dauern?

Gruß
parzifal

P.S.

Wieso nennst Du Deinen Mann "Papa" wenn Du über ihn redest?