Ooohhhhhh Nein :-((((((((((

Archiv des urbia-Forums Computer & Technik.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Computer & Technik

Hier werden Fragen gestellt und Antworten gegeben - alles rund um Rechner, Smartphone und andere Geräte. Wichtig: Bitte Angaben zu Betriebssystem und Browser gleich zur Frage dazustellen - umso leichter kann kompetente Hilfe erfolgen!

Beitrag von kaddi83 20.03.11 - 10:39 Uhr

Hallo,

ich habe soeben unseren Laptop geschrottet:-(

Mein Mann hatte ihn heute Morgen auf das Bord über dem Schreibtisch gelegt, auf die Laptoptasche ca. 2 m über dem Boden. Ich dachte, er wäre wie es sich gehört, in der Tasche, nahm die Tasche in beide Hände und dann rutschte er über meine Hände auf meinen Kopf (Auaaaaaaaa#schmoll) und prallte auf dem Boden auf.

Das Innenleben vom Laptop scheint in Ordnung zu sein, aber der Bildschirm ist hinüber, hat nen Riss und flackert#heul

Gibt es eine Möglichkeit, nur den Bildschirm zu ersetzen? Wahrscheinlich nicht, oder?#schwitz

Man, man, man, dass gab den schönsten Ehekrach, den man sich vorstellen kann#schmoll

LG, Kaddi

Beitrag von devadder 20.03.11 - 11:05 Uhr

Klar kann man den ersetzen, wird aber wahrscheinlich so teuer wie ein neuer.

Beitrag von kaddi83 20.03.11 - 11:12 Uhr

Ohje:-( Danke für deine Antwort. Kann man ihn erstmal für den Übergang einen herkömmlichen Bildschirm anschließen?

Beitrag von devadder 20.03.11 - 11:19 Uhr

Das kannst Du zwar machen, aber wer weiß, was dann noch kaputt geht. Das interne Netzteil könnte leiden, die Ansteuerung des Displays und die könnte auch einiges mitnehmen. Also besser nicht.

Beitrag von kaddi83 20.03.11 - 11:22 Uhr

Ok, also übergeben wir den Laptop lieber an einen Experten und warten ab, was der meint. Schöner Mist, echt:-(

Beitrag von devadder 20.03.11 - 11:24 Uhr

Gib mal Hersteller und Typ an. Dann kann ich Dir eher was sagen. Bin aber jetzt erst mal weg.

Beitrag von kaddi83 20.03.11 - 11:26 Uhr

Dank dir für deine Hilfe.

Es ist ein hp G62

Beitrag von nijinsky 20.03.11 - 13:54 Uhr

Also das reine Display gibts bei ebay neu für schlappe 70 €.
Sollte nicht ganz der Preis eines neuen Notebooks sein ;-)

Siehe hier:
http://shop.ebay.de/?_from=R40&_trksid=p5197.m570.l1313&_nkw=notebook+display+hp+G62&_sacat=See-All-Categories

Einbau ist in der Regel auch nicht sehr kompliziert. Man muss halt sehen, dass man genau das richtige Modell bekommt. Dafür nimmt man am besten einmal das alte raus.
Anleitungen dazu gibts auch im Netz, google ist dein Freund :-)

Viel Glück
nij

Beitrag von devadder 20.03.11 - 17:28 Uhr

Jo. Und dann landen so Dinger bei mir und sind Totalschäden. Das net ist nicht der Weißheit letzter Schluss.

Beitrag von nijinsky 20.03.11 - 17:59 Uhr

Nee, der Weisheit letzter Schluß ist das Netz nicht, aber wenn man dazu noch über ein paar Augen verfügt und etwas Bastelerfahrung, dann ist ein Austausch eines defekten weil geplatzten Display nicht wirklich kompliziert.

Beitrag von devadder 20.03.11 - 18:10 Uhr

Das ist richtig, aber meistens scheitert e schon mit der "Bastelerfahrung" daran, dass die Leute meinen, ein Flachbandkabel kommt es nicht darauf an, dass eineA der der Verdrillung mit einer anderen Ader zusammenkommen könnte. Diese von mir erwähnten Flachbandkabel werden zur Displayansteuerung übrigens nicht verwendet. Es handelt sich hier meist um andere Flachbandkabel, deren Handhabung viel mehr Feingefühl erfordert.

Beitrag von colle 20.03.11 - 18:18 Uhr

du hast das bierchen und kippen vergessen;-)

Beitrag von nijinsky 20.03.11 - 18:40 Uhr

Kaffee und Zigarre geht notfalls auch, ist aber OT

Beitrag von famow 22.03.11 - 10:29 Uhr

Sry, aber was ist dass für ein Blödsinn?
Jeder Laptop verfügt über eine VGA oder ein DVI Ausgang, natürlich kann der Laptop über diesen Ausgang dauerhaft betrieben werden.

50% unserer Latops in der Firma laufen mit Dual Screen, d.H. Hauptbildschrin ist der Laptop und der Desktop ist durch einen zusätzlichen Bildschrim erweitert.
Die anderen 50% der Laptop werden von "älteren" Kollegen genutzt die nur und ausschliesslich den angeschlossenen Bildschrim nutzen.

Persönlich betreibe ich ein Laptop als Server System wo kein Bildschrim vorhanden ist.

Beitrag von devadder 22.03.11 - 10:52 Uhr

Das geht in Ordnung, wenn das Display in Ordnung ist. Wenn das Display jedoch mechanisch defekt ist, so fließen unter Umständen unkontrollierte Strome, was zur weiteren Zerstörungen führen kann. Erst nachdenken, dann Klappe auf!!!! Setzt natürlich voraus, dass man weiß wie ein Display funktioniert und was bei einem mechanischen Defekt passiert. Ist das Display nur ausgelutscht ist das alles keine Problem.

Beitrag von famow 22.03.11 - 11:57 Uhr

Wenn das Display defekt sein sollte und der Laptop geschlossen betrieben wird, wird automatisch die komplette Stromzuführ zum Bildschim DEAKTIVIERT.
Und nun darf ich zietieren

"Erst nachdenken, dann Klappe auf!!!!"

Und wass kann passieren wen der CCFL Wangler zu Bruch geht? Oder nur die LED Matrix?

Wenns den Wandler erwischt kriegst du dies sicherlich schnell mit, null Funktion im Bildschrin und wenn du Pech hast ein Kurzschluss.

Wenns die Matrix erwischt ist der Bildschrim teilweise oder ganz schwarze.

P.S. "Internes Netzteil?" Wie alt ist den dieser Laptop? 50? Diese Art der Stromversorgnung wird schonn seit Jahren nicht mehr Produzier.
Hauptsächlich wegen der erzeugten Abwärem

Beitrag von devadder 22.03.11 - 12:02 Uhr

Da werden nicht alle Spannungen ab geschaltet.
Und ja, internes SMPS. Oder meinst Du, das ganze Gerät bzw. alle Baugruppen arbeiten nur mit der von dem externen Netzteil zur Verfügung gestellten Spannung?
Zur Displayansteuerung gehört ja auch noch mehr als nur der Inverter.

Beitrag von devadder 22.03.11 - 10:56 Uhr

Übrigens, zu der Sache, oder besser Schwachfug, Laptop als Server äußere ich mich besser mal nicht.

Beitrag von famow 22.03.11 - 11:49 Uhr

Jup solltest es besser auch lassen.
Besonders wenn man keine Ahnung von der möglichen Umgebung und den daraus resultierenden Möglichkeiten hast.

Beitrag von devadder 22.03.11 - 11:59 Uhr

Wer schon nicht richtig schreiben kann, von dem erwarte ich auch keine Erklärung. Oder erkläre mir mal bitte, was bei einem defekten Display passieren kann. Das SMPS und dessen OC verhindert u. U. sogar gleich, dass das Gerät noch mal eingeschaltet werden kann.
Aber wie gesagt, was ist von jemandem zu erwarten der einen Laptop als Server benutzt. Eine wichtige Funktion kann dieser wohl eher nicht erfüllen. Aber die Hauptsache, wir haben ma einen auf Mr. Wichtig gemacht.

Beitrag von famow 22.03.11 - 12:08 Uhr

Du kannst doch sicherlich sagen das der SMPS ist zuführ von Leistung permanent zum CCFL leistet.
Auch wenn der Bildschrim sich im geschlossenen Zustand befindet?
Dies ist aus Sicht der Laptop-Konzeption schwachsinn, da es zu einem Mehrverbrauch kommt welcher aber keinen produktiven Nutzen hat.

Und sowas von jemandem der Laptops bei Saturn oder MM kaufen würde.

Beitrag von devadder 22.03.11 - 12:24 Uhr

Du kannst doch sicherlich sagen das der SMPS ist zuführ von Leistung permanent zum CCFL leistet.

???? Mensch Kerle, übersetz das mal

Beitrag von devadder 22.03.11 - 12:26 Uhr

Wer dort Laptops kauft ist selbst schuld.

Beitrag von angel2 20.03.11 - 15:00 Uhr

Hi

Sowas ist ziemlich ärgerlich und ich hoffe das du keine allzu große Beule am Kopf hast.

Wenn du jemanden kennst der sich mit Laptops auskennst dann dürfte das kein allzu großes Problem werden mit dem Laptop. Mein Bruder ersteigert sich gerne mal "Erstazteillager" bei Ebay. Da kann es idr dann ja egal sein ob bei dem baugleichen Laptop die Tastatur defekt ist wenn du nur den Bildschirm brauchst.

Allerdings sollte da nur jemand bei gehen der auch was davon versteht.

Gruß Angel

Beitrag von kaddi83 20.03.11 - 19:52 Uhr

Okay, danke euch allen für eure hilfreichen Antworten:-)#herzlich

Wir verfügen leider nicht über die nötige Bastelerfahrung, mein Bruder hingegen schon, der baut ständig alte/neue PCs zusammen. Mal sehen, ob er sich auch nen Laptop zutraut#schwitz

LG, Kaddi