Hund frisst alles

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von sunshine123_1 20.03.11 - 10:45 Uhr

Hallo,
wir haben seid 2 Monaten eine jetzt 9 monate alte Malteser/ Shi Tzu Hündin. Sie frisst wirklich alles was sie unten findet. Wenn ich es schnell genug sehe spuckt sie es meistens aus, aber oft schluckt sie es einfach runter. Bis jetzt ist danach nie was passiert, aber gestern bekam sie dann durchfall und hat sich 3 mal übergeben.
Da sie sicherlich damit nicht aufhört, dachte ich ich hole ihr morgen einen Nylon Maulkorb, damit sie gar nicht die möglichkeit hat etwas zu fressen.
Ist das vertretbar oder gibt es noch andere möglichkeiten?

Liebe Grüsse
Peggy und Lucy

Beitrag von cherymuffin80 20.03.11 - 10:54 Uhr

Hallo,

muss an der rasse liegen, mein Malteser ist auch eine wandelnde Biotonne.

Aber deshalb würde ich ihr trotzdem niemal ein Maulkorb aufsetzen zum Gassi gehen, damit tust du dem Hund keinen Gefallen, denn wenn er auf andere Hund trifft und die anfangen zu stressen kann er nichtmal seiner ganzen Körpersprache nachkommen, geschweige denn sich wehren. Außerdem finde ich grad diese Nylondinger im Sommer mieß denn damit kann kein Hund hächeln, kann er es doch ist es zu locker und der Hund würde trotzdem fressen können damit!

Erzieh ihn dir einfach! Notfalls gehst du erstmal nur mit Leine!
Nimm Leckerchen mit und lass die fallen und wenn er dann drann will mach ihm klar das es pfui ist und er draußen nichts zu fressen hat.

Ein Hund den ich vor Jahren hatte liebte es auch alles was annähernd fressbar erschien aufzusauegn, so schnell konnte man gar nicht gucken. Da hab ich Wienerstückchen mit Tabasco getränkt und die draußen fallen lassen, auf aus und pfui wollte er nicht höhren, also musste er fühlen, dass kappierte der auch sehr schnell das es schon Sinn macht für ihn wenn ich sage er soll aus machen weil es sonst in der Schnute sehr doll brennt.

LG

Beitrag von phoeby1980 20.03.11 - 16:33 Uhr

hallo,
das hab ich mal im fernsehn gesehen bei hund katze maus oder so ner sendung. der eine hund hat da auch alles mögliche gefressen. da war dann ein hundetrainer da und hat tipps gegeben.

aber leider weiß ich die nicht mehr. aber ist wohl echt ne erziehungssache bzw. ablenkung!

maulkorb hin oder her. diese entscheidung kann ich dir nicht abnehmen. wenn du spazieren gehst und sie frisst irgendwas, was sie nicht sollte und vergiftet sich dadurch. naja, ist auch nicht wirklich supertoll.

aber dauernd einen maulkorb tragen ist auch nicht das wahre. ist ja auch nicht schön für den hund.

vielleicht kannst du sie ja mit ein paar tricks oder so ablenken. viel glück!

Beitrag von kyra01.01 20.03.11 - 22:28 Uhr

ja bei martin rütter hast du das gesehen!!!!!!!!!
man muss den hund ablenken GENAU er will aufmerksamkeit d.h. nimm fleischwurst leckerlis oder sonst was und werf die immer hinter dich und sag such usw. dann müsste das eigentlich aufhören dauert natürlich und muss geübt werden bei martin rütter hat das gut geklappt!
lg kyra