Was macht ihr denn so mit den kleinen am Tag

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von asyaarda 20.03.11 - 12:52 Uhr

hallo mamis

mich würde mal interessieren was ihr so mit den kleinen macht...bin täglich drausen mit meiner mausi und mit ner freundin damits nicht langweilig wird...ich würde gerne öfters mal was unternehmen mit meiner Tochter, schwimmen wollten wir aber zur zeit geschlossen zumindest in der nähe... ich meine so kinderschwimmen..

was machen denn die anderen muttiiissss

Beitrag von haruka80 20.03.11 - 12:59 Uhr

Huhu,

mein Sohn(knapp 2) geht seit 1 Monat in die KiTa, aber vorher waren wir auch immer unterwegs.
Wir waren 2x die Woche im Elterntreff zum Frühstücken und Spielen, singen, toben, 1x die Woche entweder in ner Musikgruppe oder beim Schwimmen (meist abwechselnt 8 Wo Musikkurs, danach n paar Wochen Schwimmen, war beides Donnerstags)
1x die Woche bei Oma und Opa und 1x die Woche nix. Also dann sind wir raus Enten füttern, Brötchen holen, spazieren, einkaufen... und viel spielen.

Nachmittags haben wir jetzt noch 1x die Woche basteln und 1x die Woche Gedichte für Wichte, das ist n Programm von der Stadt, wo Kinder zwischen 1-3 sich Bücher angucken können

Es gibt doch bei euch bestimmt auch Elternschulen und Krabbelgruppen oder Sportkurse werden eigentlich auch überall angeboten.

L.G.

Haruka

Beitrag von kleinerkeks86 20.03.11 - 13:02 Uhr

ich geh mit meiner Maus jeden tag en gutes stück spazieren. Bezieh sie in meinem ablauf ein also beim haushalt sie guggt was ich mach. Meistens kann sie auch stundenlang für sich spielen. Hin und wieder treff ich mich mit anderen muttis aus meinem ehemaligen geburtsvorbereitungskurs. Da ich ab September wieder arbeiten gehe kommt meine kleine in Krippe.

Beitrag von jujo79 20.03.11 - 13:09 Uhr

Hallo!
Wenn wir den Großen in den Kiga gebracht haben, sind wir meistens noch etwas unterwegs, gehen Einkaufen oder einfach Spazieren.
Dienstags gehen wir vormittags zum Spielkreis, mittwochs zu einem anderen Spielkreis und donnerstags zur Krankengymnastik. Jetzt wo das Wetter schön ist, gehen wir auch gern wieder auf den Spielplatz.
Ab und zu gehen wir mal in den Zoo oder ins Aquarium, aber dann nachmittags mit dem Großen. Manchmal sind wir auch verabredet, dann meist alle zusammen. Oder wir sind auf dem Kinderbauernhof.
Grüße JUJO

Beitrag von katjesfan 20.03.11 - 14:03 Uhr

Hallo,
also mein Sohn (2) ist absoluter Frischluftfanatiker. Ihm reicht es wenn ich die Garage öffne und er dann mit seinem Rasenmäher, Bobbycar, Laufrad oder Trettrecker bei uns im Garten spielen kann. Und dann gehts ja nun auch bald wieder in die Sandkiste!

Ansonsten bin ich aber auch viel mit ihm unterwegs: schwimmen, einkaufen, Besuch bei Oma und Opa, Trecker anschauen (wohnen in einem 100 Seelen Ort).

Hier zu Hause spielen wir viel mit seinen Autos und Treckern, puzzeln, malen oder kneten.
Auch im Haushalt mag er schon gern helfen: Wäscheklammern reichen, beim Staubsaugen oder fegen helfen...

Wenn wir auf unserer Baustelle vom neuen Haus sind, kann er sich stundenlang mit Werzeugen beschäftigen.

Liebe Grüße,
katjes

Beitrag von sabine7676 20.03.11 - 14:03 Uhr

hallo,

also ich bin der meinung zuviel ist auch nichts. die kinder brauchen einfach auch mal zeit sich zu langweilen, denn dann werden sie kreativ.
wir haben eimal die woche kinderturnen. 2 std. die woche ist die kleine in der kinderbetreuung, aber auch erst seit 2 wochen. sie ist jetzt 25 monate alt.
anonsten ist vormittags haushalt angesagt und nachmittags gehen wir mal aufn spielplatz, im sommer schwimmen, enten füttern oder einfach nur spazieren und steine sammeln. also nicht nach plan. wir entschieden spontan.

vlg

Beitrag von liasmama 20.03.11 - 14:31 Uhr

Ööööhm ... unser Beschäftigungsprogramm heißt "großer Bruder". ;-)
Während der Vormittags im KiGa ist mach ich den Haushalt, da beschäftigt sich meine Kleine in den Kinderzimmern selbstständig oder ist bei mir, nachmittags richtet sich das gesamte Programm nach dem Bruder und den Tageskindern, und sie läuft mit. ;-)
Eine Spielgruppe wird sie erst von innen sehen wenn sie zwei ist. Die hier im Ort ist einfach auf etwas größere Kleinkinder ausgelegt, da hätte sie bis dato noch nicht viel von.


Ich bin einfach kein großer Fan von Guppen-Singen oder weiß der Geier. Die Kleine hat genug Ansprache und Aktionsprogramm, sie darf immer alles mitmachen was die großen auch schon tun, hat (wenn auch größere) Kinder fast jeden Nachmittag um sich und trotz Haushalt etc. auch allmorgendlich Zeit nur mit mir zum Spielen und Kuscheln und blödeln ... ich wüsste nicht was ihr fehlen sollte. #cool