Phytolacca C30 - Milchbildung

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von murmel2117 20.03.11 - 14:29 Uhr

Hallo,

ich wollte mal nachfragen ob jemand Phytolacca C30 kennt und ob es jemanden zur Milchbildung geholfen hat.

Ich pumpe alle 2 Stunden ab (am Tage insgesamt 10 mal) meine Milch will einfach nicht mehr werden. :-( Ich schaffe es gerade mal am Tag auf 750 ml. Meine Kleine braucht aber schon 900 ml am Tage.#schmoll

Wer hat noch hilfreiche Tipps wie man die Milch steigern kann.

Ich habe jetzt von meiner Heb. das Phytolacca C30 empfohlen bekommen. Ich habe mir es jetzt über die Internetapotheke bestellt. Milchbildungstee trinke ich auch schon jeden Tag 1,5 Liter.

Ich weis einfach nicht mehr weiter. Ich möchte meine Tochter (6 Wochen) noch weiterhin mit Muttermilch ernähren und das bis zum 6. Monat.#zitter

Ich wünsche Euch noch einen schönen sonnigen Nachmittag.

Liebe Grüße#winke

Murmel2117

Beitrag von blueangel2010 20.03.11 - 15:13 Uhr

hm,trinkst du auch den normalen Stilltee? hab gehört,da soll man glaube nur 4Tassen pro Tag trinken,ansonsten Stillsaft, dann viel essen und trinken am Tage generell....

was du zb nich trinken darfst,wäre Pfefferminztee und Salbeitee ! weil das führt die Milchbildung zurück.....

und von dem Phytolacca hab ich leider nichts gehört bisher,kann dir da leider keine auskunft geben,aber google das doch mal....vlt wirst du da fündig !


lg u schönen sonntag !

Beitrag von julchen-mama 20.03.11 - 16:39 Uhr

Meine hebamme hat mir davon dringend abgeraten, nachdem eine andere hebamme (als meine krank warl mir das auch empfohlen hat. Meine meinte aber, das nimmt man zum Abstillen oder bei Entzündungen. Ich wollte Dich nicht verunsichern, ich habe nämlich auch das Problem, daß ich zuwenig Milch habe. Wofür brauchst Du denn soviel Milch? Wie alt ist denn Deine Tochter? Ich finde 750 ml Milch voll viel. Soviel hab ich nie. Meine trinkt mal gerade ca. 600 ml - 800 ml am Tag, sie ist 11 Wochen. Stillst Du sie denn zusätzlich noch zum Pumpen? Ich finde 75 ml pro Abpumpen echt gut. Ich schaffe es auf max. 40 ml in 20 Minuten!!! Schreib doch mal, interessiert mich sehr.

Beitrag von matsel 20.03.11 - 17:48 Uhr

hallo,
ehrlich gesagt bring ich phytolacca nur in verbindung mit milchstau und abstillen. trink mal etwas weniger von den tees. 2-3tassen reichen völlig, sonst kann das auch gegenteiliges bewirken. schorle o s
tilles wasser sind bessere aternativen
lg

Beitrag von siouxsqaw 20.03.11 - 20:09 Uhr


Hi!

Hab' hier was:

Phytolacca in Potenz D3 fördert die Milchproduktion

in Potenz D1 HEMMT es dieselbe.


Bei Milchstau:
Phytolacca D1 + Apis C6 ein- bis dreimalig

(Normalerweise bin ich strikt gegen D-Potenzen, in diesem Fall wirkt aber eine C-Potenz nicht so differenziert)


Am besten zu Stillzeiten 3X im Abstand von 5-10min 3-5 Globuli.


Gruß, SQ