... und plötzlich schreit sie wie am spieß

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von souldiva 20.03.11 - 14:41 Uhr

Hallo Ihr lieben!!

ich hab das jetzt schon zweimal erlebt, dass meine kleine abends/nachts plötzlich so angefangen hat zu brüllen und selbst beim hochnehmen und umhertragen lässt sie sich meist erst nach einer guten stunde beruhigen, die tränen fließen die nase läuft das ist ganz schlimm als hätte sie ganz schlimme schmerzen (sie wird am dienstag 5 monate alt)!

stimmt es wirklich das babys so das viel erlebte verarbeiten?
so schlimm?
denn danach ist alles wieder gut als wäre nichts gewesen! wer kennt das auch?
beim ersten mal hab ich nen richtigen schock gehabt war nachher total am zittern weil ich nicht mehr wusste was los ist und wie ich sie noch beruhigen kann #schmoll

würde mich mal interessieren ob es hier mamis gibt denen es auch so geht?

liebe Grüße
anni + lena auf dem arm #winke

Beitrag von maerzschnecke 20.03.11 - 15:33 Uhr

Wenn Deine Kleine jetzt 5 Monate alt ist und Du das jetzt das erste mal so erlebst, dann schätze Dich glücklich.

Ja, das Weinen ist für die Kleinen Streßabbau und wenn Du andere Gründe wie Hunger oder Schmerzen ausschließen kannst, dann macht Dein Kind das in der Tat zur Verarbeitung des Stresses.

Da hilft nur: beim Kind bleiben, Nähe geben (auch wenn das Kind dann weiter oder sogar noch lauter brüllt) und abwarten, dass es vorbei geht.

Beitrag von kitty71 20.03.11 - 20:13 Uhr

Google mal den Begriff "Nachtschreck", das hat unsere Jüngste in letzter Zeit auch öfter :-(