wann bekommen frühchen beikost?

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Hier könnet ihr euch gegenseitig Rat und Unterstützung geben. Lest gern auch in unserem Magazin nach. 

Beitrag von babyerdnuss 20.03.11 - 15:15 Uhr

hallo#winke

wollt mal wissen wann ihr euren frühchen beikost gegeben habt?!?
robin & fynn sind morgen 5.monate alt- korrigiert aber erst knapp 4.
(sie kamen bei 35+0 zur welt).
beide jungs verweigern den brei, war`s einfach zu früh?
muss ich was besonderes beachten weil sie frühchen sind?

#dankeschonmal für eure antworten!
lg
babyerdnuss

Beitrag von hoffnung2011 20.03.11 - 16:29 Uhr

Was heißt es, dass sie es verweigern, hast du es in der Flasche gegeben oder auf dem Löffel ?

ich kann dir nur von meinen beiden berichten.

Kind nr.1, (35.ssw) musste mit 16 Wochen Brei bekommen. Sie hat es mit Löffel bekommen und hat auf Anhieb funktioniert.

Kind Nr.2 (auch 35.Ssw), wird diese Woche auch 4 Monate. Da er schon jetzt am Stück 300ml trinkt und manchmal sind es mehr, probierte ich es letzte Woche. Er ist noch nciht soweit und dann ist jut, dann bekommt er noch seine Milch, solange er noch nciht soweit ist.

LG

Beitrag von angie-1980 20.03.11 - 17:05 Uhr

hallo #winke,

na, wie gehts?
ich hab meinen beiden die woche mal brei angeboten. jedem nur 3-4 löffel zum testen. sie habens super angenommen und es hat ihnen wohl auch geschmeckt. mein KiA hatte mir gesagt ich kann mitte-ende märz mal probieren. werd jetzt mal verträglichkeit und stuhl beobachten und dann wohl regelmäßig einführen. meine beiden schauen einem nämlich beim essen schon die happen aus dem mund!
wenn du das gefühl hast die beiden sind schon soweit, dann würd ich mal mit ein paar löffel versuchen.

viel spaß!

lg angie

Beitrag von iseeku 20.03.11 - 19:43 Uhr

mein sohn ist bei 35+1 geboren - gegessen hat er mit 8,5 monaten
hat doch alles zeit...;-)

Beitrag von uli_loos 21.03.11 - 12:21 Uhr

also nils ist jetzt 4,5 monate,.
hebi und kiä sagten, bei mumi fütterung :-p soll mann mindestens bis zum 6.monat mit brei watren. gerade bei frühchen ist mumi solange wie möglich wichtig.
wie es natürlich bei pre aussieht, weiß ich nicht. hab aber gehört, man soll den kleinen wochen vorher einen löffel zum spielen geben, damit sie sich an ihn gewöhnen und ihn entdecken können.
ich hab bei 16.wochen mal einen brei getestet, weil alle gesagt haben, bei 4 monaten fängt man an. er wollte auch gar nicht ran. hat alles wieder rausgeschoben. nun warten wir noch bis zum halben jahr. und vorher löffel spielen.

lg uli

Beitrag von christina7787 21.03.11 - 12:29 Uhr

was nehmt ihr denn dann so an brei? welche sorte?
lg

Beitrag von uli_loos 21.03.11 - 12:30 Uhr

man soll ja mit frühkarotten anfangen. hab von hipp was geschickt bekommen, das ist aber noch zu. und getestet haben wir was von nestle (weil die verpackung praktisch aussah :-) ) will aber dann selber kochen. da weiß man, was drin ist.

Beitrag von christina7787 21.03.11 - 12:29 Uhr

was nehmt ich denn da so an brei? welche sorte?
lg

Beitrag von uli_loos 21.03.11 - 12:37 Uhr

hä? gleiche frage wieder?
na bei hipp gibt es dann doch nur eine sorte früh-karotte. schaust du eben, ab welchen monat. also den ab dem 4. monat. was anderes steht da nicht drauf.
tja und sorte? eben karotte oder karotte.kartoffel. mehr sorten an brei nicht für den anfang, soviel ich weiß

Beitrag von maline.kaiser 21.03.11 - 16:58 Uhr

Hallo!
Also Lilith wird jetzt am Sonntag 5 Monate alt (korrigiert knapp 4), sie wurde auch bei 35+0 geholt. Sie isst jetzt seit drei Wochen Beikost, haben die Woche mit Kartoffel-Karotte-Rindfleisch angefangen - also bei uns klappt alles einwandfrei, aber sie hat von Anfang an alles "aufgeholt" - war also kein "richtiges" Frühchen...
Vielleicht sind deine zwei noch nicht soweit, haben sie denn schon Interess an deinem Essen bekundet? Lilith hat nämlich vor knapp vier Wochen angefangen ein außerordentliches Interesse für mein Essen zu entwickeln und hätte mir am liebsten alles aus dem Mund geschaut...
Ach ja, begonnen haben wir mit Frühkarotte direkt vom Löffel, da ich ansonsten stille...
LG
Maline

Beitrag von moeriee 21.03.11 - 19:39 Uhr

Hi Babyerdnuss! #winke

Louis wurde an 34+5 geboren. Er bekommt noch Pre und das bleibt auch erst mal noch so, denn er zeigt noch keine Anzeichen der Beikostreife. Er ist jetzt 15,5 Wochen alt. Den Löffel schiebt er noch raus (ich hatte es mal mit einem leeren Babylöffel versucht), sitzen kann er auch noch nicht richtig (auch gestützt nicht) und er steckt sich auch keine Sachen in den Mund. Wenn wir essen, dann guckt er zwar interessiert, aber das tut er auch, wenn ich mir die Haare kämme oder mit die Schuhe binde. Von daher... Hat ja alles Zeit! Uns hetzt keiner! Er wird noch sein ganzes Leben lang essen können. Ich werde immer mal wieder den Löffel austesten und wenn ich merke, dass der Zungenstreckreflex verschwunden ist, dann fangen wir an. Wir werden übrigens selber kochen!

Liebe Grüße #herzlich

Marie mit #baby-Louis (15 Wochen alt) #verliebt

Beitrag von goldlocke667 24.03.11 - 13:35 Uhr

Also, ich habe Drillinge, die total unterschiedlich sind. Geboren bei 35+0.
Jetzt sind sie 5 Monate alt (korr. 4), wobei der "große" schon 7 kg hat, der mittlere 5 und die kleine knapp 4. Beim großen habe ich letzte Woche angefangen. Ich gebe mittags Karotten und bissel Milchnahrung. Den Löffel kannte er schon von den Fluor-Vigantoletten. Bei den kleinen warte ich lieber noch nen Monat. Der große hat schon 2 Zähne, da dachte ich, jetzt fang einfach mal an.