soll ich Toxoplasmo testen lassen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von yvonnsch73 20.03.11 - 15:32 Uhr

Hallo
die 1000. Frage zu Toxoplasmose, sorry.
meine Frage: Sollte man es auf jeden Fall testen lassen? Ich denke ich habe kein Problem damit auf rohe Sachen zu verzichten....
Hartkäse aus Rohmilch ohne die Rinde soll man ja essen können.

und wenn ich es testen lasse und negativ bin - muss ich es dann alle 4 wochen neu testen lassen? Das kostet doch auch was ....
Danke für eure Meinungen.
Yvonnsche

Beitrag von marlefitz07 20.03.11 - 15:36 Uhr

hast du katzen zuhause, die übertragen toxoplasmose?

also ich habe schon immer katzen und hatte leider noch nie diese toxoplasmose, lasse mich trotzdem testen um meine angst zu mindern!

LG Jenny

Beitrag von nack-nack 20.03.11 - 15:38 Uhr

Ja auf alle Fälle!

Denn Toxoplasmose kann man auch auf andere Weise bekommen. Und wenn du das nicht weist und dich in der Ss ansteckst und das keiner mitbekommt kann es gefährlich fürs Kind werden.

Auf rohe Sachen solltest du auch verzichten wenn du Toxoplasmose hattest. denn dadurch kannst du unerwünschte Samonellen in den Körper einbringen.

Die erste Blutuntersuchung kostet ca. 40€ und diese musst du selbst tragen. Bist du negatiev (also hattest noch keine) dann wird aller vier wochen Blut abgenommen und das bezahlt deine Krankenkasse.

Liebe grüße

Beitrag von yvonnsch73 20.03.11 - 15:50 Uhr

Alles klar. Vielen Dank.

Beitrag von bertabby 20.03.11 - 15:52 Uhr

Ich hab nicht testen lassen.
Mett und so 'nen Kram ess ich eh nicht. Nach Kontakt mit Katzen wasch ich mir gründlich die Hände, und das Geld kann ich auch besser anlegen.
außerhalb Deutschlands wird Toxoplasmose als harmlos eingestuft.
Außerdem sind die Medikamente zur Behandlung einer Infektion des ungeborenen nicht ausreichend getestet und mir viel zu heikel...

Darum hab ich mich dagegen entschieden.

Käse hat nichts mit Toxoplasmose zu tun. das ist dann schonwieder was anderes #winke

Beitrag von cludevb 20.03.11 - 17:36 Uhr

Hi!

Wenn du Katzen hast oder viel damit in Berührung kommst, würd ich testen lassen...
wir hatten z.b. 10 Jahre lang 2 Katzen und ich war Toxo negativ!!

Man kann also nicht daovn ausgehen dass man es schon hatte, nur weil man immer Katzen hatte :-P

Ich musste also trotzdem aufpassen beim Klo-säubern etc. wobei ich dachte dass Toxo bei mir überhaupt keine Rolle spielen könnte weil ichs schno gehabt haben müsste ;-)

LG Clude

Beitrag von meis 20.03.11 - 18:45 Uhr

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1095140/Das-Geschaeft-mit-der-Schwangerschaft#/beitrag/video/1095140/Das-Geschaeft-mit-der-Schwangerschaft


Hab gerade den Beitrag aus einem anderen Posting gefunden...viel Spass!