Mal ehrlich...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von filou1979 20.03.11 - 15:44 Uhr

...die Wahrscheinlichkeit sich mit Toxoplasmose anzustecken ist doch wohl wirklich verschwindend gering, oder?!

Ich esse seit 30 Jahren Salami und hatte immer Katzen und bin Toxo negativ.

Gestern konnte ich mir ein Stückchen Walnuss-Salami nicht verkneifen. Und das habe ich ganz ohne schlechtes Gewissen mit Genuss verzehrt...

Klar, ich halte mich zurück, aber irgendwie kann man sich auch total kasteien.

Oder wie seht ihr das?

Unsere Mütter wussten das alles gar nicht u haben auch gesunde Kinder bekommen.

Ich versuche, mich nicht verrückt zu machen, werde dafür aber von anderen schwangeren Freundinnen als "mutig" bezeichnet (wegen einem Mini-Stückchen Räucherlachs zum Frühstück...). Ist das nicht ein bisschen übertrieben?

Hoffentlich polarisiere ich mit meinem Posting nicht ;-)

Beitrag von corinna.2010.w 20.03.11 - 15:46 Uhr

huhu

ach quark was meinst du was ich alles esse :)

salami, eier weich gekocht, räucherlachs, hackepeter , medium fleisch...usw.

ich bin kerngesund.


also ich sehe das total locker un esse alles ohne schlechtes gewissen. Achte sehr auf hygiene un das die lebensmittel frisch sind...

Aber das muss jeder selber wissen..


lg
corinna
mit #ei Etienne unterm #herzlich fast 25 ssw #baby

Beitrag von uta27 20.03.11 - 15:49 Uhr

Hi!
Genauso sehe Ich das auch! Ich lebe seit 20 Jahren mit Katzen und esse eigendlich alles! Hatte noch nie Toxo, Listerien, Salmonellen oder ander Drecksviecher ;-)

Mann kanns auch übertreiben!
Ich esse sehr gerne Räucherlachs, Sushi und Salamipizza!
Ick achte lieber darauf, dass in meinen Nahrungsmitteln nicht mehr E´s drin sind als Grundzutaten und esse sehr viel Bio.
Jut, rohes Fleisch oder gar Mettwurst finde Ich ihh...


Lasst es uns schmecken!
LG, Uta

Beitrag von filou1979 20.03.11 - 15:52 Uhr

Uff, na endlich lese ich hier auch mal sowas. Dachte immer, ich bin unvorsichtig oder gar risikobereit.

Mich nerven diese übervorsichtigen Frauen so. Beim Frühstück zog meine Freundin plötzlich ihr Handy aus der Tasche um im Internet rauszukriegen, ob Räucherlachs jetzt erlaubt ist oder nicht.

Foliensträhnen macht man ja am besten auch nicht...uaaaahhhhhhhhh!

Ich will eine lockere und andere nicht nervende Schwangere sein, die auch mal fünfe grade sein lässt!

Beitrag von mondfluesterin 20.03.11 - 15:50 Uhr

Ich denke auch, dass die Wahrscheinlichkeit gar nicht sooooo hoch ist - wie Du schon sagst, 30 Jahre lang Katzen, alles gegessen und trotzdem nichts. Bei Salami schüttelt meine Schwiegermutter auch immer den Kopf - das gab es zu ihrer Zeit nicht, dass darauf verzichtet wurde. Frisches Mett esse ich allerdings nicht... und wenn ich richtig Heißhunger auf Salami habe, brate ich mir ein paar Scheiben.

Beitrag von gaunerli.11 20.03.11 - 15:51 Uhr

Also ich stimme euren meinungen zu. ich esse auch alles, auf was ich gerade lust hab.
habs bei meinem ersten auch gemacht und er war und ist kern gesund.

Lg #eiSsw16 #winke

Beitrag von bruclinscay 20.03.11 - 16:18 Uhr

Huhu,

Selbst mein FA sagt, das es nur noch sehr wenige Frauen gibt, die Toxoplasmose schon hatten...
Ich lebe seit meiner Geburt mit Tieren wie Katzen, Hunden und alles..
Ich habe mich früher auch schon immer im Dreck gewälst.. :-D
Und ich habe vor der Schwangerschaft liebend gerne Mett gegessen..
Und ich bin auch Toxo negativ....:-)

Und ich weiß, manche sagen man soll es nicht tun, aber ich könnte nicht ohne Salamie leben.. ich brauche das zum Frühstück...
Und Räucherlachs esse ich auch mal zwischendurch gerne...
Lasse da auch gerne mal 5e grade lassen... ;-)

Lg

bruclinscay #ei 17 SSW

Beitrag von ladyphoenix 20.03.11 - 16:22 Uhr

Huhu
also wer auch immer diese 'iss-keine-salamie'-Scheiße verbreitet hat, gehört gelüncht!!!
Sich mit Toxo anzustecken ist aber gar nicht so unwahrscheinlich wie die lieben Mitschwangeren gern erzählen. In der Ss ist dein Immunsystem nicht so stabil wie vorher, das sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen. Ich halt mich allerdings nur an die 'nicht-roh-Regel'. Alles was roh ist, esse ich nicht, punkt. Das was ich esse muss entweder gegart,pasteurisiert oder anders haltbar gemacht worden sein.
Ganz schlimm finde ich grade diesen Trend, dass sich scheinbar alle Schwangeren darüber aufregen wenn jemand vorsichtig ist. Dieses ewige Rumgepöbel 'is doch alles nicht so schlimm,übertreibt es nicht, das kannste ruhig essen blablabla'. Man sollte nicht vergessen, wir tragen alle neues,ungeschütztes Leben in uns und wir selbst sich grade nich so geschützt wie wir es uns manchmal gerne einreden also lieber zu viel Vorsicht walten lassen als zu wenig. Denn damals haben die Leute zwar auch nicht soooo drauf geachtet, aber damals gab es auch mehr Krankheit,Todesfälle,Etc als heute und heute bekommt man auch keine 10 Kinder mehr, wo es weniger schlimm ist und weniger auffällt wenn da mal ein Krankes bei ist. Heute bekommt man vielleicht nur noch 1-3 Kinder und da sollte schon alles perfekt sein sofern man es ein wenig beeinflussen kann. Und eines gebe ich noch zu bedenken: Wenn Frau es nicht schafft 9 Monate kein rohes Fleich etc zu essen, was bitte ist man dann bereit die nächsten 18 Jahre zu tun bzw zu verzichten???
Mir ist mein Ungeborenes wichtiger als meine Gelüste auf ein Mettbrötchen und man muss das Schicksal ja nun nicht herauf beschwören oder???

Liebe Grüße
LadyPhoenix

Beitrag von filou1979 20.03.11 - 16:33 Uhr

Hier nochmal der sehr interessante Beitrag von Bertabby:

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1095140/Das-Geschaeft-mit-der-Schwangerschaft

Rohes Fleisch esse ich weder schwanger noch unschwanger, aber geräucherten Schinken mag ich schon gerne!

Ich mag eine unbeschwerte glückliche Schwangerschaft erleben ohne Verunsicherung und Verrücktmachen. Und da stören mich die total verunsicherten, nicht auf ihre Instikte hörende werdende Mütter tatsächlich.

Das sind dann die, die die Erziehung ihres Kinder mittels Fachliteratur stemmen, statt einfach mal den natürlichen Instinkten zu vertrauen!

Beitrag von filou1979 20.03.11 - 16:35 Uhr

Und doch ein polarisierendes Posting geschaffen ;-)

Beitrag von ladyphoenix 20.03.11 - 16:37 Uhr

naja wenn der Schinken geräuchert ist, kannst du den auch gerne essen #mampf

Beitrag von kleene-fee 20.03.11 - 16:23 Uhr

Ich esse alles außer Fisch und Meeresfrüchte!
Ich esse Salamie, Teewurst, Rumpsteak, Mettwurst usw....alles was man nicht essen soll esse ich trotzdem ich denke auch unsere Mütter und Großmütter wussten das alles damals nicht und haben einfach alles gegessen...man muss einfach super empfindlich sein um dann sowas zu bekommen!
Ich esse zb Fisch und Meeresfrüchte nicht weil ich deswegen schon einmal im KKH lag und höllische schmerzen hatte aber ansonsten futter ich alles in mich rein(natürlich nur dann wenn ich lust drauf habe)

das ist für mich alles durch Medien und so aufgebauscht worden!