Reizhusten bis Erbrechen, Fieber ... Arzt meint man kann nix machen

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von specki1009 20.03.11 - 15:50 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
Pauline (bald 6) hat schon Wochen nen Husten der nicht richtig weg geht.

Heut Nacht bekam sie dann bösen Reizhusten der auch mit Blocker (frischer Luft, feuchten Tüchern etc) nicht in Griff zu kriegen war - also haben wir uns die Nacht so um die Ohren geschlagen. Heut früh lag sie dann erstmal mit 39 Fieber um. Ich habe ihr später Ibu gegeben und bin mit ihr doch lieber mal zum Arzt. Der konnt aber nix weiter finden d.h. Bronchien, Ohren frei, Nase bißchen was und er meinte der Husten kommt auf jeden Fall nur vom oberen Halsbereich.

Ich soll erstmal weiter Fiebersaft geben und Capval und Abwarten... Beim Mittagsschlaf mußte sie so husten dass sie ihr Mittagessen erbrach. Jetzt liegt sie wieder fiebernd aufm Sofa.

Wer kennt das?
Was kann ich noch tun?

Nicht falsch verstehen aber nachdem ich selber seit Mi umlag (Fieber, Husten, dicken Kopf) bin ich jetzt erst selber aufm Weg der Besserung und ziemlich fertig und hilflos und weiß nicht was ich noch mit ihr machen soll.

LG
Carolin



Beitrag von matsel 20.03.11 - 18:04 Uhr

hallo,
laß dir ein inhaliergerät verchreiben und mit kochsalzlösung inhalieren. bonbons lutschen lassen. ggf fragst du deinen arzt mal nach monapax-hustensaft.
gute besserung.
lg