Ins KKH oder warten? - Dringend

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von meak07 20.03.11 - 18:21 Uhr

Hallo

meine Kleine hat seit ca. 1 Woche so einen komischen Schnupfen.
Nase zu, aber kein Sekret, kein Fieber.

Heute Nachmittag löste sich dann anscheinend doch Sekret, dass kommt nun aus der Nase, aber jetzt hat sie 39°C Fieber.

Habe ihr 17.45 Uhr ein Paracetamol-Zäpfchen gegeben. Wann sinkt dass Fieber? Sie ist jetzt wieder besser drauf und lacht auch schon wieder etwas, aber die Tempi ist noch oben.

Kennt das jemand?

Sollte ich lieber mit ihr ins KKH oder morgen zur KIÄ?

Bin mir gerade total unsicher.



LG Mel

Beitrag von canadia.und.baby. 20.03.11 - 18:23 Uhr

So lange sie einigermaßen normal drauf ist , nein dann kein KH!

Fahrt morgen zum KIA.


Solange es nicht höher als 40 grad geht , mach dir keine sorgen.


Gute besserung

Beitrag von deenchen 20.03.11 - 18:27 Uhr

Solang es ihr nicht noch schlechter geht würde ich bis morgen warten und normal zum Kinderarzt gehen, sie ist ja kein Baby mehr.

Aber höre am besten auf dein Bauchgefühl, nur du kannst beurteilen wie es deinem Kind gehen mag.

Beitrag von ephyriel 20.03.11 - 18:51 Uhr

Das ist bestimmt ganz arg blöd für dein Mäuschen, aber KKH würde ich nicht fahren.

Kontrollier ihre Temp noch mal befor sie entgültig ins Betti geht und gib ihr ewtl. noch ein Zäpfchen.

Fieber ist eigentlich gut. Es bekämpft ja die Bakterien die deiner Kleinen das Leben grad schwer machen.

Wenn es nicht besser ist geh morgen zum Kinderarzt.
Du kannst ihr das Leben noch erleichtern in dem du feuchte Handtücher ins Zimmer hängst und unter die Matratze ein Kissen legst damit sie erhöt liegt.

Gute Besserun

Billa

Beitrag von ephyriel 20.03.11 - 18:54 Uhr

PS:
Mach ihr ne Kochsalzlösung:

1 Liter Wasser, ein gestrichener Teelöffel Salz. Bissal kochen lassen und dann abkühlen lassen.

Mit ner Pipette kannst Du ihr tröpfchenweise oder wenn sie es sich gefallen lässt auch pro Nasenloch eine Pipette (also die Nase durchspülen) geben.

Das kannst Du öfter machen (ich hab es so alle 3-4 Std. gemacht. So können die Bakterien sich in der Nase nicht festsetzen und vermehren und dein Mäuselein kann etwas besser atmen.

Noch mal LG
Billa

Beitrag von simplejenny 20.03.11 - 18:57 Uhr

Ich hätte das Fieber nicht gleich sofort gesenkt, denn Fieber ist ja erstmal nicht schlechtes. Besonders dann nicht, wenn sich da seit einer Woche etwas anbahnt. Ich hätte vielleicht nur dann etwas gegeben, wenn sie nicht schlafen kann, oder eben damit sie ruhiger schlafen kann.

Gute Besserung
Jenny

Beitrag von maschm2579 20.03.11 - 19:23 Uhr

Hallo,

was hast Du Ihr denn zum lösen gegeben die Woche? Klingt nicht so als ob Du Ihr etwas gegeben hast.

Ich würde morgen SInupret Saft kaufen oder Sinuforton. Dann 3x täglich Nasentropfen (hast Du das auch nicht gemacht?)

Ins KH würde ich auf keinen Fall fahren und zum Kinderarzt auch nicht. SIe ist ja nicht krank sondern hat lediglich Temperatur und Schnupfen... wer weiß was sie sich im KH oder Arzt einfängt #schock

Wenn Ihr habt könnt Ihr mit dem Pari Boy inhalieren... oder einfach mit Wasserdampf.

Gute Besserung für die Maus und eine ruhige Nacht