Wie weitermachen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sashimi1 20.03.11 - 20:10 Uhr

Hallo! #winke

Jetzt muss ich euch doch mal fragen, obwohl ich schon ein grösseres Kind habe und eigentlich alles klar sein sollte... ;-)

Romy (*07.09.10 /also 6,5 Monate jung) bekommt seit 4 Wochen Mittagsbrei - wir haben Karotte /Zucchini /Kartoffeln durch - verträgt sie alles super und isst die ersten Löffel auch mit Begeisterung. Nur schafft sie immer allerhöchstens ein halbes (190g) Glas. Wir haben dazwischen mal ne Woche Pause gemacht, weil ich dachte, sie mag viell. doch noch keine Beikost, aber sie flippt immer total aus, wenn wir was essen und hat mir schon ein Stück Banane geklaut und gemampft...

wie mache ich weiter? Schon mit Fleisch anfangen oder erst noch ein anderes Gemüse? MUSS sie das ganze Glas schaffen? (Sie stillt danach noch, aber nicht viel... dazwischen trinkt sie Wasser)...

oje, muss Schluss machen, die Grosse weint...

Danke schonmal!
Ciao

Beitrag von bluemotion 20.03.11 - 20:40 Uhr

Ich füttere nach Bedarf. So richtig ist hier bei uns noch keine Mahlzeit ersetzt. Ich finde, das muß es auch nicht.
L. sitzt in ihrem Hochstuhl mit bei uns am Tisch und bekommt erst ihren Brei (falls sie ihn mag) und danach von uns vom Tisch. In letzter Zeit mag sie nicht so recht Brei essen (sondern eher vom Tisch) und bekommt dann ihre Flasche Milch.

Ganz ehrlich, ich hab mir nicht sooo einen Streß gemacht und bin auch nicht nach Buch/Richtwerten gegangen. Mir war das alles zu kompliziert. Ich lasse sie selbst entscheiden.
Ich hab mit Gemüse angefangen und später kam Fleisch dazu.

LG

Beitrag von sashimi1 21.03.11 - 07:45 Uhr

Hört sich gut an! Meinst du, ich kann den Abendbrei schon anbieten? Oder soll ich lieber noch warten, bis sie mittags "richtig" isst?

Beitrag von sissikatz72 20.03.11 - 20:42 Uhr

Hallo, jetzt könntest Du sowohl mit Fleisch, als auch mit Gemüse weitermachen. Meine Kleine ist mit ihren 8,5 Monaten relativ unkompliziert. Sie hat Beikost lange verweigert und jetzt ist sie schon Abendbrei.
Schau mal, was Dein Kind mag. Meine zum Beispiel isst Nachmittags, wenn wir zweimal die Woche in unserer Krabbelgruppe sind, eine Reiswaffel ( Mini-Reiswaffeln von Herrn Hipp), weil sie sieht, das alles was essen. Nun bin ich am überlegen, ob ich schon mit Getreide-Obstbrei anfange, obwohl wir juste erst mit Milchbrei angefangen haben... Schauen wir mal- ich denke, ich gebe ihr mal eine kleine Breiportion.

LG SIssi

Beitrag von bluemotion 20.03.11 - 20:53 Uhr

@sissikatz

Ich hab mal die Reiswaffeln von Hipp und normale Bio-Reiswaffeln verglichen.

40g von Hipp kosteten 0,69€ bei Rossmann und die normalen 100g kosteten 0,79€. Hab letzteres genommen, weil da auch kein Salz drin ist und die einfach preiswerter und nichts anderes sind.

Liebe Grüße#blume

Beitrag von sissikatz72 21.03.11 - 21:20 Uhr

#sonne Das kann ja jeder halten wie einn "Dachdecker":-) Ich finde die Kleinen ganz okay.
LG Sissikatz