Fieber durch Husten?????

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von lotte79 20.03.11 - 20:32 Uhr

Hallo erstmal,

sagt mal vieleicht habt Ihr ne Idee. Wir werden zwar morgen eh zum Kinderarzt fahren, aber vom Grundsatz her würde mich das schon mal interessieren.

So, momentan haben wir das Problem, das Niklas (3,5 Jahre) krank ist. Seit Freitag hat er Fieber und dazu ziemlich festsitzenden Husten. Ansonsten aber komischerweise nix#kratz

Weder ne Triefnase, noch (lt. Ihm selbst) Halsschmerzen oder Ohrenschmerzen (normalerweise hat er immer eines von beiden wenn er fiebert).

Kann denn Husten echt Fieber auslösen???? Kenne ich sogar nicht von Niklas. Es scheint ja doch noch nicht mal nen Virusinfekt zu sein, da müsste dann doch zumindest noch ne Triefnase dabei sein, oder?

LG
Silke

Beitrag von anjastein 20.03.11 - 20:39 Uhr

Guten Abend
Klingt für mich so als wenn er was ausbrütet. Meine maus hatte das auch extreme Hustenanfälle und dadurch Fieber, da kam dann aber immer noch was hinterher( meist ne bronchittis). Das war bei ihr Immer ganz schlimm mit dem husten sie hat erst ganz stark geschwitzt und dann bei weiteren Hustenanfällen Fieber bekommen. Behalt das im Auge und geh auf alle Fälle zum Arzt.
Gute Besserung Anja

Beitrag von lotte79 20.03.11 - 20:45 Uhr

Hallo Anja,

danke Dir für die Antwort. Ja das ist auch meine Befürchtung, das er durch den Husten ne Bronchitis bekommt. Es hört sich teilweise echt schlimm an und die Nächte sind mal so richtig#gaehn

Naja ich denke wir werden morgen zur Sicherheit auf alle Fälle zum Kinderarzt gehen. Alleine schon um genau zu wissen, was er hat. Nicht das doch noch irgendwo ne Mandel- oder Mittelohrentzündung hinter dem Fieber steckt.....

LG
Silke

Beitrag von anjastein 20.03.11 - 20:49 Uhr

Jup denk ich auch lieber einmal mehr zum Arzt als sich was richtig schlimmes holen. Wünsch euch ne einigermaßen ruhige Nacht und alles gute!

Beitrag von melmystical 20.03.11 - 20:41 Uhr

Wie hoch ist denn das Fieber?

Klar kann das Fieber davon kommen, der Körper wehrt sich halt gegen den Infekt. Mein Sohn hatte schon mal leichtes Fieber, weil er einen Tag lang Durchfall hatte. Am nächsten Tag war wieder alles ok.

Ehrlich gesagt, würde ich da jetzt gar nicht unbedingt zum Arzt gehen. Wenn der Husten festsitzt, würde ich morgens und mittags einen Hustenlöser geben. Wenn er nachts nicht schlafen kann, evtl. für nachts einen Hustenstiller.
Wenn das Fieber über 40 ist, würde ich abends was dagegen geben.

Beitrag von lotte79 20.03.11 - 20:48 Uhr

Hey,

danke Dir für die Antwort. Ich kenne es nur halt von Niklas so gar nicht. Wenn er fiebert, steckte bislang immer ne Mandel- oder Mittelohrentzündung dahinter. Ansonsten hatte er zwar immer mal wieder Husten oder Schnupfen, aber nie in Verbindung mit Fieber....

Morgens liegen wir meistens so bei 38,5 Grad ca. Gegen Mittag steigt es dann auf rund 39,5 Grad im Schnitt. Also ist jetzt nicht so extrem mit 40 Grad Fieber etc....

Naja ich werde zur Vorsicht aber glaube ich doch lieber morgen mal beim Kinderarzt anrufen. Wie gesagt im Normalfall steckt da immer was anderes hinter wenn er Fieber hat.

LG
Silke