Babyschaukel

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von erdbeer-hase 20.03.11 - 20:38 Uhr

Hallo ihr Lieben #winke
Ich würde gerne wissen was ihr von Babyschaukeln haltet..?

Ich hatte mir gestern im I-Net eine angeschaut und würde gerne wissen ob jemand mit dieser Erfahrung hat

http://zoom.walz.de/fsicache/erezplain?tmp=560&src=images/softbrix/BW/148/148992_01.tif

Freue mich über Antworten :-)
Gruß Erdbeer-#hasi & Hosenmatz (5Wochen) #klee

Beitrag von emilia82 20.03.11 - 20:55 Uhr

Ich finde die prinzipell nicht gut, da das Baby mehr sitzt als liegt, und das ist nicht gut, solange sie sich nicht von selbst hinsetzen können, und dann lassen sie sich nicht mehr darin festschnallen!

Also ich finde total unnötige und zudem ungesunde Anschaffung!

#winke

Beitrag von erdbeer-hase 20.03.11 - 21:30 Uhr

Keine Sorge darauf hab ich geachtet
Die Schaukel kann man verstellen sodass es eine totale Liegeposition gibt :-)
Und wenn unser Sohn dann selbst sitzen kann kommt die Sitzposition zum Einsatz

#winke

Beitrag von jamelie41 21.03.11 - 11:49 Uhr

Hallo!

Meist sitzen Babys erst mit 8-9 Monaten oder später selber! Und dann
sind sie schon so mobil, dass sie nicht mehr in so einer Schaukel sitzen
wollen.

Sowas braucht man wirklich nicht!!! Ehrlich!!

Jamelie41

Beitrag von bluemotion 20.03.11 - 21:03 Uhr

Hallo Erdbeerhase!

Ich hatte damals ein Mädel aus dem GVK gekannt, die hatte so eine Schaukel, aber von Fis**er P***.

Ansich fand ich das Ding ganz hübsch anzusehen.

Ihrem Baby hat`s auch Spaß gemacht darin und sie ist auch eingeschlafen dabei. Vom Nutz- und Gesundheitsaspekt mal ganz abgesehn. Leider wird in der modernen Welt immermehr die Mutter durch immer mehr technische Dinge ersetzt#schmoll

Denn was ist besser, als das Baby natürlich auf dem Boden rumrutschen/liegen zu lassen oder es in der Trage zu haben?

Ich hab`s jedenfalls immer so gehandhabt:-)

LG

Beitrag von erdbeer-hase 20.03.11 - 21:35 Uhr

Da bin ich ganz deiner Meinung deswegen hab ich mir ein Tragetuch bestellt gehabt.
Jedoch wäre es natürlich auch schön (mal für mich) wenn ich Haushalt etc auch ohne Baby machen kann.
Genauso ist David ein Baby welches ungern rumgetragen wird (ist nur ab und an so) und wenn die Phase da ist, würde ich gerne eine Schaukel benutzen sodass man ihn auch ohne rumtragen beruhigen kann

Beitrag von bluemotion 20.03.11 - 21:51 Uhr

Ja, leider ist wohl L. auch so ein Typ, die das herumtragen in der Trage gar nicht so mochte. Deswegen trug ich sie dann eher direkt auf dem Arm oder sie mußte mit dem Boden vorlieb nehmen. So kriecht sie überall, in Küche, Flur und Wohnzimmer umher und ist beschäftigt mit Erkunden.

Aber sicherlich wird man die Kleinen für paar Minuten da schon mal reinsetzen dürfen. Es gibt schlimmeres und Luft holen muß man ja auch mal können.

LG

Beitrag von erdbeer-hase 20.03.11 - 22:01 Uhr

Klar, David soll ja nicht den ganzen lieben langen Tag in der Schaukel verbringen, das würde ich nicht wollen und er sicherlich auch nicht unbedingt :-D

Aber ab und an ist das bestimmt kein Problem :-)

Beitrag von mrs.z 21.03.11 - 05:33 Uhr

Hallo!

Hab's mir zuerst auch eingebildet die haben zu müssen! Bin aber dann abgekommen davon. Meine Hebamme meinte damals das die Kinder überhaupt in den ersten Wochen überfordert sind damit. Man soll sie eher flach auf den rucken legen und das Zimmer begutachten lassen-denen ist nicht fad- die freuen sich das das Fenster jedes mal an der Stelle ist und so da sie das schon kennen! Alles mechanische ist viel zu viel unnatürlicher Eindruck. Ausserdem kann die Wärme und Bindung zur Mama nichts ersetzen wenn's ums beruhigen oder einschlafen geht.
Also wie gesagt ich hab gelassen und bin eigentlich froh drüber.

Liebe Grüße
Mrs.z

Beitrag von quarky79 21.03.11 - 07:44 Uhr

Der einwand von emilia82 ist auf jeden Fall berechtigt!

In so einer Wippe sollte ein Baby nicht länger als notwendig liegen.
Besser ist eine Babyhängematte!
Die gibts auch mit Federaufhängung. Dann schaukeln die auch ganz wunderbar und das auch noch ohne Batterien.
schau mal hier:
http://www.nonomo.de/

wir haben so eine und sind sehr zufrieden.
Unser Sohn schläft darin sogar nachts!
Wir hatten sie angeschafft, weil er immer auf dem Arm sein möchte und getragen werden will.
Das schaffe ich aber nicht 24h am Tag....

Beitrag von bluemotion 21.03.11 - 09:51 Uhr

160€ ist aber auch ein stolzer Preis!

Sieht aber wirklich hübsch aus:-D

Beitrag von wattewolke7 21.03.11 - 09:43 Uhr

Hallo!

Wir haben uns auch gerade eine gebraucht ersteigert, einfach weil die Kleinen in dem Alter (unser Schatz ist auch 5 Wochen) noch nicht viel kriechen, erkunden und gucken können. Ich finde, so eine Schaukel ist ein gemütliches Plätzchen, in dem die Mäuse mal ein Stündchen entspannen können. Wir haben so eine die seitwärts schwingt, und ich habe gehört, dass die Kleinen von Bekannten dort super gerne drin lagen.

So ist unser Kleiner an manchen Tagen total müde und kommt wegen der Spuckerei nicht richtig zur Ruhe - die saure Milch kommt immer wieder hoch. In der Schaukel liegt er fast in der Horizontalen, aber eben auch nur fast, die Rückenlehne ist minimal erhöht, was bei Spuckkindern gar nicht so schlecht ist.

Wichtig ist, wie gesagt, dass man die Schaukel entsorgt bzw. weniger einsetzt, sobald die Mäuse richtig zu strampeln anfangen oder spätestens wenn sie mobil werden. Aber das sollte einem eigentlich der gute Menschenverstand sagen, dass man den Stammhalter nicht in der Schaukel "einsperrt", statt ihn auf der Decke loskriechen zu lassen.

GLG,
Watte

Beitrag von quarky79 21.03.11 - 15:21 Uhr

Unser Großer liegt mit 3,5 Jahren noch gerne in der Wiege!

wenn die Krabbeln wollen, legt man die natürlich nicht rein, wenn sie gerade die Welt erkunden wollen, aber zum Einschlafen gab es bei uns keine Alternative!

Das mit dem Spucken stimmt! Gerade Refluxkinder haben es leichter, wenn der Kopf ein wenig höher liegt.
Gut bei der Hängematte ist, dass der Kopf nicht unnatürlich abgeknickt wird, sondern ganz natürlich.

160 eur fand ich gar nicht so viel. Wir brauchten keine Wippe oder Reisebett und hatten auch kein Gitterbettchen...