Schwanger-glücklich-unglücklich-durcheinander...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jenny111 20.03.11 - 20:50 Uhr

hallo,

ich bin ja in der 6.SSW hab am dienstag FA-Termin. Ich weiß net wie ich es meinem Vater sagen soll... mein problem:
beim ersten kind wurde ich mit 19jahren SS. wir wollten in dieser zeit ein neues geschäft noch übernehmen... das haben wir abgebrochen weil ich SS wurde (ich habe meinem vater versprochen richtig einzusteigen) jetzt ist mein sohn sein lieblings enkel *freu*

jetzt zu meiner jetzigen SS...
ET ende november... ich arbeite bei meinem vater ist geschäft mittlerweile mit unseren 2 betrieben (bin nicht chefin sondern nur halbtags angestellt) wir haben 2 azubis die im juli ausgelernt sind wir wollen aber keine übernehmen... dh. wir haben im september eine neue... bin die aber eingelernt ist gehts bestimmt gute 4mon. ich habe aber anfang oktober muschu...

man warum werd ich immer zu uungünstigen zeiten SS??? ich hab einfach nur angst mein vater schon wieder zu enteuschen....

kennt das jemand?

ich selber bin total glücklich über die SS und ich denke mein vater wird sich auch freuen aber jetzt entteusch ich ihn geschäftlich schon wieder... hab einfach etwas bammel davor!!

LG

Beitrag von mommomomo 20.03.11 - 22:04 Uhr

Ich glaube, wenn du deinem Vater erzählst, dass du wieder schwanger bist, wird er sich mit dir freuen!
Nach einer Gewöhnungsphase wird euch zusammen doch bestimmt eine Lösung für das Arbeitsproblem einfallen.
Sobald dein Baby da ist, sind sowieso alle deine jetzigen Sorgen vergessen. Auch bei deinem Papa, ganz bestimmt!

Beitrag von jeyelle 20.03.11 - 22:14 Uhr

Hi
bestimmt wird sich dein Papa auch über ein zweites Enkelkind freuen.
Was die Arbeit bestrifft: vielleicht könnt ihr ja einen Azubi noch für 6 Monate übernehmen, so dass der den Neuen in Ruhe einarbeiten kann.
Ihr werdet da bestimmt eine Lösung finden.

LG Jey

Beitrag von pinkbaby82 21.03.11 - 07:34 Uhr

guten morgen,

ich arbeiten auch bei meinem dad im büro... und mir ging es ziemlich gleich wie dir!!!
er war aber total entspannt...
ich bin ganz allein im büro und ab 1.4. hab ich jetzt eine kollegin. wir haben uns sofort auf die suche nach einer aushilfe gemacht...
bin au sehr gespannt wie alles laufen wird....
und zu papa nochmal... er weiß es seit dezember. anfangs war er sehr zurückhaltend u ich hatte das gefühl das er sich gar nicht freut.
und jetzt wo der bauchi wächst kommt auch immer mehr die freude. gestern beim kaffe&kuchen wollt er wissen was fürs kinderzimmer noch fehlt ;-)

papa´s können einfach auf ihre kleine mädchen nicht böse sein....

ich würds so schnell wie möglich ihm sagen ;-)

ganz liebe grüße
pinkbaby