Selber/Alleine machen wollen/lassen

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von rameike 20.03.11 - 21:05 Uhr

Hallo,

was lasst ihr alleine machen, versuchen oder oder....

momentan höre ich nur noch "#nananaNNNNNEEEEEEIIIINNN, selber!!!"

Gestern waren wir in einem Café.... ich stand gerade an der Kasse als Finn mich mit großen Augen ansah, etwas murmelte und in Richtung Toiletten verschwand, ich natürlich hinterher.
Dort angekommen stand ich vor verschlossener Tür... als ich seinen Namen rief, kam nur jjjjjaaaaa ich bin auf Klo!!!!
Er war auch nicht bereit sie zu öffnen... #nanana
also habe ich gewartet, als er fertig war kam er raus und erzählte dann ganz stolz das er das ja nun alleine gemacht hat....

Heute waren wir Schwimmen es gab einen Kreisel (treibendes Wasser) wo er mich nach ein paar min anschaute und sagte "Geh weg, alleine" ich bin fleißig in der nähe geblieben weil mir das doch ein wenig unheimlich war....
Der kleine Zwerg aber hatte den größten Spaß seines Lebens....

Lasst ihr eure Kinder auch alleine machen?

Liebe Grüße Mareike

Beitrag von bluemotion 20.03.11 - 21:15 Uhr

Wichtig ist, das du ihm immer Sicherheit gibst. Aber dennoch immer ein Auge auf ihn hast, er muß es ja nicht mitbekommen. Aber das hast du ja bereits;-)

Nur.....lass ihn alleine machen! Er soll ruhig ausprobieren dürfen. Er muß es ja auch lernen, nur so bekommt er Selbstbewußtsein.

Nur mit verschließen von Türen wär ich vorsichtig. Bei öffentl. Toiletten bißchen schlecht auszuführen, wenn er ja allein sein "Geschäft" machen will. Aber da würde ich ihm versuchen zu erklären, das er das nicht machen soll, sondern du "Wache" hällst.

LG

Beitrag von gingerbun 20.03.11 - 21:17 Uhr

Hallo,
ja das kenn ich. Unsere Tochter ist auch 3 (geb. Oktober 2007) und möchte auch vieles alleine machen. Gerade morgens braucht man dazu Geduld und die hatte ich ehrlich gesagt nicht immer. Wobei es schon die Kinder machen lassen sollte.. aber wie gesagt ertappe ich mich auch oft dabei dass mir die Geduld fehlt oder der Blick auf die Uhr im Hintergrund mitspielt.
Britta

Beitrag von tragemama 20.03.11 - 21:25 Uhr

Ja, Kathrin darf schon sehr selbständig sein, wenn sie möchte. Sie ist 3,5 Jahre alt und in Restaurants geht sie schon länger alleine auf die Toilette, da sehe ich auch kein Problem. Wir waren heute im Tierpark und sie darf da auch alleine auf den unübersichtlichen Abenteuerspielplatz. Wir haben einen Treffpunkt vereinbart (große Rutsche), da kommt sie hin, falls sie uns nicht findet und guckt zwischendurch, ob wir da sind. Klappt astrein.

Ich finde es sehr wichtig, darauf zu achten, Kinder selständig werden zu lassen und beobachte in unserem Freundeskreis, dass wir die einzigen sind, die das so locker sehen.

Andrea

Beitrag von nadeschka 20.03.11 - 21:53 Uhr

Ja, wie alt ist das Kind denn?? #kratz

Beitrag von bluemotion 20.03.11 - 21:53 Uhr

3 Jahre lt. VK

Beitrag von meandco 21.03.11 - 08:01 Uhr

klar lasse ich sie. was glaubst du, was die schon alles "alleine" auf die beine stellt #schwitz

ich bin halt immer in der nähe, gucke und passe auf.

allerdings - bei der geschichte mit der toi im cafe ... da würd ich noch mal mit ihr reden. das es zwar schön und gut ist, wenn sie das alleine kann, ich aber nicht möchte, dass sie auf der toi-brille da sitzt und ich ihr deshalb helfen möchte. zu hause kann sie ja dann alleine gehen ...

also: sofern möglich lass ich sie ("lass mich!" - sie hat ein buch das so heißt und wo das kind das immer sagt wenn es alleine was machen will #augen), wenn ich bedenken hab, dann klär ich das mit ihr.

lg
me

Beitrag von tragemama 21.03.11 - 08:56 Uhr

Wieso darf Dein Kind nicht auf einer Toilettenbrille sitzen?

Beitrag von sunflower.1976 21.03.11 - 09:46 Uhr

Hallo!

Mein kleiner Sohn (2,5 Jahre) will auch alles immer alleine machen.

Beim Wasser wäre ich auch in der direkten Nähe geblieben, denn selbst mit Schwimmflügeln kann ein Kind ganz schnell unter Wasser geraten. Selbst wenn es in dem Moment nicht wirklich gefährlich werden sollte, kann es passieren, dass das Kind Angst vorm Wasser entwickelt.

Es ist in manchen Situationen schwer, dem Kind die nötige Freiheit zum "selber machen" zu geben und gleichzeitig aber zu signalisieren, dass es bestimmte Dinge gibt, die eben noch nicht gehen. Die von Dir beschriebene Toiletten-Situation ist für mich soetwas. Auf der einen Seite soll das Kind lernen, dass es groß genug ist, selber auf die Toilette zu gehen, aber es muss eben auch lernen, dass es nicht immer einfach losflitzen darf, ohne dass es die ausdrückliche Erlaubnis bekommen hat.

Grundsätzlich dürfen meine Kinder das alleine machen, was ungefährlich ist und bzw. ich weiß, dass sie die Situation einschätzen können. Mein großer Sohn (5,5 Jahre) darf z.B. neuerdings von der Logopädin, deren Praxis 300 Meter entfernt ist, alleine nach Hause gehen. Er kennt die klaren Regeln, ist für sein Alter (zu) sehr vernünftig und auf der anderen Straßenseite ist nichts, was ihn locken könnte, einfach loszulaufen. Mein kleiner Sohn hingegen darf die 4 Meter vom Gartentor zum Carport nicht alleine neben mir laufen sondern muss an der Hand gehen weil er sehr quirlig ist und sein Verhalten nicht immer berechenbar ist. Natürlich möchte er alleine gehen, aber das geht nun mal noch nicht.

LG Silvia

Beitrag von ratpanat75 21.03.11 - 10:32 Uhr

Hallo,

ich lasse meinen Sohn da großen Freiraum.
Auf die Toilette ist er von Anfang an alleine gegangen und wollte niemanden dabei haben. Nur beim großen Geschäft haben wir noch nachgeholfen, solange es nötig war. Wir haben nur abgemacht, dass die Tür nicht mit Schlüssel verschlossen wird, er kann sich darauf verlassen, dass niemand rein geht, wenn er das nicht möchte.
Beim Schwimmen habe ich ihn sowieso immer machen lassen, weil er selber sehr gut einschätzen kann, wo seine Grenzen sind, auch wenn ich beim Dreimeterbrett immer noch Herzklopfen habe #schwitz.
Natürlich war ich immer in der Nähe und habe ihn beobachtet.

LG