Urlaub am Meer, wohin mit Neurodermitis

Archiv des urbia-Forums Urlaub & Freizeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Urlaub & Freizeit

Urlaub am Meer oder Ferien auf dem Bauernhof, ein Wochenendausflug ins Grüne oder der Spieleabend zu Hause - hier gibt es Anregungen für alles, was das Leben noch schöner macht! Eine wertvolle Hilfe bei der Urlaubsvorbereitung sind übrigens unsere Urlaubs-Checklisten.

Beitrag von lakeisha24301 20.03.11 - 21:40 Uhr

Hallo!

Wir wollen in den ersten beiden Augustwochen in den Urlaub fahren/fliegen. Und sind uns aber noch nicht ganz sicher wohin.

Wir haben 3 Kinder dann im alter von 10 Jahren, 5 Jahren und 2,5 Jahren. Der Kleine hat Neurodermitis und nun überlegen wir wo es am sinnvollsten wäre mit ihm.

Klar wollen wir ans Meer und an den Strand. Aber wir wissen einfach nicht wohin... Ich hab schon mehrmals gelesen das Ost-Nordsee ein gutes Klima für ihn wäre.
Kann man denn auch ins Ausland fahren oder ist es da schon wieder nicht so gut? Evtl eine doofe Frage, aber wieso ist das Klima an Ost/Nordsee so gut für Kinder wie ihn?

Er hat nur leichte Neurodermitis aber wenn dann an den Handgelenken oder im Gesicht.
Wir wollen eben nicht unbedingt wohin wo er dann auf einmal wie ein Streuselkuchen aussieht.

Die letzten beiden Jahre waren wir in Kroatien mit meinen Eltern, da wars eigentlich auch nicht weniger oder schlimmer wie hier zu Hause.

Und gibts da irgendwas eben wo wir beachten müssen?

LG Anna

Beitrag von nsd 21.03.11 - 08:05 Uhr

Bei Neurodermitis ist das Tote Meer klasse. Fahrt nach Israel, Es gibt viel zu sehen, Man kann eigentlich alles als Tagesausflüge machen. Ihr könnte 3 Meere sehen und darin baden (Mittelmeer, Totes Meer, Rotes Meer). Wenn man nicht gerade in den Gaza-Streifen will oder mit einem israelischen Wagen durch Jericho fährt ist es auch total ungefährlich. Man kann super allein mit einem Mietwagen herumreisen. Alle Schilder sind 3 sprachig. Nur das Stopp-Schild sieht etwas anders aus, aber verständlich. Der Lebensstandard ist westlich. Die arabischen Dörfer oder von den ehemaligen Nomaden sehen etwas anders aus und sind weniger westlich, aber das ist nun mal ihr Lebensstil. Was sinnvoll dort ist, ist eine Kreditkarte zu haben. Dort wird das meiste mit Kreditkarte bezahlt. Selbst im Dorfsupermarkt kann man mit Kreditkarte zahlen. Israel ist weniger gefährlich als man immer in den Nachrichten sieht. Da sieht man nur die schlimmen Sachen. Über Tuifly gibt es auch recht günstige (für dieses Land) Direktflüge.

Beitrag von lichtchen67 21.03.11 - 11:04 Uhr

Das beste Klima für bzw. natürlich gegen allergische Erkrankungen hat hier in Deutschland die Insel Borkum. Diese insel liegt am weitesten im Meer, deswegen ist hier das Klima so speziell und mit dem allergen armen Klima in Davos vergleichbar.

http://www.fachklinikum-borkum.de/reizklimatherapie_neurodermitis.0.html

Es ist aber auch ein Reizklima..... wäre vielleicht auch mit einem Arzt zu besprechen, ob das gut wäre oder nicht nötig ist.

Lichtchen

Beitrag von toennchen 21.03.11 - 22:52 Uhr

Israel im August würd ich jetzt nicht unbedingt empfehlen... kenne mich allerdings mit Neurodermitis nicht aus, aber bei den Temperaturen würd ich da nichtmal ohne Kinder hinfahren (jedenfalls nicht im Hochsommer)

Nordsee ist sicher empfehlenswerter

Grüße, toennchen