Almased - ich bin entsetzt!!!!

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von gitti140471 20.03.11 - 22:07 Uhr

Hallo,

also ich lese hier ja immer gern mit, und hol mir hier den einen oder anderen Schönheitstipp...ABER: Ich bin völlig entsetzt, wieviele hier Almased in sich reinkippen!#schock

Leute, jetzt mal ganz im Ernst...glaubt Ihr wirklich das so etwas gut ist für den Körper?#kratz
Mensch, das sagt einem doch der gesunde Menschenverstand, das solche Pülverchen total ungesund sind!!! Davon mal ab helfen Sie dem Apotheker und dem Hersteller!

Macht eine Ernährungsumstellung - bewegt Euch - aber laßt doch diese Chemie weg!!!

Es tut mir leid, ich möchte hier niemandem zu nahe treten, aber denkt doch mal drüber nach!

LG Gitti

Beitrag von rmwib 20.03.11 - 22:37 Uhr

Ich find das auch erschreckend. #schwitz

Beitrag von mauseannie 20.03.11 - 23:37 Uhr

Aber hallo!

Beitrag von thea21 21.03.11 - 07:36 Uhr

Genau so sehe ich das auch!

1. Denke ich nicht, das so etwas auf DAuer (jaja, sowas macht man ja nicht auf Dauer) nicht gesund sein kann und der Effekt danach umso blöder für den Konsumenten ist.

2. Ist es sowieso für den Hintern, wenn man dutzende Sachen mit Kohlehydraten in Form von Zucker beimengt, damit es besser schmeckt.

Weiterhin denke ich, dass alle "Diäten" die mit Hilfe von Verzicht und Breichen und Pülverchen abgehalten werden nicht glücklich machen. Und genau da liegt der Knackpunkt, wo die ganzen Diäten meist scheitern.

Beitrag von maus189 21.03.11 - 07:51 Uhr

Ich hatte mir das auch gekauft weil ich Abnehmen wollte.
Aber das Zeug ist soo ekelig #schock
Hab gleich die Packung in den Müll getan.
Werds nie wieder kaufen.

Beitrag von sunny_harz 21.03.11 - 08:15 Uhr

Huhu....es klingt ja erstmal verlockend....nichts verändern, nur Pulverzeug in sich rein kippen...abnehmen...

Aber wenn man sieht, was die Pampe kostet, dann könnt ihr auch gleich zu Weightwatchers gehen. Da lernt man dann noch viel über gesunde Ernährung und es bringt sicherlich mehr.

Beitrag von carrie23 21.03.11 - 08:58 Uhr

Du hast recht wobei Almased weniger Chemie als mehr hochdosiertes Eiweiß ist-wo wir auch schon beim Knackpunkt wären denn zuviel Eiweiß schädigt die Nieren.
Ich meine klar wenn mans durchhaltet kann man sagen: "hey ich hab ne super Figur aber ich brauch ne neue Niere"-wems gefällt.
Das ist wie mit der Bulimie, ich hab das damals aufgegeben weils mal ehrlich: Bin ich hübscher wenn ich dünn bin aber keine Zähne mehr im Mund hab weil sie von der Magensäure zerstört sind#kratz#schein
Ich hab jetzt mit WW und Sport 47kg abgenommen und damit einen BMI von 25 statt ( wie noch im September ) 42!!!

Beitrag von metalmom 21.03.11 - 09:04 Uhr

Wow, Respekt!
LG,
Sandra

Beitrag von carrie23 21.03.11 - 16:58 Uhr

Danke ich freu mich auch tierisch aber ich muss zugeben dass ich nur bei Ernährung und Sport eine gewisse Konsequenz habe;-)

Beitrag von gitti140471 21.03.11 - 18:18 Uhr

Klasse! Davor ziehe ich meinen Hut!!!#ole

Du kannst wirklich stolz auf dich sein!

Alles Gute weiterhin#klee

Beitrag von icecream 23.03.11 - 19:05 Uhr

Bei ausreichender Flüssigkeitszufuhr ist eine erhöhte Eiweisszufuhr kein Problem -
keiner braucht deshalb gleich eine neue Niere.

Beitrag von schnuggi2009 21.03.11 - 09:22 Uhr

Naja ... ich denke ... manche benutzen ja auch das Fasten um einen besseren Einstieg in eine Ernährungsumstellung zu bekommen.
Und mit diesem Hintergedanken ... finde ich das gar nicht sooooo schlecht ...

Beitrag von binnurich 21.03.11 - 09:46 Uhr

doch...ganz ungeschickt...erst den Stoffwechsel runterfahren und den Körper quasi übersäuern (viel Eiweiß) und sich dann wundern das nichts anderes so schnell geht

Beitrag von schnuggi2009 21.03.11 - 09:55 Uhr

Hmm ... Deine Aussage kann ich jetzt leider nicht ganz nachvollziehen ... denn hier schreibest Du ... Alma - absoluter quatsch ... ungesund usw. ... und ein paar Theads weiter unten teilst Du mit ... dass Du hin und wieder Dir auf der Arbeit einen Shake mit Alma zubereitest ... das passt doch nicht zusammen ... oder ?! #augen

Beitrag von binnurich 21.03.11 - 10:06 Uhr

ich habe nirgendwo - auch hier nicht geschrieben dass es absoluter quatsch ist....es ist nur in meinen Augen nicht gesund es ausschließlich und über einen längeren Zeitraum zu nutzen

gesunde Ernährung ist etwas anderes

im Büro nutze ich es als Mittagessenersatz (vielleicht alle 4 Wochen mal) wenn ich nichts anderes auftreiben kann, da es für mich noch ungesünder ist, Mittags nichts zu essen...das endet in einer Freßattakte mit meist jeder Menge Blödsinn sobald ich dann später was eßbares finde.

Beitrag von binnurich 21.03.11 - 10:08 Uhr

achso... und ich meine, dass es absoluter Quatsch ist, Almased z. B. Turbo als Einstieg in eine Diät zu nutzen...

eben weil man damit den Stoffwechsel in meinen Augen runterfährt und genau das will man doch zum Beginn einer Diät nicht

Beitrag von schnuggi2009 21.03.11 - 10:14 Uhr

Hmm ... aber wenn ich das doch richtig weiss ... muss man doch 1 Woche nur Alma zu sich nehmen ... und dann gewöhnt man langsam seinen Körper wieder daran was festes zu sich zu nehmen ... ?! ... dadurch wird doch der Stoffwechsel wieder aktiviert ... oder etwa nicht ? #augen

Beitrag von binnurich 21.03.11 - 10:27 Uhr

nein..zu diätzwecken hab ich das nie genutzt, das kann ich dir so gar nicht sicher beantworten :-)

aber ich weiß, dass es ungünstig ist, gleich zu beginn zu wenig zu essen und wenn man dann z. B. bei alma nach einer Woche anfängt wieder andere Dinge zu essen, dann gibt Alma irgendwie keinen Plan vor...

ich finde das schwachsinnig... dann wäre es besser, wenn dann doch irgendwie planvoller vorzugehen....

es geht ja nicht nur um feste oder flüssige Nahrung - es geht ja eigentlich um eine ausgewogene Ernährung....ausreichend Vitamine, Fette, Mineralstoffe etc.
und diese ín der genau richtigen Menge...weder zuviel noch zu wenig

was sich aber viele von alma versprechen ist schnell runter von den Kilos

das mag ja auch funktionieren...das funktioniert aber bei anderen Dingen (SIS WW WakeUp etc) auch....aber dort schon vom ersten Tag an mit richtiger Ernährung

wer keine diätbiografie hat und ein höhreres Startgewicht, nimmt bei diesen Programmen in den ersten Wochen duraus auch schnon mal einige Kilos ab

Ich denke, zu alma greifen schon die, die die sehr schnell erfolge erzielen wollen und weniger Aufwand betreiben möchten (kein Sport, keine Auseinandersetzung mit gesunder ausgewogener Ernährung......das müssen sie bei Alma auch nicht)

ich will das zeug aber auch nicht verteufeln. das liegt mir nun auch fern.
Nur glaube ich, dass es nicht der richtige weg ist....

Beitrag von soulcat1 21.03.11 - 09:46 Uhr

RICHTIG! #pro

Beitrag von binnurich 21.03.11 - 09:49 Uhr

ich glaube, das ist gerade mal wieder so eine Vorösterliche oder Urlaubsvorbereitende Welle.

Ich finde Alma nicht eklig - bei mir gibt es das immer mal im Büro, wenn ich nichts anderes eßbares auftreiben kann und nicht hungern mag.

Aber ich verstehe nicht, warum manche glauben, dass es die Lösung des Problems ist. Ich vermute aber, dass wenn man es hier ständig liest, man verstärkt drüber nachdenkt, das das DER perfekte Weg ist

Beitrag von pearljen 21.03.11 - 13:08 Uhr

GENAU! #pro

Beitrag von schwilis1 21.03.11 - 13:29 Uhr

ist mir auch schon aufgefallen. momentan ist ein richtiger almased hype hier ausgebrochen. ich stand heute beim DM und hab mir das Teil angeschaut... irgendwie kam es mir wie hohn vor was da drauf stand... 100% Natur... na was ist denn dann wohl meine Birne in der Küche?

nee... in meiner Welt wird es so ein kladderadatsch nicht geben. dann bleib ich lieber bei meiner Gemüsebrühe und bei meinem leckeren salat

Beitrag von gitti140471 21.03.11 - 18:22 Uhr

Genau - ich auch :-)

Beitrag von peffi 23.03.11 - 12:56 Uhr

Tja, es gibt nicht nur schwarz und weiß, es gibt auch Grauzonen.

Wenn jemand es absolut nicht schafft von heute auf morgen seine Ernährung umzustellen und statt dessen einen krassen Einstieg braucht, finde ich Alma völlig in Ordnung. Länger als 1-2 Wochen würde ich das allerdings nicht empfehlen, das haut den Stoffwechsel nämlich echt raus.
Auch das Mahlzeiten-Ersetze nach Turbo, halte ich für überflüssig. Für das Geld kann man sich auch was leckeres Gesundes kochen.

LEG
Peffi