sb, keine richtige mens, vllt fehlgeburt ? ich werd noch irre...

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von yoyobingbing 21.03.11 - 07:52 Uhr

guten morgen ihr lieben, ich hoffe ich hab hier das richtige forum erwischt, blicke noch nicht so ganz durch. und zwar hätte ich gerne eine meinung von euch.

vor einem jahr etwa habe ich die 3 monats spritze abgesetzt da mein freund und ich uns ein zweites kind wünschen. nach ein paar monaten und unterstützung von gynokadin bekam ich dann auch relativ regelmäßig meine periode wieder. Nie besonders stark, aber sie war da ! Im november und dezember bin ich mir sogar sehr sicher meinen eisprung gespürt zu haben , beide male fand ich zusätzlich zum mittelschmerz einen ..wie soll ichs ausdrücken..."blutfaden" , was mich in meiner vermutung bekräftigte. es sah also alles prima aus mit den aussichten auf einen normalen zyklus und eine baldige ss. Im dezember hatte ich einen pilz, den ich mit biofanal behandelte, danach bekam ich meine tage aber wesentlich stärker , länger und schmerzhafter als sonst. ich dachte mir dabei eigentlich nichts, war der meinung sie kämen jetzt vllt "richtig" und es hätte sich endgültig eingependelt. Im januar bekam ich dann meine tage nicht. 4 sst- alle negativ. am 36-37 zt hatte ich dann sb...dann tagelang nichts, dann wieder sb. War auch beim fa der ultraschall gemacht hat aber ausser einer wie er es nannte "auflockerunf ind der gebärmutterschleimhaut" nichts auffäliges gesehen hat. sst dort auch negativ. meine regel wäre eigentlich nun wieder fällig..aber wieder habe ich bloß die letzten 2 tage sb gehabt und heute wieder nichts.

Ich habe natürlich lange hin u her gegrübelt wieso das auf einmal so ist dass ich meine mens nicht mehr richtig bekomme. habe dazu im netz gefunden : gelbkörperschwäche, zu viele männliche hormone, stress und pipapo.

Aber wäre es nicht möglich , dass ich im dezember eine fg hatte ohne es zu wissen ? würde das nicht auch die plötzlich stärkere mens und auch das darauf folgende zyklus-chaos erklären ?
Und könnte das ein azrt jetzt noch feststellen ? sicher nicht, oder ?!

#kratz

Beitrag von boujis 21.03.11 - 10:49 Uhr

Hallo,

möglich ist alles, gerade in einem sehr frühen Stadium haben leider sehr viele Frauen eine FG und wissen es nicht.
Dein FA kann das nicht mehr feststellen, denn wenn Deine SST negativ waren, war nicht ausreichend HCG im Körper, oder wurde schon wieder abgebaut, dass hätte Dir eine Bestätigung gegeben, mehr sieht man leider noch nicht.
Jetzt kann er Dir das leider nicht mehr sagen.
Wie lange hast Du denn mit der Dreimonatsspritze verhütet ?
Rede doch mit Deinem FA über Deine Befürchtung und er kann Deinen Hormonstatus überprüfen.


LG und viel Glück

Beitrag von yoyobingbing 21.03.11 - 15:49 Uhr

hallo, erstmal dankeschön für deine antwort :) die sst habe ich ja erst ende januar gemacht. wenn ich eine fg hatte dann war sie ende dezember, da wäre ja sicher nichts mehr an hcg übrig gewesen.

die dreimonatsspritze habe ich jetzt zuletzt von sommer 07 bis januar 2010 gehabt...also 2 1/2 jahre etwa . Ich habe sie aber auch vor der ersten ss bekommen, 1 1/2 jahre nach absetzten war ich schwanger ohne es gezielt darauf anzulegen.