An die Kaiserschnitt Mamis 2. Geburt Normal vielleicht ?oder doch KS

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von meli1987 21.03.11 - 09:24 Uhr

Guten Morgen #winke

Ich hatte am 15.06.2008 einen Notkaiserschnitt und bin jetzt in der 37ssw, der Kopf liegt genau ( hat man auch in der 36ssw beim Ultraschall gesehen )
an der Narbe die seit 2 Tagen von außen richtig zieht.

Meine Ärztin meinte zwar das eigentlich nix passieren dürfte aber man kann ja nie wissen #zitter#schock das hat mir doch bisschen Angst gemacht, wollte eigentlich meine Tochter Normal entbinden #zitter

kennt ihr zufällig diese Schmerzen (Ängste) wie war dann die Zweite Geburt bei euch hattet ihr was an der Narbe gespürt?

#danke

Ganz liebe Grüße Meli mit Malik fest an der Hand und Safiya 37ssw

Beitrag von kareen525 21.03.11 - 09:28 Uhr

Hallo,
ich hatte am 21.06.2008 einen Not-KS und bin in der 32. Woche! :-)
Mein Sohn wird irgendwann im Mai per geplantem KS zur Welt kommen,da die innere Naht aufgehen kann, ich kenn leider mehrere Fälle...
Will Dich aber nicht verunsichern...
Kann Dir also leider auch nicht wirklich weiterhelfen, wollte Dir nur alles Gute wünschen, egal, wie Du entbinden wirst!
LG
Kareen mit Elisabeth und Krümelchen

Beitrag von meli1987 21.03.11 - 09:30 Uhr

#winke#danke

Beitrag von bambolina1984 21.03.11 - 09:29 Uhr

Hallo Meli,

ich bin auch in der 37 Woche. Hab am 14 April Termin.

Meine erste SS war auch ein KS wegen BEL

Jetzt in dieser SS hatte ich keine Probleme mit meiner Narbe. Mein kleiner liegt auch in SL. Und mein Doc meinte, dass ich selbstverständlich normal entbinden könnte. Unter der Geburt sieht man dann ja auch wenns nich ganz so klappen sollte, bzw. du doch schmerzen an der Narbe bekommen solltest. Dann wirds eben nochmal ein KS!

Mach dir keinen Kopf, genieß die letzten Wochen und lass es auf dich zukommen!


Alles GUTE
Sabrina

Beitrag von teddybriefmarken 21.03.11 - 09:34 Uhr

Guten Morgen!

Also ich hatte im April 2007 einen Plan KS.

Heute vor 4 Wochen ist unser zweiter Schatz zur Welt gekommen, wir wollten es eigentlich normal probieren. Aber da sich der Muttermund nicht geöffnet hat wurde es wieder ein KS.

Von der Narbe her wäre es laut meinen FA kein Problem gewesen. Nur einleiten wollte er die Geburt nicht, wenn der Muttermund noch ganz zu bzw. noch sehr lang ist. Darum hatten wir einen KS, einleiten wäre wegen der Narbe nicht so gut gewesen in diesem Fall halt.

Ich pers. würde es einfach auf mich zukommen lassen, und mich einfach auf beides einstellen.

Lg.

Beitrag von arelien 21.03.11 - 09:36 Uhr

Huhu ,


Habe meine Tochter damals per KS bekommen.

5 Jahre später habe ich meinen Sohn spontan entbunden. Es wurde zwar unter der Geburt immer ein bisschen gezögert nachzuhelfen (hatte zeitweise schlechte Wehen und es ging halt nach über 30Std nicht mehr wirklich weiter) habe aber am Schluss sogar noch nen Wehentropf bekommen. Aber ehrlich gesagt habe ich nicht mal mit bekommen das sie groß auf die Narbe geachtet haben. Sie sagten wir zwar das sie deswegen den Tropf so spät erst genommen haben weil sie Angst wegen der Narbe hatten. Aber wie gesagt habe Spontan entbunden und es ist auch nichts passiert. Hatte nicht mal Schmerzen oder Druck an der Narbe.

Ich würds auf jedenfall versuchen an deiner Stelle. Ich mein Notfalls sind ja Ärzte vor Ort die im Notfall schon richtig entscheiden werden.

Alles Gute schonmal für Dich

Arelien mit Babyboy inside (24ssw)

Beitrag von coraana83 21.03.11 - 10:13 Uhr

Hallo Meli#winke

Ich habe im Dezember 07 meinen Sohn per KS entbunden#verliebt und im Nov 09 wurde meine Narbe erneut, wegen einer ELSS, geöffnet.

Jetzt habe ich mich zusammen mit meinem FA wieder für einen KS entschieden - hab da einfach zu viel Angst, dass die Narbe reißen könnte#zitter.

LG Corina und Jonathan 35 SSW#verliebt

Beitrag von unser-wunschkind 21.03.11 - 12:07 Uhr

Hallo Meli,

ich hatte im April 09 einen KS (nach normalem Geburtsbeginn, musste dennoch ein KS gemacht werden wg. Nabelschnurvorfall).

Habe mich nun neulich mit meiner Hebi (die gleiche wie damals, sie war auch beim KS dabei) beraten, was ich diesmal mache.

Sie sagte, dass grundsätzlich kein Problem sei es normal zu versuchen ABER die Gefahr schon da sei dass die Narbe reißen kann. Sie sagte, dass man es diesmal nicht sooo weit treiben würde mit den Wehen, sondern versuchen würde es im Rahmen zu halten (hatte damals 5 Std Wehen OHNE PAUSE!!!! #schwitz).

Viel entscheidener für mich war aber, dass ie mir von einer PDA abgeraten hat. Sie sagte, wenn die Narbe Schwierigkeiten macht oder zu reißen droht, dann merkt man dass an den Schmerzen. Hat man aber eine PDA, so gibt es keine Vorboten und FALLS was passiert, ist es dann hektisch, weil dann sofort Not-KS gemacht werden muss #schock

Ich habe mich also dazu entschlossen es normal (ohne PDA!!!) zu versuchen und sollte es zu heftig werden oder nicht gehen, schwenken wir kurzfristig auf KS um.

Alles Gute für dich!!!! #klee

unser-wunschkind mit #babyJonte (22 Monate) an der Hand und #eiMaila (27.SSW) inside