@ Carrie23 ...

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von schnuggi2009 21.03.11 - 09:33 Uhr

Hallo :-)
... könntest Du mir bitte mal verraten ... wie Du soooo viel abgenommen hast ?
- Essen ?
- Sport ?
usw.
über Deine Antwort würde ich mich sehr freuen !!!
Danke.

Beitrag von thea21 21.03.11 - 09:51 Uhr

Ich habe damals angefangen, über ein Jahr etwa 30 Kilo knapp abgenommen...

Ernährung (Getränke) und Sport....mehr nicht.

Beitrag von schnuggi2009 21.03.11 - 10:09 Uhr

Wow ... und bist Du immer konsequent zu Dir gewesen ?

Wie hast Du Deine Ernährung und Getränke umgestellt ... gab es bei Dir auch mal eine Cola oder Fanta dazwischen ... oder NUR Wasser ?

Sorry ... für die "doofen " Fragen ... aber ich habe vor ca. 4 Jahren super abgenommen ... Ernährungsplan + Sport ... damals war ich aber auch noch Single und konnte zum Sport so oft ich wollte ;-) Seit ca. 6 Wochen mache ich WW ... und der Sport lässt natürlich zu wünschen übrig ... denn mein Kleiner kann leider noch nicht laufen ... sodass er vielleicht mit einem Laufrad neben mir her "radeln" könnte ... aus diesem Grund ... bleibt für mich gerade "nur" etwas schnelleres gehen mit dem Kinderwagen übrig ... :-(

Beitrag von thea21 21.03.11 - 10:40 Uhr

Ja, naja ich bin nach der Schwangerschaft so sehr aus dem "Laib" gegangen ...während der Schwangerschaft habe ich 8 Kilo zugenommen, danach aber halt zugelegt.

Das Hauptproblem waren große Portionen, versteckte "ungesunde" Sachen und ja, Zuckergetränke!

Ich habe und trinke heute noch ne Flasche Cola. Aber es ist eben Genussmittel und nicht Dauergetränk.

Ich mach auch mal selbstzubereitete Burger, aber eben als "Ausnahme"

Und es bereitet keine Schwierigkeiten, da ich auf nichts verzichte, eben nur konsequent bin. DAS was ich esse kenne und mich bewege!

Ich gehe 3 Mal die Woche ins Fitnessstudio, im Frühjahr wieder Fahrrad usw.

Mein Körper verwertet aber recht gut, da ich (bis zu einem Sportunfall) 13 Jahre lang Handball spielte.

Ich denke auch, dass er mir daher den nicht sehr guten Umgang nach der Schwangerschaft auch so übel nahm!

Beitrag von soulcat1 21.03.11 - 10:45 Uhr

Weißt Du, wieviel Kalorien alleine schon ein Glas Cola hat?

UND Du trinkst eine ganze Flasche davon am Tag!!! #schock Wenn auch als Genussmittel aber das solltest Du echt lassen, so schwer es auch ist... ;-)

Beitrag von thea21 21.03.11 - 11:29 Uhr

Stopp!

Wenn du keine Ahnung hast, eröffne solch ein Post nicht!

Ich trinke im Monat viell. 2 Cola ...

Ich bin ausgesprochener Wassertrinker! Und wenn ich heute beim Rewe ne Flasche Cola kaufe und die trinke, haben ich morgen keine Figurprobleme!

Beitrag von soulcat1 21.03.11 - 11:31 Uhr

Stopp!

Wenn Du mit gutgemeinter Kritik nicht umgehen kannst, schreib hier nicht, dass Du am Tag eine ganze Flasche Cola trinkst! :-p

Beitrag von thea21 21.03.11 - 11:57 Uhr

???

Reden wir jetzt aneinander vorbei?

Ich schrieb doch: Ich trinke schon auch mal ne Flasche Cola, oder esse nen Burger. Aber eben als Ausnahme und Genuss! Nicht tagtäglich!

Wo sage ich denn hier was falsches?

Beitrag von soulcat1 21.03.11 - 12:08 Uhr

Ach, ich hab tatsächlich TÄGLICH gelesen #schein

Aber Du musst ja auch nicht so motzig reagieren - sowas mag ich garnicht.

Nichts für ungut.

Beitrag von thea21 21.03.11 - 12:16 Uhr

Dann kam das falsch rüber, war nicht meine Intention...

Beitrag von thea21 21.03.11 - 11:59 Uhr

Und wir reden hier zB. auch nicht darüber, dass ich noch im Abnehmprozess bin...Ich habe vor 3 Jahren soviel abgenommen und seither halte ich mein Gewicht....

Also, wo kommen wir jetzt (ungewollt) nicht zusammen, denn bei meiner Aussage: Ne Flasche Cola MAL (nein, auch nicht 2 Mal die Woche) ist nichts schlimmes.

Beitrag von hoeppy 21.03.11 - 11:34 Uhr

Da geb ich Dir absolut Recht.

Die Menge machts.

Wenn ich vielleicht 2 mal im Monat eine komplette Tafel Schokolade esse habe ich dadurch auch keine Figurprobleme...

Die haben sich durch einseitige schlechte Ernährung ergeben. Leberkäsbrötchen, Bratwurstbrötchen, Pizza, Döhner,... alles Dinge die MAL nichts ausmachen.

Aber wenn man sich NUR davon ernährt braucht man sich über Figurprobleme nicht wundern.

Toll das Du 30 Kilo geschafft hast.
Muss noch mehr weg oder hast Du Dein Ziel schon erreicht?

LG Mona

Beitrag von thea21 21.03.11 - 11:56 Uhr

Nee, ich habe mein Ziel schon seit 3 Jahren erreicht. Naja seit 2einhalb vielleicht und halte es seit dieser Zeit...Naja was heißt halten. Ich esse und trunke und bewege mich halt, wie ich es "neu" gelernt habe. :-)

Mit 1,76 liege ich nun bei 67 Kilo.

Wie jede Frau, KÖNNTEN noch 2 Kilo, aber ist jetzt nicht tragisch.

Beitrag von soulcat1 21.03.11 - 11:02 Uhr

Bist Du alleinerziehend oder könnte Dein Mann nicht auf den Kleinen aufpassen, wenn Du um den Block läufst?

Meine Tochter kann die halbe Stunde mittlerweile gut alleine zuhause bleiben, am Wochenende könnte sie vor mit herradeln (werden wir am Sa. ma ausprobieren) oder ich nutze eben die Zeit, wenn mein Freund zuhause ist ;-)

Beitrag von soulcat1 21.03.11 - 09:54 Uhr

Ich habe im Januar angefangen, meine Ernährung umzustellen.

6kg weg.

Jetzt Sport (Laufen) - bereits 3cm Bauchumfang verloren... #huepf

Ernährung umstellen UND Sport - was besseres um Abzunehmen gibt es wohl nicht! ;-)

Glaube Carrie macht WW ;-)

LG

Petra :-p

Beitrag von thea21 21.03.11 - 10:05 Uhr

<<<Jetzt Sport (Laufen)>>>

Im Ernst? .....Wie rafft man sich dazu auf?

Mein Liebster "nervt" mich schon immer...aber Laufen ist echt eines der Dinge, die ich hasse....

:-/ mmh

Beitrag von soulcat1 21.03.11 - 10:34 Uhr

Also, ich musste meinen inneren Schweinehund auch überwältigen #hicks

ABER ganz ehrlich - wenn Du erstmal läufst und feststellst, wie gut Dir das tut, wirst Du weiterlaufen UND VON NICHTS KOMMT DOCH NICHTS...

Lass Dich von Deinem Mann motivieren - probier es einfach mal aus! ;-)

Ich muss mich im Moment dazu zwingen, es nicht zu übertreiben...

Liebe Grüße

Petra

Beitrag von thea21 21.03.11 - 10:42 Uhr

Ich weiß ja....ich habe 13 Jahre lang Handball gespielt, laufen war also Routine...aber das war ja kein "einfaches" Joggen...das widerrum ist echt übel für mich!

Ich gehe regelmäßig und recht lang ins Fitnessstudio, seit langem, aber laufen ist mir ein Graus.

Ich schnaufe (trotz Kondition) nach 50 Metern und das laufen nervt mich dann nur noch!

....mmh #hicks

Beitrag von soulcat1 21.03.11 - 10:46 Uhr

Ist ne Sache der Technik ;-)

Ich finde Laufen super. ABER ich laufe ganz früh oder ganz spät um nicht so vielen Leuten über den Weg zu laufen #hicks

Beitrag von soulcat1 21.03.11 - 10:56 Uhr

Ach, noch was: #aha

Ich bin ja nicht wirklich sehr dick aber mein Bauch. Um das Bauchfett wegzubekommen soll man Ausdauersport machen (steht z.Bsp. in der neuen Ausgabe ApothekenUmschau). Und ich kann bestätigen: jetzt fällt der Umfang!!! #huepf #freu #glas (geb ich nur aus - selber trinke ich den nicht - viiiel zu viele Kalorien ;-))

#winke

Beitrag von schnuggi2009 21.03.11 - 10:11 Uhr

Wie hast Du Deine Ernährung umgestellt ?
- was gab es früher ... wo es heute nicht mehr gibt ?
Und bei welchem Startgewicht - wenn ich fragen darf - hast Du Dein Ernährung umgestellt ?
LG Kathrin

Beitrag von soulcat1 21.03.11 - 10:42 Uhr

Also, ich bin nicht wirklich dick. Mein Startgewicht lag bei 75kg, bei einer Größe von 1,77m #schein
ABER es ist sehr wabbelig und ich fühle mich nicht wohl.

Mittlerweile sind es 69kg und mir geht es deutlich besser.

Heute gibt es bei uns ganz viel Gemüse. NUR noch Vollkornprodukte (Reis, Nudeln).
Ich esse täglich Müsli aus Haferflocken und Obst und trinke Sojamilch.

Es gibt keinen Schweinebraten mit Soße, kein paniertes Schnitzel, keine Fixprodukte mehr. Sahne hab ich komplett vom Speiseplan gestrichen, auch Fruchtsjoghurts kaufe ich nur für meine Tochter.

Ich esse keine Salami mehr, keine Leberwurst und hauptsächlich Vollkornbrot- oder Brötchen zum Frühstück am Wochenende. Dazu eben Hühnerbrust und so fettreduzierte Wurstsorten.

Zwischendurch zauber ich einen leckeren Thunfischsalat #koch

Was ich liebe ich Ziegenfrischkäse #hicks

Trinken tun wir schon immer nur Wasser, Tee oder selbstgepanschte Apfelsaftschorle (meine Tochter).

Süssigkeiten verkneife ich mir 6 Tage die Woche. NUR ab und zu gönne ich mir mal was. Und dann auch nicht viel ;-)

Es gibt viel Fisch und Geflügel.

Jetzt der Sport dabei und WOW, ich bin begeistert wie gut das im Moment alles klappt #freu

Liebe Grüße

Petra & Joelina 7 :-p

Beitrag von hoeppy 21.03.11 - 10:43 Uhr

Hallo,

Du musst einfach Dein Programm weiterhin durchziehen und lernen Geduld zu haben ;-)

Ich weiß es ist leichter gesagt als getan, aber auch ich musste das erst lernen. Es kommt immer mal eine Zeit wo die Waage still steht.
Bei mir ist das meistens dann der Fall wenn ich von einen Zehnerbereich in den nächsten wechsle.

Machst Du jetzt eigentlich Flexpoints oder Propoints?
Wie klappt es soweit?
Haben ja schon ewig nicht mehr geschrieben.

Ich will nun in den nächsten 15 Wochen mindestens 10 Kilo verlieren. Mit WW eigentlich kein Problem, denn ich habe ja schon mal wie Du weißt in 3 Monaten 17 Kilo abgenommen.

In 15 Wochen ist Klassentreffen und da will ich einiges weniger haben.

Leider blieb in den letzten Wochen die gesunde Ernährung etwas außen vor, denn ich war öfters krank und habe dann nicht mehr darauf geachtet.

Aber die Inliner stehen bereit, Mittwochs gehts immer zum Schwimmen... das Klassentreffen kann kommen ;-)

Weiterhin viel Erfolg... schreib doch mal wieder...

GLG Mona

Beitrag von binnurich 21.03.11 - 10:45 Uhr

"Bei mir ist das meistens dann der Fall wenn ich von einen Zehnerbereich in den nächsten wechsle. "


ja, ne...das ist bei mir auch immer so...warum eigentlich #grübel

Beitrag von hoeppy 21.03.11 - 11:02 Uhr

Ich glaube das ist nur unsere Ungeduld. Man wiegt z.B. 101 Kilo... wiegt sich 2 Tage später und hofft man ist auf 99.9 dabei ist man auf 100,6... zwei Tage später MUSS es doch auf 99,9 sein-aber nein auf 100,2...

Und dann 3 Tage später ist man auf 99.2 Kilo #huepf


DAS ist unsere Ungeduld...

Ich sollte mich denk ich-nicht so oft wiegen...

LG Mona

  • 1
  • 2