Drittes Kind? Würde gerne aber.....

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von baninchen 21.03.11 - 09:40 Uhr

Guten Morgen Ihr lieben!

Ich hab eine tolle Familie, es stimmt alles, bin sehr glücklich!
Wir haben 2 Kinder, 7 und fast 2 Jahre alt. So langsam kommt der wunsch durch nach einem 3. Kind. Mein Mann möchte auch gerne, aber viele Fragen stehen im Raum. Wie ist die umstellung dann mit 3 Kindern, schaffe ich das alles?
Eine Freundin hat mir gesagt, die umstellung vom 1. zum 2 Kind ist größer, als vom 2. zum 3. Kind!

Vielleicht sollten wir noch etwas warten, dann ist aber der altersunterschied wieder so groß!

Wie seht Ihr das oder habt ihr das gemacht!

Einen schönen sonnigen Tag wünsche ich Euch!!

Nina

Beitrag von kewe2310 21.03.11 - 09:44 Uhr

Wir basteln auch gerade an unserem 3. Kind. Bin jetzt im ersten ÜZ.

Eine Freundin hat mir damals gesagt, das die Umstellung von 1. zum 2. Kind einfacher ist, als vom 2. auf das 3. Ich denke das empfindet jeder anders.

Mein Mann und ich haben uns jetzt zu Kind Nummer 3 entschieden, weil dann der Altersunterschied nicht zu groß wird.

Beitrag von marielea84 21.03.11 - 09:46 Uhr

Wir basteln auch gerade das dritte. (Obwohl es diesen Monat wohl wieder nicht sein soll).Und diese Fragen hab ich mir auch gestellt. Meine beiden sind 8 und 3 Jahre. Ohne frage ist es mit drei mehr arbeit und auch das Organisationstalent wird mehr gefragt den je.
Wir haben uns gedacht was wir mit zweien schafften geht auch mit dreien.(Wir haben tolle Mädels). Und wenn beide es wollen geht alles.
liebe grüße

Beitrag von sarahwong 21.03.11 - 09:52 Uhr

Sorry, kann eigentlich noch gar nicht mitreden ;-) wuerde aber wahrscheinlich keinen so grossen Altersunterschied mehr wollen - meine Brueder und ich sind jeweils 2 Jahre auseinander, einer war 2, einer 4 Jahre juenger als ich. Und fuer uns wars super, wir haben immer zusammen gespielt, war nie ne grosse "Luecke" dazwischen, wo wir nichts mit den anderen anzufangen wussten. Ich fand das super und wuerde es bei meinen Kindern auch so wollen - ich will auch am liebsten 3 :-)
Eine Bekannte, die auch schon 3 Kinder (Jungs ;)) hat, meinte auch, dass man den dritten dann gar nicht mehr so als Extra-Belastung wahrnimmt - zumahl der aelteste schon nicht mehr so viel Hilfe braucht - ist ja bei dir auch der Fall. Und bis das dritte dann da ist, ist der zweite schon im KiGa, oder? Dann hast du genug Zeit fuer den kleinen, und er hat was von seiner Mama #winke

Du machst das schon richtig!!