MILCHPUMPE ???? Dringend!!!!!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lolo14 21.03.11 - 10:01 Uhr

Moin,

brauche schnell einen guten Tipp von euch.

Habe seit heute Nacht Milchstau in einer Brust#zitter#zitter#zitter. Oh, tut das weh#zitter#zitter#zitter Versuche die KLeine (4,5Monate) immer wieder anzulegen, aber sie will nicht und wenn sie dann doch einwenig saugt, dann höchstend eine Minute und dann geht wieder die Hand in den Mund (oh weija, hoffentlich kommen nicht die Zähne#zitter#zitter#zitter).

Könnt ihr mir eine Handmilchpumpe empfehlen?


lg ,lolo

Beitrag von opelmaus 21.03.11 - 10:03 Uhr

hi


ich habe noch eine von chico abzugeben

Beitrag von gret8 21.03.11 - 10:03 Uhr

Hallo

Die von Avent soll gut sein. Laut meiner Hebamme "ein Turbo". Habe sie aber selber nicht ausprobiert.

VG

Beitrag von mariju 21.03.11 - 10:04 Uhr

Ich kann die die von Medela empfehlen, gibt es bei "dm".
Aber ausstreichen, ausstreichen, ausstreichen. Ich kenn das, als unser kleiner von alle 2 Stunden Nachts von heute auf morgen 12 Stunden am Stück geschlafen hat sind mir die Dinger fast explodiert.

Beitrag von bluemotion 21.03.11 - 10:12 Uhr

Frag in der Apotheke, ob du eine Handpumpe von Medela bekommen kannst. Das Rezept reichst du dann später von deiner FÄ (Milchstau als Indikation angeben bei deiner FÄ!) einfach nach. Mußt in Vorkasse gehen, ansonsten bezahlt das die KK.

Oder noch besser eine elektrische Pumpe. Ich hatte die von Medela (symphonie) . Aber die wirst du nur unter Vorlage des Rezeptes sofort ausgehändigt bekommen.

LG

Beitrag von blumenina 21.03.11 - 11:20 Uhr

Hallo,
ich war mit der von Ameda super zufrieden, kostet um die 20 Euro, gibt es hier:
http://www.medcarevisions-shop.de/product_info.php?info=p1687_Ameda-Einhandpumpe-EHP-mit-Felxishield-Areola-Stimmulator---dem-besonders-weichen-Brustglockeneinsatz.html
Viel Glück!

Beitrag von zwei-erdmaennchen 21.03.11 - 11:24 Uhr

Hi,

unbedingt die ISIS von Avent. Das ist die einzige wirklich vernünftige Handpumpe auf dem Markt. Die imitiert das Saugen des Kindes an der Brust durch sich aufpumpende Luftkissen und dadurch läuft die Milch super. Hatte im Geschäft viele Kundinnen die von anderen namhaften Marken wie medela auf die umgestiegen sind weil Welten dazwischen liegen.

Elektrische Milchpumpen stimulieren nicht ausreichend sondern saugen nur, das ist gerade bei Milchstau nicht zu empfehlen. Außerdem kannst du da nur die Saugstärke einstellen aber nicht den Rhythmus und das kann bei Milchstau und Brustentzündung echt schmerzhaft sein.

Bin selbst Milchstau- und Brustentzündungserfahren und obwohl meine Kinder gesaugt haben was das Zeug hielt kam nichts mehr, mit der Aventpumpe überhaupt kein Problem.

Du kannst auch bei den Kleinanzeigen auf quoka oder ebay schauen ob jemand in deiner unmittelbaren Nähe eine abzugeben hat. Die sind oft noch unbenutzt und kosten nur noch einen Bruchteil. Da lohnt es sich vielleicht auch die ISIS IQ Uno zu holen. Das ist eine Handpumpe mit elektronischem Antrieb, also du programmierst mit wenigen Pumpbewegungen den von dir gewünschten Rhythmus und der Antrieb übernimmt die Pumpbewegungen. Die ist wirklich unschlagbar.

Liebe Grüße
Ina #winke

Beitrag von selajah 21.03.11 - 11:32 Uhr


hallo!

hatte die von avent, echt klasse das ding und kostet nicht so viel :)
hätte die milchpumpe sogar noch zuhause mit zubehör natürlich.
lg
selajah

Beitrag von hardcorezicke 21.03.11 - 11:49 Uhr

Hallo

bloss nicht pumpen.. dann machst du es noch schlimmer... geh unter die dusche und streiche deine brüste aus...bis der druck weg ist.. wenn du jetzt noch pumpst, dann produzierst du.

LG

Beitrag von bluemotion 21.03.11 - 15:25 Uhr

Das ist Quatsch.

Sie brauch ja nur solange pumpen, bis der Druck weg ist. Manch einem liegt das Ausstreichen nicht so oder bekommt es einfach nicht hin. Dann ist Abpumpen die bessere Alternative.

Beitrag von lolo14 22.03.11 - 11:14 Uhr

Danke, für eure Tipps!!!!

Hab mir gestern auf die Schnelle eine elektrische ausgeliehen (Rezept vom KiA:-).

Werde mir aber auf jeden Fall noch eine Handmilchpumpe zulegen. Damit ich nicht wieder in so eine Situation komme wie gestern. Ist ja echt furchtbar. Ist auch trotz pumpen nicht besser geworden. Wahrscheinlich muss ich doch noch zur Ärztin. Aber erst versuch ich es heute noch ein mal, dann kann ich noch immer zum Arzt gehen.

Danke! Ihr seid echt lieb!!!

Schönen Tag euch allen,
lg, lolo