Is das jetzt der Startschuss???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nofretete84 21.03.11 - 10:20 Uhr

Morgen ihr Lieben!

Seit heute morgen um 7Uhr zwickt und zwackt es bei mir gewaltig!
Spüre Kontraktionen alle 20 min.
Fühlt sich ein wenig an wie Regelschmerzen (ziehen vom Bauch zur Leiste bis hin zu den Innenseiten Oberschenkel).
Die Schmerzen sind gut auszuhalten, werden aber leider auch nicht stärker.
Dafür sind sie regelmäßig (man könnte die Uhr nach stellen) und dauern zwischen 30-40sek.

Zumindest fühlt sich das Ziehen gaaanz anders an, als die Vorwehen, die ich schon seit Wochen habe.

Wie sind eure Erfahrungen so mit den "Ersten" Wehen, die sind ja noch nicht so stark - fing das auch so bei euch an?? Wie lang hats dann gedauert, bis zu stärker wurden??

EInerseits bin ich ein wenig verunsichert, weil ich keine Ahnung von Wehenschmerz habe (bei meiner 1.Geburt kündigte sich alles schmerzfrei mit Blasensprung an und im KH wurden die Wehen eingeleitet und waren von Anfang an total stark...)

Andererseits hab ich heut nacht schon total unruhig geschlafen, was ja auch so ein Anzeichen sein soll und obendrein hab ich eine enorme Darmtätigkeit heut morgen - hab vor ein paar Tagen gelesen, dass sich der Körper einer gesunden Frau kurz vor der Geburt von selbst reinigt!! Sorry, für die Details....

Bin sooo nervös und kann es kaum noch abwarten, wie dieses Zwacken sich letztendlich entwickelt!
Wäre euch echt dankbar für eure Hilfe ;-)

LG
Nofretete ET-9

Beitrag von nicikiki 21.03.11 - 10:30 Uhr

Huhu,
bei meiner Schwägerin hat es auch mit leichten Wehen angefangen.
Wir haebn sie dan in die Wann gesteckt und ich hab neben ihr auf dem Boden gesessen und fleißig Wehen geschrieben. Als sich die Wehen dann auf 3-4 min verkürzt hatten haben wir den Papa angerufen und dann sind sie zur Klinik.

Die Selbstreinigung ist richtig und erspart dir den Einlauf, obwohl der ja heutzutage auch nicht mehr schlimm ist.

Also ich würde sagen, geh mal in die Wanne und schau ob die Wehen bleiben. Sollte das der Fall sein, werde sie sich sicher in der nächsten Zeit auch noch verkürzen.

Ich wünsche dir eine schöne Geburt :-)

Beitrag von nofretete84 21.03.11 - 10:33 Uhr

Ich kann garnicht mehr zählen, wie oft ich die letzten Tage schon in der Wanne saß, weil ich dachte, es geht los :-D

Aber ich werds auch diesmal wieder versuchen!!

Danke und liebe Grüße
Nofretete

Beitrag von littlehands 21.03.11 - 10:35 Uhr

Meine erste Geburt kündigte sich mit kräftigem Durchfall an und erst nach dem Blasensprung kamen die Wehen und das gleich heftig.
Beim zweiten hatte ich auch den ganzen Tag über mehr oder weniger Wehen aber regelmäßige Abstände waren nicht zu erkennen.Da blieb auch nur abwarten.Selbst gereinigt hat sich mein Körper damals auch nicht.Ist halt doch jede Geburt anders.Als ich am Abend dachte,ich könnte noch entspannt meine Lieblingsserie gucken und warten,bis mein Mann von der Spätschicht heimkommt,wurde nichts mehr daraus.Mußte ihn dann leider doch anrufen und ins KH und noch am selben Tag war der Kleine da.