Frühe Feindiagnostik - GMH-Länge 13./14.ssw

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von awachen78 21.03.11 - 10:28 Uhr

Hallo zusammen,

first of all #freu #freu, ich habe die kritischen ersten 12 Wochen überstanden und auch meine Übelkeit läßt ganz langsam nach... das war aber auch schlimm :-(

Jetzt zu meiner Frage:

Ich war letzten Freitag bei 13+0 zur frühen Feindiagnostik + NFM. Mit unserem Baby ist alles prima, da sind mir natürlich tausend Steine vom Herzen gefallen.

Was mir aber garnicht gefällt, ist meine Gebärmutterhalslänge. Die Ärztin hat extra 2x gemessen und wir kamen beide Male nur auf einen Wert von 3,4 cm.

Bei meiner ersten Tochter habe ich mit 5,2 cm gestartet (diesmal weiß ich es nicht, habe keinen Eintrag im MuPa gefunden) und als ich dann gg. 25. ssw innerhalb von 2 Untersuchungen auf 3,7 "gefallen" bin, gab es erst eine Krankschreibung und bei 3,0 ein Beschäftigungsverbot.

Aber da war ich halt schon viel, viel weiter und das Baby hatte ja auch schon ordentlich Gewicht. Das kann man ja jetzt noch nicht wirklich behaupten.

Sie meinte ich solle das mit meiner Frauenärztin besprechen, manchmal sei in der 2. ss das Gewebe einfach weicher/schwächer, das müsse aber noch nichts heißen...

Ich versuche jetzt natürlich entspannt zu bleiben - ja, klappt prima ;-) - aber ich mache mir schon Gedanken um die Länge.

Vielleicht war der GMH bei meiner ersten Tochter auch einfach nur kompfortabel hoch und 3,4 cm ist ein guter Wert?!

Bitte schreibt mir, wie Euer GMH in der Woche war und welche Konsequenzen das für Euch hat/hatte...

Liebe Grüße Anita (13+3)

P.s. bin Mi. früh wieder bei meiner Fä und werd sie natürlich auch drauf ansprechen, aber Mittwoch ist ja noch eeeeeewig hin

Beitrag von uta27 21.03.11 - 10:36 Uhr

Hi!
Ich hatte einen Monat bevor Ich mit meinem 2.Sohn schwanger wurde eine 2.Konisation.
Beim ersten US in ssw 12 war der GMH bei 2,0cm, bei der FD nur noch 1,5cm, ab 32.ssw 0cm, der Muttermund 3-4cm offen ab 35.ssw.
geboren ist der kleine dann 38+5 komplikationsfrei daheim.
Habe allerdings ab ssw 32 regelmäßig Bryophyllum+Anti-Wehen-Tee+Tokolyse-Öl angewendet.

Bei meiner Tochter war der GMH zur FD 2,5cm, danach wurde nie wieder gemessen, Kind kam am Termin.

Krankschreibungen oder gar ein Beschäftigungsverbot gab es nie.

Ich finde 3,4cm gut und nicht besorgniserregend!
Sprech deine FA in Deinem Fall darauf an, sie wird dir schon das richtige raten!
Liebe Grüße und lass es Dir gut gehen!
Uta