Kuscheltier

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von wichtelmama24 21.03.11 - 10:52 Uhr

Hallo!

Ich hab aus meiner Kindheit und von meiner arbeit als Tagesmutti noch jedemenge Kuscheltiere. Eigendlich auch genug aber ich bin am überlegen ob ich meiner kleinen Maus zur Geburt ein neues schencken soll oder nur eins von den "alten" mitnehme. Was denkt ihr? Im KH kommt ja auch ein Fotograf und da soll das auch mit dabei sein.

LG Anja( ab morgen 31ssw)

Beitrag von steffisz 21.03.11 - 10:56 Uhr

Sowohl ein neues, als auch ein altes sollten erst gewaschen werden. Von daher entscheide einfach nach deinem Bauchgefühl.
Dem Baby is es eh völlig wurscht am Anfang ;-)

Beitrag von maari 21.03.11 - 11:18 Uhr

Hi,

ich weiß zwar nicht, wie Deine Verwandtschaft so drauf ist, aber wir werden kein einziges Kuscheltier selber kaufen und ich bin mir sicher, dass unser Kind trotzdem ausreichend Kuscheltiere haben wird. Den ersten Teddy besitzt es seit der 21. SSW... #augen
Den Gedanke wollte ich nur mal in den Raum stellen.

Wäre ich mir sicher, dass wir keine Kuscheltiere geschenkt bekämen, würde ich wohl eines kaufen, auch wenn ich selber auch noch einen ziemlich großen, teilweise neuwertigen Kuscheltierbestand aus eigenen Kindertagen habe. Einfach damit es das "eigene" Kuscheltier des Kindes ist. Natürlich ist das Blödsinn, da das dem Kind egal ist, aber gerade im Hinblick auf die Babyausstattung erwartet ja kein Mensch von den Eltern, dass man 100%ig rational handelt.

Abgesehen davon besitzen bei uns alle Familienmitglieder, inklusive meiner Eltern, noch das erste eigene Lieblingskuscheltier - es war immer toll wenn wir mal Papas alten Teddy halten durften - und es weiß auch jeder, wo das herkam. Da wäre es doch zu heutigen Zeiten irgendwie blöd, wenn es ein "abgelegtes" Spielzeug von jemandem gewesen wäre. Wenn es ein "in Ehre" vererbtes, ganz besonderes Kuscheltier wäre, wäre es wieder etwas anderes.

Wie man sieht kann man aus allem eine Wissenschaft machen ;-) Mach' also einfach, wie Du Dich am wohlsten fühlst - Deinem Kind wird es egal sein.

LG Maari (27. SSW)

Beitrag von dentatus77 21.03.11 - 11:20 Uhr

Hallo!
Ich bin froh, meiner Tochter kein Kuscheltier gekauft zu haben, wir ersticken in solchen!
Schon zur Geburt haben wir einiges geschenkt bekommen, und noch heute bekommt sie immer wieder irgendwelche Tierchen geschenkt. Ich hab echt schon überlegt, ein Kuscheltierschenkverbot einzurichten!
Liebe Grüße!

Beitrag von maybelle 21.03.11 - 11:27 Uhr

Hallo!

Ich habe schon 2 Kinder und dementsprechend viele Kuscheltiere. Trotzdem bekommt das neue Kind eine neue, eigene Spieluhr, die ich schon gekauft habe.
Sonst werde ich keine neuen Plüschtiere kaufen, die Kinder entscheiden eh irgendwann später erst, welches ihr ständiger Liebling ist.

LG Yvonne

Beitrag von libretto79 21.03.11 - 11:37 Uhr

Ich habe für meine Maus ein Schnuffeltuch gekauft.

http://www.amazon.de/sigikid-48088-Schnuffeltuch-Wombel-Bombel/dp/B000EW7NA4

Ich fand den Wombel Bombel sooo süß! #verliebt

Ansonsten besitze ich selbst aber keine Kuscheltiere mehr - gottseidank, weil Staubfänger - und werde auch kein weiteres kaufen.
Wie die anderen schon geschrieben haben, man wird sicher noch massig geschenkt bekommen!
Ich werde aber auch ab einer bestimmten Menge ein "Kuscheltier-Geschenk-Verbot" erteilen, weil das muss ja nicht sein!

LG
yaahmanina