lebensversicherung

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von malne´frage 21.03.11 - 11:17 Uhr

sorry, ganz blöde frage...

habe mit meinem freund ein kind gemeinsam. wir wohnen zusammen, sind aber nicht verheiratet.

in falle eines todes, wem würde diese versicherung zustehen?
dem eigenen kind, oder die person die eingetragen ist, der die eltern?
ist es nicht so, daß es dem nächsten verwanten dann zusteht? wäre ja dann sein kind. oder?



Beitrag von juju0980 21.03.11 - 11:22 Uhr

Dem der eingetragen ist als Bezugsberechtigter

Beitrag von darkblue81 21.03.11 - 11:24 Uhr

Hi,

bei einer Lebensversicherung gibt man doch einen Begünstigten im Falle des Todes an #kratz

LG

Beitrag von malne´frage 21.03.11 - 11:29 Uhr

ja, aber wie ist das mit dem eigenen kind? das wäre ja der nächste verwante. oder steht die eingetragene person an erster stelle?
blöde frage, weiß ich selber...

Beitrag von stormkite 21.03.11 - 11:55 Uhr

Wer eingetragen ist, kriegt das Geld.

Nur wenn niemand eingetragen ist, gilt die gesetzliche Erbfolge. Es erben also
sein leibliches Kind/Kinder und EHEpartner zu gleichen Teilen

Nur wenn es kein a) gibt, dann erben Eltern, Geschwister, dann entferntere Verwandte.

Unverheiratet erbst du gar nichts, wenn es kein Testament gibt,
das andere Regelungen trifft. (Schon deshalb halte ich Heiraten auch in der heutigen Zeit nicht nur für eine Formalität.)

Kite



Beitrag von kathi.net 21.03.11 - 11:36 Uhr

Die Person,die eingetragen ist, ist bezugsberechtigt. Wenn kein Begünstigter festgelegt ist, gehört es zum Nachlass und geht dann wohl an das Kind.

Beitrag von phoeby1980 21.03.11 - 11:56 Uhr

den, den du angegeben hast, wenn du einen angegeben hast, sonst geht es nach der erbfolge.
aber du kannst es auch ändern lassen. einfach der versicherung bescheid sagen und dann ist das kein problem

Beitrag von dd70 21.03.11 - 18:21 Uhr

Immer der den Du eingetragen hast...
Aber wieso postest Du das hier in schwarz,anstatt Deinen Versicherungsfachmann anzurufen????#kratz

Beitrag von litalia 21.03.11 - 18:54 Uhr

mein mann hat damals als er mich kennenlernte seine lebensversicherung auf mich umgeschrieben (mich als begünstigter) vorher war seine mutter eingetragen.

okee, er hats nicht gleich nach dem kennenlernen umgeschrieben sondern kurz vor der eheschleißung ;-)