Blasen- bzw. Nierenbeckenentzündung

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von angelinchen 21.03.11 - 11:31 Uhr

Hallo
letzte Woche hatte meine Tochter ne angehende Blasenentzündung---lt. KiÄ nix wirklich heftig dramatisches. Die KiÄ wollte das gern ohne AB ausheilen. Haben alles mögliche gemacht, sah auch alles gut aus. Jetzt hatte sie am Freitag nachmittag urplötzlich Bauchweh nach dem Kindergarten, udn kurz drauf leichten Durchfall. Also dachten wir an die im Kiga umgehende MD-Grippe. Samstag gings ihr recht gut, nachts schlief sie durch.
Gestern auch alles super. Ich war nachmittags nicht da, und Männe meinte bei dem super Wetter die Kinder raus zu lassen. Nur leider, wie Männer so sind, hat er das mit der Blase völliug vergessen. Nun war sie gestern nur leicht bekleidet draussen, und als ich wiederkam, war sie eiskalt, da war sie grad reingegangen. Um 19Uhr hatte sie dann 38,4° (Ohr gemessen), nach dem Nurofen gings ihr aber gut. Ich hatte schon befürchtet dass sie wieder was mit der Blase hat, da das Fieber sich nicht wirklich senken liess und sie wegen Bauchweh jammerte.

Heut früh wollt ich sofort zum Arzt, konnte aber erst gegen 10 Uhr kommen, weil ja "so viele U`s heute sind"...hab dann bissel Rabbatz gemacht und durfte immerhin um 9Uhr kommen, die Ärztin kam aber dennoch erst um 9.45Uhr...

Tja, Urin schaut schlecht aus, den hat sie jetzt eingeschickt... Fieber geht nicht wirklich runter, geb ihr nun erstmal Para und Nurofen im 4-Stunden-Wechsel. Aber das Fieber geht nicht unter 38,..., sonst gehts ihr aber den Umständen entsprechend gut, sie isst, trinkt und guckt grad fernsehen...AB hat sie vorhin sofort bekommen.

Wenn das Fieber nicht weggeht mit den Fiebersäften, dann müssen wir heut in die Klinik und alles intravenös bekommen *zitter*...arme Maus!

Und ich selber hab seit Freitag nachmittag tierisch Zahnweh an ner provisorisch befestigten Brücke, die sitzt wohl nimmer richtig, schmeiss seit Samstag Ibuprofen ein, was nimmer wirklich hilft. Männe kann arbeitstechnisch nicht kommen, also könnte ich erst morgen um 17.30 zum ZA...Nachher muss ich den Großen noch holen, und meine Mama kann auch nicht kommen.
Wenns kommt, dann richtig dicke...

Verzweifelte Grüße
Anja

Beitrag von sarah722510 21.03.11 - 11:41 Uhr

Hallo,

ab wann gibst du ihr denn Fiebersaft? Und warum MUSS es denn unter 38 sein?
Und warum in die Klinik und was soll sie dann intravenös bekommen?

Irgendwie versteh ich deine Aufregung nicht so ganz, ihr geht es ja den umständen entsprechend gut, also glaub ich nicht das sie in ein KH muss.

Unser Sohn hatte mal mit 8 Monaten eine Nierenbeckenentzündung und da ging es ihm richtig schlecht und wir mussten ins KH!

Wünsch euch aber das Beste und alles Gute!!!!


LG Sarah

Beitrag von angelinchen 21.03.11 - 13:10 Uhr

Hallo
danke.
meine Tochter fiebert selten, aber WENN dann geht es ihr bei 38,4 schon richtig megaschlecht, dass sie völlig in den Seilen hängt. Diesmal kriegt sie unter anderen das Nurofen auch gegen ihre Schmerzen. Sie hat Bauchschmerzen, Rückenschmerzen und eben Schmerzen beim Wsser lassen.

Ich habe ihr heute Morgen bei 38,8 Nurofen gegeben, um 9.45 bei der Doc war das Fieber wieder bei 39,4...daraufhin meinte sie eben, dass ich im Wechsel Para und Nurofen geben soll. wenn sich das Fieber nicht komplett wegkriegen lässt, soll sie eingewiesen werden. Sie meinte nur, dann müssen wir das komplett intravenös machen, das wirkt besser weil schneller...hm... ich nehme mal an, AB und Schmerzmittel/Fiebersenkendes Mittel eben...

Ich hoffe sehr, dass wir nicht ins KH müssen. Momentan schläft sie, unruhig, aber immerhin. Muss sie leider gleich wecken um den Großen vom Kindergarten zu holen #schwitz

Achja, und dass man aufgeregt ist, wenns dem Kind schlecht geht und auch das Wort KH beim Doc fällt---ist das nicht verständlich???

LG Anja

Beitrag von kati543 21.03.11 - 11:58 Uhr

Warum gibst du ihr Fiebersäfte? das verschlimmert doch alles nur noch. Versuche es lieber mit den "Hausmittelchen" zur Fiebersenkung. Also Wadenwickel,...

Beitrag von angelinchen 21.03.11 - 13:03 Uhr

Hallo
"Warum gibst du ihr Fiebersäfte? das verschlimmert doch alles nur noch." inwiefern verschlimmert das die Entzündung???#kratz

Erstens hat sie kalte Füße...

zweitens, weil es ihr ohne Fiebersaft hundeelend geht (auch bei Erkältungen, sie fiebert sehr selten). Ihr gehts leider bei 38,4 aufwärts schon richtig richtig schlecht, dass sie nur noch dahängt und höchstens noch jammert...insofern, Fiebersaft.

drittens war ich beim Doc mit ihr. Sie hat ja nicht NUR Fieber sondern richtige Schmerzen, dagegen helfen die "Fiebersäfte" nun eben auch...

Aber danke für deine Antwort dennoch.
LG Anja