Blutungen? (Viel zu lesen...)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tamibe 21.03.11 - 11:52 Uhr

Hallo,
nachdem ich im Nov. eine Fehlgeburt hatte, bin ich nun in der 14. SSW, fast 15. - :-D
Zu Beginn der 13. SSW bekam ich nach 3-tägiger Verstopfung während des Stuhlgangs leichte Blutungen. Bin dann sofort ins Krankenhaus, die haben mich untersucht, dem Baby ging es gut (machte sogar richtige Turnübungen :-) ), ich hatte KEIN Hämatom oder ähnliches und ich blieb dann 5 Tage dort, bekam Magnesium und Lactolose (wegen dem Stuhlgang) und sollte liegen. Die Blutungen ließen nach, wurden immer dunkler (denke mal altes Blut), ich wurde schließlich entlassen. Zuhause habe ich mich schön bedienen lassen und weiterhin viel gelegen und Magnesium genommen. Die Blutungen waren zuhause dann verschwunden und wenn ich Ausfluss hatte, war der ganz klar. Da das mit meinem Stuhlgang wieder schwerfälliger wurde, esse ich nun täglich Müsli, Vollkornbrot und nehme Leinsamen im Joghurt oder Müsli (je nach dem). Leider half das nicht, hatte dann einmal Stuhlgang und dabei kam bräunlicher Ausfluss mit aus der Scheide. Dachte, dass das wohl der Rest altes Blut sei und machte mir keine weiteren Gedanken. Ich holte mir dann noch Sauerkrautsaft, weil ich hörte, dass der die Verdauung ebenfalls anregen soll. Doch leider half das auch nichts, konnte insgesamt wieder 3 Tage nicht zur Toilette, in meinem Magen und Darm rumorte es nur so. Dann gestern endlich mit recht großer Qual dann doch Stuhlgang und mit ihm dann wieder bräunlicher Ausfluss (immer noch altes Blut???). Seit gestern kommt dann auch immer mal wieder was, auch ohne Stuhlgang. Es ist definitiv kein frisches Blut und geruchslos. Mein FA ist bis zum 1.4. im Urlaub. Soll ich heute wieder ins Krankenhaus und mich untersuchen lassen oder lieber hier zu einem anderen FA gehen oder könnte das immer noch Reste der Blutung von vor 10 Tagen sein und ich sollte das alles etwas gelassener sehen? Ich werde noch verrückt... #zitter
Ich würde mich sehr über viele nette Antworten freuen und danke schon mal im Voraus!
Gruß, tamibe

Beitrag von zaubermaus211 21.03.11 - 11:55 Uhr

Hallo, lass dich erstmal #liebdrueck.
Wie du schon geschrieben hast du wirst noch verrückt. Und bevor das passiert, würde ich an deiner Stelle lieber zu dem Vertretungsarzt deines FA fahren und dich untersuchen lassen.

Alles Gute
Zaubermaus 18.ssw

Beitrag von gsd77 21.03.11 - 11:58 Uhr

Hallo,
also ganz ehrlich? Ich würde ins KH fahren!
Ich würde jede Art von Blutungen ( egal ob frisches oder altes Blut ) abklären lassen! Würde mich sonst selbst verrückt machen :-)

Du bist dann erleichtert und kannst wieder beruhigter sein!

Drücke Dir ganz fest die Daumen und gib dann bescheid!!!!

Alles Liebe gsd77 mit Bauchmaus 31.SSW

Beitrag von puppenclub 21.03.11 - 12:03 Uhr

#winke,

ich hatte auch in der 12-14SSW irgendwann nach dem ich fleißig gedrückt hatte beim Stuhlgang frisches Blut.

Ich war bei meiner FA, die auch alle Untersuchungen gemacht hat und nichts fand...zum Glück.

Sie sagt, dass kommt vom Pressen. Es sei nicht schlimm, ich solle mir halt für die SS immer ein bisschen mehr Zeit aufs Klo mitnehmen #scheinund ganz in Ruhe. Ist halt alles gut durchblutet im Augenblick und da platzen auch gern mal kleine Äderchen oder so. Manchmal (aber davon hab ich selber nicht so große Ahnung) hab ich gelesen, wenn die Plazenta über dem Mumu sitzt, dann kann auch da mal etwas abgehen, was wohl auch nicht schlimm ist.

Ich nehme außerdem Magnesium gegen die Verstopfung, da ich sonst auch nur alle 3 Tage kann. Solltest du vielleicht auch machen. Gibt es in jedem Supermarkt, aber auch in der Apotheke. In einer kleinen Getränkeflasche auflösen und über den Tag Schluckweise trinken, da der Körper immer nur kleine Mengen aufnehmen kann und den Rest sofort ungenutzt ausscheidet.

Ich kann deine Sorge verstehen und wenn du dir unsicher bist...ich würd immer zu einem Arzt gehen. Wenn nachher doch was ist, dann verzeiht man sich das nicht.

#liebdrueck

Beitrag von silksbest 21.03.11 - 12:03 Uhr

Hallo,

ich kann dich gut verstehen. Ich bin morgen gerade mal in der 11. Woche und habe schon 2x im KH gelegen. Einmal 16 Tage und einmal 4 Tage. Immer wegen der Blutungen. Bem 2. Mal habe ich nur leicht geschmiert, aber mein FA hat mich sofort ins KH geschickt. Dort bekam ich intravenös Magnesium und Utrogest. Und natürlich die gute alte Bettruhe. Pobs mit der Verdauung hatte ich zu diesem Zeitpunkt auch.
Mein FA ist im Moment auch im Urlaub. Sollte ich jetzt bluten oder schmieren, würde ich direkt zum KH fahren.

Ob du zum Vertretungs FA oder zum KH fährst ist wohl egal. Aber ich würde mich auf jeden Fall absichern.

Ich wünsche dir allles Gute und eine baldige Besserung#klee

LG Silke

Beitrag von sailorgirl 21.03.11 - 12:03 Uhr

mir gings ganz ähnlich wie dir! (ich musste insgesamt 3 mal mehrer tage im KH bettruhe halten.)

is bestimmt alles in ordnung, aber lass es gleich abklären, dann gehts dir besser!!!