Nun Krankenhaustermin ET+4

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von blume85 21.03.11 - 12:10 Uhr


So meine Lieben,

vielleicht haben es einige von euch ja vor einer guten Stunde gelesen ( Posting Märzis ).

Habe nun alles meiner Hebamme geschildert.
- 2+ Eiweiß im Urin / 2+ Wassereinlagerungen / 1+ Blut im Urin / Entzündungswerte gestiegen, Abnahme der Kindbewegungen
- aber keine Wehe, Herztöne Baby normal.
Übelkeit + Erbrechen seit 3 Tagen bei mir.

Meine Hebamme hat gleich gesagt, dass das kontrolliert werden muss und hat dann für mich gleich im Krankenhaus angerufen... Dort schauen sie nachher dann noch mal ganz intensiv, wie es dem Baby geht und schließend findet noch mal ein ausführliches Gespräch mit dem Arzt statt....

Auf der einen Seite, bin ich froh, dass es kontrolliert wird, auf der anderen Seite packt mich nun ein wenig die Angst....

Was meint ihr? Auch wenn es dem Baby noch gut geht - sollte ich auf eine Einleitung bestehen???? Bin heute ET+4....

Beitrag von svenja.490 21.03.11 - 12:17 Uhr

Hallo!
Kann dich echt gut verstehen.... Erst mal #liebdrueck!!
Ich würde vielleicht nicht auf die Einleitung bestehen, wenn dir gesagt wird, dass sie noch nicht nötig ist, aber dann würde ich darauf bestehen zur Überwachung da zu bleiben. Wenn die Ärzte dir die Entscheidung überlassen und du dich besser damit fühlst, wenn eingeleitet wird, dann ziehe es durch. Ich denke es ist nichts schlimmer, wie wenn man sich im Nachhinein Vorwürfe macht. Ganz liebe Grüße und ich drücke die Daumen
Svenja ET +2