Krätzefall im Kindergarten??

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von _cat_ 21.03.11 - 13:36 Uhr

Hallo,
im Kindergarten meiner Tochter 4 JAhre ist ein Fall von Krätze aufgetreten . Mich juckt es seid dem die ganze Zeit. Ich habe gegoogelt ,das es kleien Milben sind die sich unter die HAut setzen ihre Eier ablegen und diese sich dort vermehren. Ich habe zu HAuse noch ein BAby von 10 Monaten. Was meint Ihr soll ich meine Große eine Zeit lang aus der KITA nehmen? Habe echt keine Lust das sich die Kinder anstecken!#zitter
Sie sollen noch schlimmer sein als Kopfläuse!#kratz
HAb echt bange davor . Bitte gebt mir enie RAt!!
Danke dafür _cat_#danke

Beitrag von gaeltarra 21.03.11 - 14:51 Uhr

Hi,

die Ansteckung, habe ich gelesen, merkt man erst nach ca. 4 Wochen? Ich wüde zum Arzt gehen mit deiner Kindergartentochter und das weitere Vorgehen mit diesem besprechen! Ansonsten würde ich beim zuständigen Gesundheitsamt anrufen und dort nachfragen.

VG
Gael

Beitrag von kleinemimi 21.03.11 - 14:53 Uhr

Hallo,

die Inkubationszeit beträgt 25-30 Tage.

Das ist das eine, wenn Du zu Hause bist, kannst Du sie sicherlich zu Hause lassen, aber ob Du das damit umgehst, steht in den Sternen.

Im Übrigen hat das nicht zwangsläufig mit mangelnder Hygiene zu tun. Es ist schlimmer als Kopfläuse das kann ich Dir aus Erfahrung berichten. Mein Exmann hat es entweder damals eingeschleppt (Hotel Ausland) oder es kam aus der Kita (es zeigt ja nicht jeder an!) und wir hatten sehr lange zu kämpfen damit. Ich persönlich nicht, aber meine beiden Söhne damals vier und der andere frisch geboren. Der Kleine kam dann ins KH aber wegen Lungenentzündung und da ist die Krätze gleich noch mitbehandelt worden, in der Zeit haben wir zu Hause alle gleich diese Tinktur Kur mitgemacht. Damit war es aber nicht getan, wir haben jeden Tag Bettwäsche gewechselt, Klamotten sowieso, alle Plüschtiere kamen aus dem Zimmer und wurden desinfiziert, die Gardinen alles raus. Es war ein Geputze und Gewasche und desinfiziere, das habe ich noch nie erlebt, es war einfach nur grausam. Und man hat sich unheimlich geschämt, aber auch die Ärztin hat damals gesagt, das es nicht die "Assis" nur treffen kann, sondern auch normale Leute. Tja und das waren wir.

Brr wenn ich daran denke.

LG Mimi

Beitrag von geli0178 21.03.11 - 21:17 Uhr

Hallo,

das Thema klingt schlimmer als es ist. Krätze wird durch Milben ausgelöst und davon gibt es bekannlich viele in unserem Umfeld. Wir hatten vor Jahren auch einen Fall von Krätze im Kindergarten und es gibt schlimmere Krankheiten im Kindergarten die leider nicht meldepflichtig sind.

Als bei uns der Fall von Krätze aufgetreten war, gab es einen Aushang und ein Informationsblatt vom Gesundheitsamt. Die Kita wurde am Tag des Bekanntwerdens flächendesinfiziert und das Kind konnte nach der einmaligen Anwendung eines Medikamentes am nächsten Tag wieder in die Einrichtung. Als besorgte Mutter rief ich beim zuständigen Gesundheitsamt an und dieses bestätigte mir die Vorgehensweise. Nach vier Wochen kam die Ärztin vom Gesundheitsamt in die Kita und hat alle Kinder nochmal angeschaut. Es wurde kein weiterer Fall entdeckt.

VG Geli