Wann aufkären ??

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von maja-noah 21.03.11 - 14:47 Uhr

Hallo,
ich wollte ma fragen ob eure kids schon bescheid wissen oder wannIhr Sie aufklärt zwecks
Christkind, Nicolaus, Osterhasen ,,,,,,
Ich denke aber wenn wir unsere Tochter ( in 4 Wochen 6j.) aufklären dann müßen wir unseren Sohnemann auch aufklären oder?? Ich glaub nicht das unerer große denn Mund hält

Wie ist das bei euch ??

lg

Beitrag von delfinchen 21.03.11 - 14:51 Uhr

hallo,

ich denke schon, dass deine große "den mund hält".
ihr müsst ihr das halt schmackhaft machen, so in der art "du drafst mit uns erwachsenen ein geheimnis teilen, aber dein bruder ist dafür noch zu klein, ..."

ich würde dem kleinen noch die freude an den genannten "gestalten" lasen :-).

lg,
delfinchen

Beitrag von maja-noah 21.03.11 - 14:56 Uhr

ja, da haste recht, ich denke wenn ich Ihr vll sag Sie darf für IHre Geschwister mit Christkind sein das Sie dan vll ruhig is ,,,,,,, wir werden es versuchen

Beitrag von delfinchen 21.03.11 - 15:01 Uhr

Versuchs einfach, normalerweise sind die Kleinen sehr stolz, mit Erwachsenen en Geheimnis teilen zu dürfen, noch dazu so ein bedeutsames :-)

alles gute

Beitrag von lady_chainsaw 21.03.11 - 15:20 Uhr

Hallöchen,

also meine Tochter ist inzwischen 7,5 Jahren - und sie glaubt immer noch an den Osterhasen, Weihnachtsmann...

Wobei sie im vorletzten Jahr (also mit 6 Jahren) schon anfing zu zweifeln - und wir sie in ihrem Glauben nicht bestärkt haben, sondern auch eher in die Richtung "Märchen für kleinere Kinder" gelenkt haben.

Letztes Weihnachten hat sie trotzdem schon wieder geplant, wo man sich denn bei uns am besten verstecken könne, um den Weihnachtsmann mal zu sehen ;-)

Bei ihren Klassenkameradinnen ist es übrigens genauso.

Aber ich denke, es ist ihr eigentlich schon klar - doch sie will halt noch ihren kindlichen Glauben behalten :-)

Ein richtiges "Aufklärungsgespräch" hat es bisher nie gegeben.

Gruß

Karen

Beitrag von bine0373 21.03.11 - 15:34 Uhr

Hallo,
hm, ich muss gestehen, unser Sohn wird im Sommer schon 10 und macht das Spielchen immer noch mit. Ich glaube, für die Kinder ist so ein bißchen "Zauber" drumherum einfach klasse - vor 2 Jahren kam er mal nach Hause und meinte "ja nee, is klar, also das mit dem Osterhasen, das kann ja nicht so ganz stimmen..." - aber dabei blieb es auch. Ist ganz spitze, er schreibt auch noch gerne seinen Wunschzettel - gut, letztes Jahr hat er mich etwas ungläubig angegrinst, als er den Brief vor das Fenster legen sollte... #rofl
Jetzt haben wir nochmal Nachwuchs bekommen und ich glaube für seine kleine Schwester spielt er Weinachten und Ostern, Nikolaus, gerne mit ;-)

Liebe Grüße
Sabine

Beitrag von engelchen28 21.03.11 - 16:15 Uhr

ja, ich hoffe auch, dass ich (sonst offener mensch) nie aufklären muss....sondern dass es ein stillschweigendes augenzwinkerndes einverständnis gibt #:-).

Beitrag von sarahg0709 21.03.11 - 16:32 Uhr

Meine Tochter glaubt von sich aus nicht an Osterhase & Co. Sie ist 7 Jahre. Gesagt haben wir dazu gar nichts.

Ich kann mich auch nicht erinnern, dass mein Sohn daran geglaubt hätte.

LG

Beitrag von anyca 21.03.11 - 19:27 Uhr

Wir haben gar nicht erst angefangen, das als echt darzustellen. Wie erklärt man sonst überhaupt, daß im Kindergarten auch Weihnachtsgeschenke für die Eltern gebastelt werden?#kratz

Beitrag von delfinchen 22.03.11 - 08:26 Uhr

Hallo,

meinst du, dass sich Kinder diese Frage in dem Alter stellen?
Kann ich mir nicht vorstellen und falls doch, kann man ja sagen, dass das Christkind nur für Kinder Geschenke bringt. Damit dann die Eltern nicht traurig sind, dass sie nichts auspacken dürfen, basteln eben die Kinder was für sie.

LG,
delfinchen

Beitrag von estragon 23.03.11 - 12:43 Uhr

Hallo,

wir haben keinen Tag für die "Aufklärung" festgelegt. An den Osterhasen haben sie noch nie geglaubt - "wie soll denn ein kleiner Hase den ganzen Kram tragen ...?" an den Nikolaus auch nicht - "die Süßigkeiten hat Mama in den Schuh getan, ich hab die Sachen in der Einkaufstüte gesehen #augen"
Beim Weihnachtsmann sind Sie nicht ganz sicher. Der Große ist sich ziemlich sicher, daß es ihn nicht gibt - andererseits hat er ihn letztes Jahr bei Aylina im Garten gesehen... und der Mittlere schließt sich in der Regel der Meinung des Großen an !
Wenn sie irgendwann fragen, ob es den Weihnachtsmann gibt, werde ich halt nein sagen. Komischerweise haben sie noch nie gefragt.

Allerdings thematisieren wir diese Figuren auch nicht sonderlich. Die Eier sind halt am Ostersonntag im Garten versteckt, am 06.12. sind Süßigkeiten im Schuh und am 24. Geschenke unterm Weihnachtsbaum und sie freuen sich, egal wo die Sachen herkommen.

Ich würde sie nicht extra "aufklären" sondern es drauf ankommen lassen. Irgendwann kommen sie schon hinter die Wahrheit :-D sind ja alles clevere Kerlchen.

Und ich galube auch nicht, daß eine 6jährige ein Geheimnis für sich behalten kann., also zumindest unser 7jähriger kann das nicht bzw. nur sehr eingeschränkt :-p

So, genug #bla

Ich wünsch Dir schon mal schöne Ostern, egal ob mit oder ohne Hase :-)

Viele Grüße, Grith