US-Flatrate...215 Euro??? & NFM..

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von waiting.for.an.angel 21.03.11 - 15:50 Uhr

Hey ihr Lieben,

ich nochmal hab was vergessen ;)
War ja heute beim US,und mein FA hat mich aufgeklärt das die KK halt nur 3 US bezahlt. (das war heute der 1. ! der zur SS feststellung zählt ja nicht...)

So er meinte jetzt es gibt in der Praxis eine US Flatrate...ab dem 7.Monat kommt man wöchentlich,und auch sonst gibts dann jedes mal einen US Plus bildchen inclusive 3d schallen....hmmm...findet ihr das viel,oder ist das normal??Kenne mich da gar nicht aus und weiss jetzt nicht ob ich das machen soll!!!würde gerne mein kleines jedes mal turnen sehen,aber es ist soooo teuer....aber andererseits ist ja der 3d US auch schon drin!!!

Dann hat er noch gefragt ob ich die NFM machen möchte,aber das empfiehlt er eig,eher frauen ab 35....ich hab gesagt nee,ich mache das nicht weil es für mich eh keinen Unterschied macht,und keine Konsequenzen zieht,wenn mein Kind down syndrom hätte!!! Es ist trotzdem mein Kind,und ändert nichts,würde es nie abtreiben....!!!
Wie seht ihr das??

LG

Beitrag von mamimona 21.03.11 - 15:54 Uhr

bei mir wird jedes mal ultraschall gemacht.find das schon sehr teuer.
mein FA wollte in der 1.ss 100 euro für die bilder auf cd.
mach ich jetzt beim 2. auch nicht mehr,man guckt sie sich einfach nicht mehr an.


ich hab die nfm machen lassen,bin aber auch schon 39.
wenn es für dich sowieso keinen unterschied macht und du das kind sowieso zur welt bringen willst,dann lass die nfm.

grüsse
ramona mit noah(2) an der hand und bauchkrümel (21.woche)

Beitrag von waiting.for.an.angel 21.03.11 - 15:58 Uhr

Ja,teuer ist es wirklich! Aber ich würd mein kleines so gern jedesmal sehen!
Hab meiner Nachbarin was verkauft und somit hätte ich es gerade,lol...aber wollte es eigentlich für Zimmer oder KiWa zurücklegen :(
Ich weiss nicht,bin mir super unsicher....ansonst würd der 3d schall glaub ich 50 euro kosten...wollte den eig., 2 mal machen...einmal wenn das Kleine noch ganz drauf ist,und einmal gegen ende das gesicht! hmmm..

ja ich lass die NFM glaub ich auch,hoffe bei dir war alles okay :)
Bin ja erst 22...mit 39 hätt ich sie auch gemacht! alles liebe

Beitrag von mamimona 21.03.11 - 16:00 Uhr

war alles gut.

ich würde auch lieber nen kiwa kaufen und was für den krümel.

Beitrag von steffisz 21.03.11 - 16:02 Uhr

Ganz ehrlich, ich würde den Arzt vielleicht sogar wechseln. Das ist echt Abzocke, ihn kostet das kaum was und er wirtschaftet in die eigene Tasche!
Außer natürlich du findest ihn sonst total gut, dann behalte ihn.

Beitrag von hexilein376 21.03.11 - 15:57 Uhr

Huhu,

also 215 € finde ich echt viel, ich habe bei meinem Gyn. 50€ bezahlt (allerdings ohne 3D, den hat er leider nicht).

NFM haben wir drüber gesprochen, da ich nächste Woche 35 werde. Ich habe aber in der Richtung nix machen lassen und werde auch nix machen lassen. Bis jetzt ist nämlich alles total in Ordnung, meinem Krümel geht es bestens.

LG, Kerstin

Beitrag von steffisz 21.03.11 - 15:57 Uhr

Meine FÄ macht jedes Mal US und auch in 3D, dafür zahle ich lediglich die Praxisgebührt.
215 Euro ist pure Abzocke vom Arzt, da würde ich mich nicht drauf einlassen. Und wieso erst ab dem 7. Monat? Ich fand grad die frühen Bilder echt toll. Am Ende sieht man eh nichts mehr.
NTM musst du selber wissen, wir haben sie gemacht. Wenn du aber eh nichts unternehmen würdest, würde ich dir auch raten es zu lassen. Man sieht es später am US eh, wenn das Kind Trisomie 21 hat. Dann könnte man es halt nicht mehr antreiben, deswegen der frühe Zeitpunkt der NTM...

LG

Beitrag von zaubermaus211 21.03.11 - 15:58 Uhr

Bei meiner alten FÄ ging das auch so wie bei dir, auch mit 3d-US! Allerdings für 80€!! Bei dir ist es ja mehr als das doppelte.. Ganz ehrlich das würde ich nit bezahlen..

Beitrag von waiting.for.an.angel 21.03.11 - 16:03 Uhr

Oh man...ich steh so zwischen den Stühlen.Ich möchte es auch wirklich ungern bezahlen...weil 215 euro gott,da hab ich ja fast das Zimmer zusammen,ohne Witz ,aber andererseits will ich auch nicht nur 3 US !
Was wird denn sonst gemacht,ich mein wie sieht der doc denn ob mit dem kind alles gut is?????Versteh das nicht????

Ich bin sonst eig.sehr zufrieden mit meinem DOC und mag auch nicht wieder wechseln da er sich echt Zeit nimmt,und nicht so kurz angebunden ist wie meine vorherige FÄ.fühle mich da echt wohl,aber weiss jetzt nicht weiter wegen der US. Kann ich für den 3d Ultraschall nicht einfach in ne andere praxis fahren,die das machen für 50 euro???

Beitrag von uta27 21.03.11 - 16:18 Uhr

Hallo!
Ich finde das unangemessen teuer!
Du kannst Dir zum 2.Sreening eine Überweisung zur Feindiagnostik geben lassen, und suchst Dir dann eine gute Praxis mit 3D-US!

Ich lasse in dieser SS nur 2 mal schallen. Das erste Mal war 11.ssw und dann nur noch zum 2.Sreening, da wir auf Herzfehler schauen wollen, wegen der geplanten Hausgeburt.
Der Arzt oder die Hebamme benötigt keinen Ultraschall, um zu sehen, dass mit dem Kind alles in Ordnung ist!
Durch Tasten des Leibes kann man Gewicht, Kindslage und Fruchtwassermenge beurteilen. Das Hören der Herztöne gibt ja auch Aufschluss über den Zustand des Kindes.

Also wie gesagt, ich kann diesen Hype mit wöchentlichem Ultraschall nicht verstehen, es ist ja nun auch gerade in der Frühschwangerschaft nicht ganz ungefährlich für das Kind wegen der Erwärmung des Fruchtwassers.
Laut ist es für die Kinder auch, als ob ein Zug durchdonnert im Bauch.

Aber das muss jeder für sich entscheiden!
Wenn Frau diesen Hype mitmachen möchte, dann ist es natürlich auch verständlich, dass man dann dafür bezahlt! Es ist keineswegs medizinisch notwendig, öfter als 3 mal zu schallen!
Wenn eine medizinische Notwendigkeit vorliegt, zahlt das auch die Krankenkasse!
Aber nur zum Baby-TV? Nö!

Liebe Grüße, Uta

Beitrag von steffisz 21.03.11 - 16:11 Uhr

Ich denke, dass du auch in eine andere Praxis fahren kannst und für weniger als 50 Euro einen 3D bekommst. Ich habe damals für 4D auf DVD 21 Euro bezahlt.

Zur Schwangerenvorsorge gehört ab der 30. Woche etwa das CTG, Gewicht, Blutdruck, dann die vaginale Untersuchung.

Rein medizinisch reicht das völlig aus. Jedes Mal US ist nur für die werdende Mama schön, aber ich kann dich sehr gut verstehen, dass du das möchtest.

Alles Gute!

Beitrag von mama-lausemaus 21.03.11 - 16:18 Uhr

Bei meinem FA muss man für das Gleiche( also auch mit 3D, NFM und Bildchen so oft man möcht) 100Euro zahlen.

Beitrag von .mondlicht.4 21.03.11 - 16:37 Uhr

Hallo,

also das mit der Nackenfalte sehe ich ganz genauso. Mein FA meinte nur, er finde es gut, dass ich mir so sicher bin und hat es gleich notiert, dass ich keine Untersuchung wollte. Fand ich voll okay so.

Ultraschall hat bei mir auch so viel gekostet. Mit CD, auf dem alles ist. Tja, man schluckt schon ganz schön, bei dem Geld, haben uns aber dafür entschieden. Und jetzt beim der letzten Untersuchung habe ich den ersten Ultraschall (16. SSW) außerhalb der Reihe bekommen und ich muss sagen, es hat sich echt geloht. Man konnte sogar schon das Geschlecht erkennen.

Und ich finde das ein sehr tolles Geschenk irgendwann für unser Würmchem. Ich kann die CD einlegen und sagen: "Guck mal, das warst du!"
Der 3-D Ultraschall einzeln kostet bei meinem FA 130 € und der ist wie gesagt schon drin.

Insgesamt eine schöne Sache, aber kein muss. Wir haben uns trotzdem dafür entschieden, werden aber dafür alle anderen "aus der Reihe" Untersuchung weglassen (es sei denn, es liegen Gründe dafür vor, aber dann übernimmt es ja die KK).

lg mondlicht (16. SSW)

Beitrag von misskiss 21.03.11 - 17:19 Uhr

Hallo, also bei meinem FA gabs als die SS sicher war, ein Formular wo ich mir aussuchen konnte was ich für zusatzleisungen wollte. und dann gab es noch "zusammengestellte Pakete" die man nehmen konnte.
ich muss dazu sagen, wir sind keine Millionäre, aber wir haben uns für das paket für 200 Euro entschieden, da ist bei jedem Besuch ein 3D und 4D Ultraschall dabei, und wir bekommen immer ein Bild und am Ende der ss eine CD. wir haben und für dieses Paket entschieden, weil unser 1.Kind mit jeweils 6 Fingern und 6 Zehen an jeder Hand und am jedem Fuß zur Welt kam und ich diesmal so was im Voraus hoffentlich sehen kann. klar ist das viel geld, aber das war es mir wert.