wer hat einen zuckertest gemacht?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von angelpearl182 21.03.11 - 16:00 Uhr

Ich war heute zur 2. FD, bin in der 30.SSW und der Arzt meinte, ich soll dringend einen Zuckertest machen lassen, da ich zu viel Fruchtwasser habe. Nun habe ich schon Panik, denn der Zuckertest soll wohl am Donnerstag gemacht werden und ich habe davon gehört, das es vielen schlecht wurde nach der Zuckerlösung und erbrochen haben.
wer hat von euch diesen Test machen lassen und wie war es? Bin zwar nun das 6. mal SS, aber mußte bis jetzt noch nie diesen Test machen lassen.
Schreibt mir doch mal eure erfahrungen.
Lg Simi mit Malou Luana (30.ssw)#winke

Beitrag von kecke77 21.03.11 - 16:03 Uhr

Hallo,

ich fand die Zuckerlösung total lecker #mampf
War allerdings eine Fertigmischung aus der Flasche und war irgendwie mit Fruchtgeschmack (Johannisbeere???)

LG,
kecke

Beitrag von mamimona 21.03.11 - 16:03 Uhr

hatte ich in der 1.ss


ist nicht schlimm,sollst nüchtern hin,gleich morgens und trinkst das zeug.schmeckt irre süss,aber nicht schlimm.
als ich zur praxis raus bin,hab ich sofort ins brot gebissen,das ich dabei hatte.

Beitrag von c-key 21.03.11 - 16:05 Uhr

Die Glucoselösung schmeckt wie sehr süßer Johannisbeersaft. Geschmacklich nicht der Renner aber es geht. Ich habe den Test schon 2mal gemacht und muss ich drei Wochen noch einmal und schlecht ist mir nice geworden.

LG
C-Key

Beitrag von steffisz 21.03.11 - 16:05 Uhr

Hallo,
ein Muss ist der Test ja nie, aber er wird dringend empfohlen, um Schwangerschaftsdiabetes auszuschließen.
Ich habe ihn machen lassen, obwohl ich keinerlei Hinweise auf Probleme hatte.
Ich fand die Zuckerlösung schon recht eklig und ein bisschen schlecht war mir auch, weil man ja die ganze Zeit nichts essen darf. Aber mein Gott, wenn du kotzt, dann kotzt du halt. In einer SS passieren schlimmere Dinge denke ich mal. Und am Ende kannst du beruhigt sein, oder rechtzeitig was unternehmen.
Liebe Grüße und sei tapfer ;-)

Beitrag von jmukmuk 21.03.11 - 16:16 Uhr

wenn du zuckerwatte nicht schlimm findest dann geht auch die zuckerlösung wie nix runter. hatte auch bammel, ist aber wirklich nur halb so schlimm.

Beitrag von angelpearl182 21.03.11 - 16:19 Uhr

Ich danke euch für die Antworten! Ich werde versuchen relext an den Test zu gehen und hoffe, das ich nach dem Test über mich und meine unbegründeter Panik lachen werde!
Lieber den Test machen und wissen woran man ist, als das ich meine Püppi gefährde, nur weil ich Panik wegen den Test habe!
Nochmals danke und euch allen noch einen schönen Tag!

#winke

Beitrag von pingu2011 21.03.11 - 16:22 Uhr

ich werde den test in 3 wochen auch machen. ist der test eig. ne kassenleistung oder muss ich den selbst bezahlen? den saft soll ich mir selber in der apotheke kaufen aber kostet mich die untersuchung auch noch etwas?

Beitrag von meleke 21.03.11 - 17:21 Uhr

Hallo,

der Saft kostet in der Apo ca 6 Euro und der FA möchte noch mal knapp 20 Euro. ABER du kannst versuchen das die KK ihn bezahlt. Die Barmer macht das wenn der Arzt mit ihnen direkt abrechnet.

LG Susi

Beitrag von steffisz 21.03.11 - 20:36 Uhr

SBK auch...

Beitrag von luchia 21.03.11 - 16:38 Uhr

Ich habe morgen den Diabetes Test. Ich darf ab 22 Uhr nichts mehr Essen und nichts mehr trinken (höchstens 1 Schluck wasser). Morgen früh um 8:30 habe ich dann den Termin.
Es wird zuerst Blut abgenommen im nüchternen Zustand (wohl am Finger)
Dann muss ich den Saft trinken (Soll nach Johannisbeere schmecken) wo wieder Blut abgenommen wird und dann später nochmal. Zwischendrin wird dann noch normal untersucht und ich werde ans CTG angeschlossen.
Man sagte mir gleich ich werde bestimmt 2 - 2,5 Std in der Praxis sitzen :D

Ich hoffe ja nur das sich eine Diabetes nicht bestätigt. Mein FA hat den verdacht nur, da ich das letzte mal innerhalb von 4 Wochen 4 Kilo zugenommen habe. (Habe insgesamt bis jetzt 7 Kilo zugenommen #hicks)

Lg Sandra 26+1

Beitrag von pingu2011 21.03.11 - 16:47 Uhr

uuups das mit den 4 kilo kommt mir bekannt vor hehe .. ich war auch total erschrocken #schmoll ..aber ich hoffe noch das kommt davon dass ich nach der übelkeit die ich wochenlang hatte endlich wieder essen konnte.. und ich hab viel gegessen und alles nachgeholt . #hicks

Beitrag von alexnana 21.03.11 - 16:47 Uhr

Ich habe den gemacht mit der Zuckerlösung von dem AkkuCheck, ich fand das nicht schlimm. Bin eigentlich auch empfindlich. Aber die Lösung ist dünnflüssig und schmeckt bissel wie Johannisbeersaft. Dauert halt 2 Std. das nervt aber sonst wars gut!

Beitrag von hoolie 21.03.11 - 17:20 Uhr

das trinken fand ich nicht so schlimm.. nur die piekse taten eeeextrem weh :-(

LG hoolie

Beitrag von serafina.nr.1 21.03.11 - 17:24 Uhr

wird das immer nach der 24./25. SSW gemacht.
ich mach das immer weil das bei uns vorgeschrieben ist als untersuchung und
ich finde das auch wichtig.
es dient ja schliesslich dem schutz des kindes.
es ist die einzige vorsorgeuntersuchung die ich wirklich machen lasse- ausser den ultraschall- terminen.
mit liebem gruss!!!
von serafina.