Wer hat schon Erfahrung mit Kiwu-zentrum nach FG ?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von lindl 21.03.11 - 16:19 Uhr

Habe nach meinen beiden großen Jungs nun leider 2 FG gehabt , Warum weiß man nicht.

Nun sollen wir es abklären lassen . Was wird da gemacht ,was kann man da noch Untersuchen lassen???????????

Wäre froh über Antworten und bei wem hat es was gebracht und wer ist dann wieder erfolgreich schwanger geworden ?

LG
und danke für eure Antworten
Lindl

Beitrag von sunnygirl777 21.03.11 - 17:24 Uhr

Hallo Lindl,

man kann zu einem Humangenetiker gehen. Der macht einen Stammbaum von Euch beiden und erfährt dort, ob es in Eurer Familie schon mehrere FG oder Kinder mit Behinderungen gab. Dann wird ein Bluttest gemacht. Alles in Allem kann der Arzt dann beurteilen, ob Eure Gene zusammenpassen.
Wir hatten auch schon eine FG (entstanden auf natürlichem Wege) und sind danach Jahre lang nicht mehr schwanger geworden. Dann in Kiwu-Klinik und dort kam raus dass mein Mann OATIII hat, also viel zu wenig und kaum bewegliche Spermien. Wir waren auch vor unseren ICSI´s beim Humangenetiger. Es kam aber nichts auffälliges raus, gott sei dank.
Mit der 2. ICSI hats dann geklappt.
LG
sunnygirl

Beitrag von jazzzmin 21.03.11 - 17:56 Uhr

Hallo Lindl,

wir wurden auch vor kurzem von meinem FA in die KiWu überwiesen, nachdem ich bisher leider schon 4 FG hatte.

Bei mir wurde vorab die Schilddrüse und die Blutgerinnung getestet (noch über den FA). Da war alles ok.

In der KiWu gab es erstmal ein umfassendes Gespräch mit mir und meinem Mann.

Bei mir wird aktuell der Zyklus überwacht. Heißt ich musste am Anfang des Zyklus zur Blutabnahme und US, zwischendurch auch mehrmals zur US-Untersuchung um zusehen wie sich die Follikel entwickeln und wann der ES ist. Kommenden Montag muss ich noch mal Blut abnehmen lassen. Daraus wird dann ermittelt, ob die Hormone stimmen.

Außerdem wurde bei mir noch eine Gebärmutterspiegelung und die Humangenetik angeordnet. Die Termine stehen aber beide erst im April an.

Eventuell kommt dann noch einmal ein Immuntest zwischen meinem Mann und mir, das kann aber leider nur in einer Klinik in Kiel gemacht werden.

Kann also noch nicht sagen, was dabei rauskommt und ob es danach klappen wird. Ich fühl mich aber sehr gut aufgehoben und hoffe mal, dass es beim nächsten Versuch klappt.

Hoffe ich konnte dir schon mal ein paar Fragen beantworten.

Viele Grüße
Jasmin