wie war das bei euch???

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs und eine mögliche Befruchtung diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von zipfelchen91 21.03.11 - 18:54 Uhr

mein mann und ich wünschen uns schon seit einen gewissen zeitraum ein kind...
er hofft immer das es geklappt doch dann kurz bevor ich testen könnte bekommt er kalte füße und hofft das meine mens kommt...
er kann sich so zu sagen nicht richtig entscheiden.wir haben auch nochmal in ruhe über das thema gesprochen und er will ja auch...

war es bei euch auch so und wann hat sich die sache gegeben???


glg

Beitrag von susi1708 21.03.11 - 18:58 Uhr

Ich kam mit dem Kinderwunsch zuerst. Wir hatten vorher immer mal drüber gesprochen und e war klar, dass wir Kinder haben wollen, nur nicht wann. Dann bekam ich ein gutes Jobangebot und mußte nochmal 2Jahre pausieren, die jetzt endlich rum sind #ole und jetzt können wir loslegen...allerdings spinnt mein Körper nach dem Absetzen der Pile und ich habe dank SD-Unterfunktion kein ES....
Mein Freund hatte also laaaange Zeit darüber nachzudenken und will jetzt auch unbedingt....
Neulich fragte er mich zwei tage nach dem letzten Sex " Und, bist du jetzt schnwager?" Sehr süß, wenn Männer mithibbeln...:-p

Beitrag von shiningstar 21.03.11 - 19:15 Uhr

Ihr seid 19 und 21 oder, wenn das in der VK stimmt?!

Wenn Dein Mann immer kalte Füße bekommt, solltet ihr evtl. nochmal ein bisschen warten...?!

Bei uns war es so, dass ich mit dem Kiwu zuerst angefangen bin. Habe mit 23 erfahren, dass ich eine starke Endometriose habe, meine Eileiter nicht frei sind und es bei mir schwierig wird mit dem schwanger werden. Habe das meinem Mann damals auch gleich gesagt, dass -wenn es was festes mit uns werden sollte (waren damals frisch zusammen), er sich auf das und das gefasst machen muss. Er hat sich das dann einige Monate lang durch den Kopf gehen lassen. Irgendwann sind wir zusammen gezogen, verlobt, Haus gekauft... Und er wusste immer, worauf er sich einlässt (Kiwu-Behandlung)...
Aber er hat niemals kalte Füße bekommen...

Beitrag von hexle84 21.03.11 - 19:23 Uhr

mein freund hat auch niemals kalte füße bekommen, er ist immer der gelassenere von uns und fest davon überzeugt (pco) das es ganz bestimmt klappen wird, auch wenn ich wieder mal den kopf hängen lasse!!!!!
das er nach meinem zyklus, meinem zv etc. fragt und mitfiebert kann ich natürlich auch von ihm nicht erwarten ;-)

am wochenende hatten wir lt. FA gute chancen auf einen eisprung.
am freitag also fleißig ge#herzlichelt und am samstag wurde ich schon gefragt, ob mir schlecht ist und ich vlt. schon schwanger bin, männer. keine ahnung aber doch zuckersüß #verliebt

Beitrag von majleen 21.03.11 - 19:21 Uhr

Was ist für dich ein "gewisser Zeitraum"?
Ihr seit ja noch Mega jung, da ist es ganz normal, dass einer noch nicht so richtig Kinder will. Wir sind ja 10 Jahre älter als ihr und schon fast 8 Jahre zusammen. Das kommt eben mit der Zeit. Nicht jeder will eben gleich mit Anfang 20 ein Baby. Frag deinen Freund doch mal, wie er sich das so vorstellt.

Beitrag von kio518 21.03.11 - 19:23 Uhr

Ich hab mir eigentlich nie so wirklich Gedanken darüber gemacht ob ich Kinder haben wollte. Zum einen weil ich beruflich viel um die Ohren hatte und zum anderen weil ich irgendwie nie einen Partner hatte mit dem ich mir ein Kind hätte vorstellen können, das hat sich allerdings alles geändert als ich meinen jetzigen Lebensgefährten kennengelernt hatte. Er war der erste der mit einem KiWu kam, ich hab mit ihm drüber gesprochen und nur gesagt, das wir noch ein bisschen warten bevor ich die Pille absetze, weil ich mitten in einer Weiterbildung war und beim Besten Willen gar keine Lust hatte das nachzuholen und damit war er auch einverstanden.
Schließlich hab ich dann im Dezember 2009 gesagt ich setz die Pille ab und wir starten das neue Jahr ganz normal ohne.
Naja SS war ich dann im März/April 2010 schon mal, allerdings ging das schief. Und jetzt im Neuen Jahr hat es dann endlich wieder geklappt und wie freuen uns beide darüber. Allerdings hat mein Lebensgefährte erstmal zurückhaltend reagiert als ich ihm gesagt hab das ich SS bin, ihm lag das vergangene Jahr noch ziemlich im Magen und erst mit dem ersten US hat er langsam angefangen sich zu freuen, aber ich glaube erst mit dem letzen US von Anfang des Monats hat er´s dann richtig kapiert, weil man auf dem Bildchen schon einen kleines Menschlein erkennen konnte (Foto in der VK)
LG Kio (13.SSW)

Beitrag von zipfelchen91 21.03.11 - 21:27 Uhr

Ich bin jetzt mit meinem mann fast 5 jahre zusammen.wir heiraten dieses jahr im sommer *freu*
mit dem gewissen zeitraum meine ich fünf monate...
ich sag ihn jedes mal wann ich ungefähr meinen ES hab und frag ihn dann ob er verhüten möchte oder nicht...dann kommt immer ein nein und dann passiert es halt
ich hab ihn ja als wir zusammen gezogen sind gefragt wie er sich die zukunft vorstellt und er sagt immer das es ihm egal ist ob ich bereits schwanger bin wenn wir heiraten oder ob es danach in den flitterwochen passiert oder danach.mein mann ist sich anscheinend selber noch nicht sicher aber wenn ich sag das ich die pille wieder nehmen werde hat er was dagegen und tut sie weg oder schmeißt sie in die toilette...




danke für eure antworten