abgerissener fingernagel

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von trudi-jule 21.03.11 - 20:00 Uhr

HILFE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


mein zwergi kam heut aus der kita mit aufgeschrammten händen ( ja nichr sooo schlimm) und einem fast abgerissenem fingernagel natürlich hatte die kinderärztin keine zeit mehr ich kann morgen 17 kommen. super da hilft das auch nicht mehr.

möchte es jetzt nicht so ins detail erklären aber er hängt nur noch ein klitze kleines bissel dran und 1/3 ist ab glaub ich.

was mache ich jetzt? abschneiden dran lassen? er fäßt garnichts mehr an weint gleich wenn er dran kommt.

ach der kleine zwergi

kennt sich jemand aus?

lg und danke


Beitrag von knutschy 21.03.11 - 20:23 Uhr

Hallo,

ich würde es dran lassen und ein ganz klein Verband drum machen, zur Not ein zurechtschneiden.

Damit es bis morgen geschützt ist, und dann würd ich damit zum Kinderarzt gehen, weil es scheint ihm ja auch weh zu tun.

Liebe Grüße Anja.

Beitrag von scura 21.03.11 - 20:25 Uhr

Mach den ab! Das piekst doch bei jeder Bewegung wenn er noch dran ist. Dann machste ein Pflaster drauf und gut ist. Das wächst wieder nach!

Ist mir selbst schon häufiger passiert: Finger wie Zehennägel. Oft beim Sport.

Beitrag von trudi-jule 21.03.11 - 20:33 Uhr

aber dann liegt das "fleisch" ja völlig frei das brennt doch wie feuer oder???

hab ihm vorm schlafen gehen nen kleienn verband gezaubert.

bin mir nicht sicher ob ich unbedingt zum arzt muss

Beitrag von scura 21.03.11 - 21:09 Uhr

Das Fleisch trocknet aber ab und verhärtet wieder. Das brennt nicht anders als andere Wunden auch.
Der Arzt macht auch nichts anderes als den abstehenden Nagel entfernen, desinfizieren und ein Pflaster drauf.

Du kannst ihn auch dran lassen. Irgendwann fällt er von alleine ab. Da besteht nur die Möglichkeit, das es noch mehr einreisst.

Beitrag von kathrin33 21.03.11 - 21:06 Uhr

hallo, würd`s lieber dranlassen, gefährlich wenn er sich den evtl.nachts irgendwie abreisst oder...
lg

Beitrag von windsbraut69 21.03.11 - 22:13 Uhr

Dran lassen, weil es gefährlich sein könnte, wenn er ihn selbst abreißt?

LG

Beitrag von irene82 21.03.11 - 21:10 Uhr

Ich würde nicht abreissen,man weiss ja nicht,wieviel noch dran ist,vielleicht ist es mehr als du denkst.mach ihm ein Verband und geh aber zum Arzt,so lassen kann man es ja nicht,glaub nicht dass es von alleine abfällt.
LG Irene

Beitrag von ficus 21.03.11 - 23:24 Uhr

Hallo,
als bei unserer Tochter durch einen sehr unglücklichen Umstand der Zehnagel aus dem Bett rausgerissen wurde, sind wir sofort ins Krankenhaus. Dort wurde eine lokale Betäubung gemacht und der Nagel zurück ins Bett geschoben, damit der neue Nagel auch gerade nachwachsen kann.
Entfernst du den alten Nagel und das Nagelbett ist geschädigt, gibt dies bleibende Schäden am nachwachsenden Nagel.
Abmachen würde ich da gar nichts, nicht dass du was mit abreißt, was noch dran bleiben sollte oder so unglücklich reißt, dass es einreißt und sich entzündet etc.
Und ja, es tut verdammt weh. Unsere Tochter hatte einige Wochen lang einen Schutzverband und hat Himmel und Hölle in Bewegung gesetzt, wenn da jemand ran kam oder auch nur ran wollte (der Arzt hatte es nicht leicht beim Verbandwechsel).
vG und alles Gute für dein Zwergi
ficus