Welchen Kindersitz...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von heimchen82 21.03.11 - 20:28 Uhr

... nehmen wir denn jetzt????

Hallo :-D

Louis ist 2,5 Jahre alt, 99 cm groß und wiegt 15.8 kg. Zur Zeit haben wir einen Maxi Cosi Tobi und sind auch sehr zufrieden. Louis ist aber jetzt mit dem Kopf an der Oberkante angekommen und ich frage mich, was kommt jetzt? Welchen Sitz? Leider fallen Sitze mit einem Tisch vorne weg, weil mein Sohn das nicht tolleriert - was könnt Ihr empfehlen???

LG, Jenny

Beitrag von ivik 21.03.11 - 20:31 Uhr

Der Kopf darf bis ca. Augenhöhe drüber sein; also habt ihr schätzungsweise noch etwas Zeit. EIn Wechsel mit nicht mal drei Jahren ist viel zu früh.
Ansonsten kann ich nur einen Sitz mit Isofix empfehlen. Wir haben den Römer Kidfix. Aber meine Tochter ist da erst mit vier Jahren reingewechselt. UNd sie ist nicht gerade klein.

lg ivik

Beitrag von littleblackangel 21.03.11 - 20:32 Uhr

Hallo!

Das mit der Oberkannte des Sitzes gilt nur bei Rückwärtsgerichteten Kindersitzen. Bei Kindersitzen der Gruppe 1 darf der Kopf bis Ohrenoberkante/Augenhöhe drüber schauen.

Ein Sitz, der deinen Sohn nur mit dem 3-Punkt-Gurt sichert, ist in dem Alter noch nichts.

LG Angel mit Lukas 2,5J. und Anna 1,5J.

Beitrag von elistra 21.03.11 - 20:51 Uhr

wechseln in gruppe 2/3 also nur noch mit autogurt sollte man erst im alter von von 4 bis 5 jahren, davon seid ihr eigendlich noch ewig weit weg.

wechseln muss man wenn:

- das kind mehr als 18kg wiegt, oder
- der kopf mehr als 1/3, so ca. bis zur ohrenspitze über den rand guckt, oder
- die gurte zuweit unterhalb der schulter aus dem sitz kommen.

also eigendlich dürftet ihr noch zeit haben mit dem wechsel. man sollte nicht zu früh wechseln.

wegen sitz mit fangkörper, habt ihr das vor kurzem probiert oder ist das schon länger her? je größer das kind um so mehr bewegungsfreiheit hat es ja mit dem fangkörper, ganz im gegensatz zum sitz mit 5punktgurt (wenn der gurt so stramm sitzt wie er soll, kann sich das kind ja überhuapt nicht mehr bwegen).

Beitrag von grubenlicht 21.03.11 - 22:18 Uhr

Hallo!

Mein Sohn ist im gleichen Alter und auch ähnlich von der Größe her - wir haben uns jetzt für den Evolva 123 Plus von Britax entschieden. Ursprünglich wollten wir den Cybex Pallas - aber mit dem Fangkörper kamen wir auch gar nicht zurecht. Der Britax ist für uns eine gute Lösung, er geht von 9-36kg und lässt sich mehrmals in der Höhe verstellen. Man kann bis 18kg noch den 5-Punkt-Gurt benutzen (was wir momentan auch tun) und danach dann den normalen 3-Punkt Autogurt. Außerdem ist er viel großzügiger im Platzverhältnis als die Sitze mit Fangkörper - das war uns wichtig da wir immer sehr lange Strecken fahren müssen.

LG

Beitrag von heimchen82 22.03.11 - 07:06 Uhr

... für die Aufklärung :-)

Habe echt gedacht, dass das mit dem Rauswachsen wie beim Maxi Cosi ist. Aber dann haben wir ja noch Zeit :-)