2 1/4 Jahre - hört auf nichts mehr?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von njmuench 21.03.11 - 20:48 Uhr

Hallo zusammen

Mein Kleiner steckt voll in der Trotzphase... Wir sind gesegnet mit einem milden Temperament.... Und trotzdem nervt mich etwas tierisch: er hört auf nichts... Alles muss man 1'000 mal wiederholen.

Kennt das noch jemand?
Was macht ihr in solchen Situationen?

Gruss

Beitrag von bienemirja 21.03.11 - 20:54 Uhr

Ja kenn ich nur zu gut.

Dann sag ich energisch und kurz NEIN und wenn sie beim dritten mal nicht hört, dann nehm ich sie weg und unterbrech si die Situation. Entweder ist es dann damit getan oder sie wird bockig und fängt an zu quaken, aber dann schick ich sie in ihr Zimmer damit sie sich beruhigen kann. Tür und alles ist immer offen sie kann also immer und jeder Zeit raus.

Aber nach kurzer Zeit geh ich dann wieder hin und frag ob es wieder gut ist wenn ja dann geht der Alltag normal weiter, wenn nicht dann geh ich wieder und lass sie in Ruhe.

Aber ich bin ganz ehrlich auch wenn ich dafür wieder gesteinigt werde. Bleib die Zeit konsequent und sag nicht nach dem 6 mal Nein dann doch ja damit du deine Ruhe hast. Wie gesagt er testet jetzt wie weit er gehen kann.

Liebe Grüße bienemirja

Beitrag von njmuench 21.03.11 - 21:49 Uhr

Konsequent zu bleiben ist weniger das Problem. Mein Problem ist viel mehr, dass ich das Gefühl habe er ignoriert mich....